1. FC Köln



Alles zur Organisation "1. FC Köln"


  • Ehemaliger BVB-Trainer

    Mo., 16.12.2019

    Stöger: Haben in Dortmund «richtig guten Job gemacht»

    Ist mit sich zufrieden: Trainer Peter Stöger.

    Wien (dpa) - Der ehemalige Bundesliga-Trainer Peter Stöger (53) schaut zufrieden auf seine Zeit bei Borussia Dortmund zurück.

  • Eintracht Frankfurt

    Mo., 16.12.2019

    Müde Eintracht: Köln besiegen oder Weihnachten Abstiegskampf

    Frankfurts Spieler machen nach der Niederlage auf Schalke einen erschöpften Eindruck.

    Sie haben anderthalb Jahre lang in Europa begeistert. Und vor sechs Wochen haben Eintracht Frankfurts Profis den FC Bayern München mit 5:1 demontiert. Seitdem laufen die Hessen auf dem Zahnfleisch. Und stehen in den letzten beiden Spielen des Jahres in der Siegpflicht.

  • Fußball

    Mo., 16.12.2019

    Eintracht: Sieg gegen Köln oder Weihnachten im Abstiegskampf

    Frankfurts Trainer Adi Hütter.

    Sie haben anderthalb Jahre lang in Europa begeistert. Und vor sechs Wochen haben Eintracht Frankfurts Profis den FC Bayern München mit 5:1 demontiert. Seitdem laufen die Hessen auf dem Zahnfleisch. Und stehen in den letzten beiden Spielen des Jahres in der Siegpflicht.

  • Sportchef FC Köln

    So., 15.12.2019

    Heldt dementiert Churlinov-Wechsel nach Stuttgart

    Darko Churlinov (l) in Aktion für den 1. FC Köln.

    Köln (dpa) - Sportchef Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat Meldungen über einen bevorstehenden Wechsel von Kölns Offensivspieler Darko Churlinov in der Winterpause zum Zweitligisten VfB Stuttgart dementiert.

  • Persönliche Gründe

    So., 15.12.2019

    1. FC Köln bestätigt Rücktritt von Vize-Präsident Sieger

    Ist 97 Tage nach der Wahl des neuen Präsidiums vom FC Köln zurückgetreten: Vize-Präsident Jürgen Sieger.

    Köln (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den Rücktritt von Vize-Präsident Jürgen Sieger nur 97 Tage nach der Wahl des neuen Präsidiums bestätigt.

  • Fußball

    So., 15.12.2019

    Kölns Sportchef dementiert Churlinov-Wechsel nach Stuttgart

    Horst Heldt, Sportchef vom 1. FC. Köln, steht auf dem Spielfeld.

    Köln (dpa) - Sportchef Horst Heldt vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat Meldungen über einen bevorstehenden Wechsel von Kölns Offensivspieler Darko Churlinov in der Winterpause zum Zweitligisten VfB Stuttgart dementiert. «Ich habe das auch gelesen. Aber davon weiß ich nichts», sagte Heldt dem «Express» (Sonntag). «Darko hat Vertrag bei uns. Von Stuttgart hat sich bei mir noch keiner gemeldet.»

  • Fußball

    So., 15.12.2019

    1. FC Köln bestätigt Rücktritt von Vize-Präsident Sieger

    Jürgen Sieger spricht auf einer Mitgliederversammlung des 1.FC Köln.

    Köln (dpa) - Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den Rücktritt von Vize-Präsident Jürgen Sieger nur 97 Tage nach der Wahl des neuen Präsidiums bestätigt. Der Schritt, der in der Halbzeitpause des Derbys gegen Bayer Leverkusen (2:0) durch einen Artikel im «Kölner Stadt-Anzeiger» öffentlich wurde, sei «aus privaten Gründen» erfolgt. Das teilte der Verein am Sonntag mit.

  • Leverkusener sieht rot

    So., 15.12.2019

    Leon Bailey: Erst Bayern-Besieger, jetzt Bayers böser Bube

    Leon Bailey sah in Köln die Rote Karte.

    Vor zwei Wochen hat Leon Bailey Bayer Leverkusen zum Sieg beim FC Bayern geschossen. Nach seiner erneuten Roten Karte in Köln ist das Fußball-Jahr für ihn vorzeitig beendet. Und der 22-Jährige steht vor ungemütlichen Wochen.

  • Fußball

    Sa., 14.12.2019

    Nach erneutem Rot für Bailey: Bender fordert Entschuldigung

    Leverkusen-Spieler Leon Bailey auf dem Spielfeld.

    Köln (dpa) - Nach der zweiten Rote Karte innerhalb von sechs Wochen wird Leon Bailey auch von seinen Mannschaftskollegen in die Pflicht genommen. «Es ist nicht die erste Rote Karte, und ich erwarte da eine Entschuldigung», sagte Kapitän Lars Bender von Bayer Leverkusen am Samstag im TV-Sender Sky nach dem 0:2 im Derby beim 1. FC Köln.

  • Fußball

    Sa., 14.12.2019

    Jubellauf und Karnevalsmusik: Köln feiert Wiederauferstehung

    Sportdirektor Horst Heldt, Ehizibue und Torschütze Cordoba jubeln.

    Das Derby zwischen Köln und Leverkusen schien im Vorfeld eine klare Sache für Bayer zu werden. Doch am Ende gewann der FC 2:0. Weil die Kölner mit drei Talenten kämpften und Bayer sich wieder einmal Undiszipliniertheiten leistete.