ABDA



Alles zur Organisation "ABDA"


  • Kein Grund zur Panik

    Mi., 15.04.2020

    Corona-Krise: Medikamentenversorgung derzeit gesichert

    Trotz Hamsterkäufen und vereinzelten Lieferengpässen müssen sich Menschen in Deutschland laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) keine Sorgen über die Medikamentenversorgung machen.

    Schmerzmittel und sonstige Medikamente gibt es in Deutschland auch in der Pandemie ausreichend. Ob das so bleibt, hängt nicht nur von krisenbedingten Problemen bei der Herstellung, sondern auch vom Einkaufsverhalten der Menschen ab.

  • Teams holen sich Anregungen von der ABDA und der Kammer – und aus Österreich

    Do., 19.03.2020

    Apotheken setzen auf Abstand

    Desinfektionsmittel, Plexiglasscheiben, Zugangsbegrenzung und ausgeweiteter Lieferservice: Nele Waldmann und ihr Team haben in der Seppenrader Marien-Apotheke allerhand Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus getroffen.

    Desinfektionsmittel, Plexiglasscheiben, Zugangsbegrenzung und ausgeweiteter Lieferservice: Die Apotheker in Lüdinghausen und Seppenrade versuchen mit gezielten Maßnahmen und penibler Hygiene weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Es geht darum, sowohl die Kunden als auch uns zu schützen“, betonen sie unisono.

  • Rekenerin kandidiert im Dezember

    Mo., 09.03.2020

    Overwiening will an die Apotheker-Spitze

    Tritt an: Gabriele Regina Overwiening

    Das ist eine neue Top-Personalie aus dem Münsterland: Die Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Gabriele Regina Overwiening, kandidiert im Dezember als erste Frau für das Präsidentenamt der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). Die ABDA ist der Spitzenverband der 17 Landesapothekerkammern und -verbände.

  • Verstärkte Nachfrage

    Mo., 24.02.2020

    Wegen Coronavirus sind kaum Schutzmasken mehr auf Lager

    Ein Mitarbeiter eines Herstellers medizinischer Geräte verpackt Mundschutz-Masken.

    In China tragen viele Menschen auf der Straße Mundschutz, in Deutschland kennt man die Masken bislang eher aus dem OP-Saal. Doch in letzter Zeit ist auch die Nachfrage hierzulande immens.

  • Arbeiten in der Apotheke

    Mo., 17.02.2020

    Wie werde ich Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte/r?

    In Apotheken hat sich Anette Holzmann schon immer wohlgefühlt. Heute absolviert sie eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA) in der Apotheke am Krankenhaus in Goslar.

    Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte sorgen hinter den Kulissen für den reibungslosen Ablauf in Apotheken. Aber auch im Verkaufsraum kommt ihre Marketingexpertise zur Geltung.

  • Auskunft über Versorgungslage

    Do., 13.02.2020

    Gesetz soll Lieferengpässe bei Arzneimitteln verhindern

    Sollte es zu Lieferschwierigkeiten bei bestimmten preisgünstigen Medikamenten kommen, können Apotheken laut einem neuen Gesetz auch die teureren Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff ausgeben.

    Apotheker berichten immer wieder von Lieferengpässen bei wichtigen Medikamenten, wie Schmerzmitteln oder Schilddrüsenarzneien. Der Bundestag hat nun Gegenmaßnahmen beschlossen.

  • Ansturm auf Apotheken

    Di., 28.01.2020

    Hilft Mundschutz gegen das Coronavirus? Das sagen Experten

    Experten halten den Kauf von Schutzmasken gegen den Coronavirus für unsinnig.

    Auf Bildern aus den vom Coronavirus betroffenen Regionen Chinas tragen die Menschen häufig Mundschutz oder Atemschutzmaske. Apotheken berichten auch hierzulande von steigender Nachfrage. Muss man sich tatsächlich schützen?

  • Krankheiten

    Mo., 27.01.2020

    Wegen neuem Virus: Bundesweite Nachfrage nach Atemmasken steigt

    Berlin (dpa) - Die Sorge vor einer Einschleppung des neuartigen Coronavirus lässt in deutschen Apotheken bereits die Nachfrage nach Atemmasken steigen. «In vielen Apotheken bundesweit werden die Masken verstärkt nachgefragt», sagte Ursula Sellerberg von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände der dpa. Konkrete Zahlen lägen jedoch bisher nicht vor. Die Masken würden laut Sellerberg im Falle des Falles aber nur «begrenzt» dabei helfen, sich vor einer Ansteckung mit der neuen Lungenkrankheit zu schützen.

  • Meldepflicht angestrebt

    Mo., 18.11.2019

    Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen

    Medikamente liegen in den Regalen einer Apotheke. Lieferengpässe kommen immer öfter vor.

    Bei bestimmten Arzneien bleiben Regale in Apotheken immer wieder leer. Das liegt auch an Lieferketten rund um die Erde. Die Politik will gegensteuern, um Patienten langes Warten zu ersparen.

  • Knappe Pillen in der Apotheke

    Mo., 18.11.2019

    Lieferengpässe bei Medikamenten nehmen zu

    Manche Arzneien sind in Deutschland immer schwerer zu bekommen, selbst bei Standardmitteln bleiben oft die Regale in den Apotheken leer.

    Ibuprofen, Schilddrüsenmittel oder Blutdrucksenker - bei manchen Arzneien bleiben immer wieder die Regale in Apotheken leer. Ein Grund sind komplexe Lieferketten auf dem Weltmarkt. Apotheker warnen vor Nachteilen für Patienten.