AC Mailand



Alles zur Organisation "AC Mailand"


  • Giampaolo-Nachfolger

    Mi., 09.10.2019

    Pioli neuer Trainer beim AC Mailand

    Neuer Trainer beim AC Mailand: Stefano Pioli.

    Mailand (dpa) - Der Italiener Stefano Pioli ist neuer Trainer des Traditionsclubs AC Mailand. Der 53-Jährige habe einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet, teilte der Mailänder Fußballverein am Mittwoch mit. Pioli war bis Frühjahr Trainer beim AC Florenz.

  • Fußball

    Di., 08.10.2019

    AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

    Mailand (dpa) - Der italienische Traditionsclub AC Mailand hat sich nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo sei von seinen Aufgaben als Coach der ersten Mannschaft entbunden, teilte der Club mit. Laut italienischen Medien wird Stefano Pioli ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Dazu gab es bislang keine offizielle Bestätigung. Milan hatte in der Serie A in der abgelaufenen Saison zum wiederholten Mal den Einzug in die Champions League verpasst. Die diesjährige Saison verlief bisher auch dürftig.

  • Serie A

    Di., 08.10.2019

    AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

    Ist nicht mehr Coach beim AC Mailand: Marco Giampaolo. .

    Mailand (dpa) - Der italienische Traditionsclub AC Mailand hat sich nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo sei von seinen Aufgaben als Coach der ersten Mannschaft entbunden, teilte der Club am Abend mit.

  • Medienberichte

    Di., 08.10.2019

    AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

    Soll nach nur fast vier Monaten als Trainer vom AC Mailand schon wieder gehen.

    Mailand (dpa) - Der italienische Traditionsclub AC Mailand will sich nach Medienangaben nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo trennen.

  • Europa League

    Mi., 02.10.2019

    Sieg muss her: Eintracht setzt auf Portugal-Power

    Frankfurts Trainer Adi Hütter will «die Niederlage gegen Arsenal vergessen machen».

    Nach dem Fehlstart gegen den FC Arsenal will Eintracht Frankfurt in der Europa League die ersten Punkte einfahren. Die Portugal-Erfahrung des neuen Sturm-Trios soll sich für die von Personalsorgen geplagten Hessen in Guimarães auszahlen.

  • Serie A

    So., 29.09.2019

    Ribéry trifft für den AC Florenz bei Milan

    Franck Ribéry erzielt für AC Florenz beim AC Mailand das Tor zum 3:0.

    Mailand (dpa) - Der frühere Bayern-Star Franck Ribéry hat sein zweites Saisontor für den AC Florenz geschossen und seinen neuen Club mit einer starken Vorstellung zu einem klaren Auswärtssieg beim AC Mailand geführt.

  • Europa League

    So., 29.09.2019

    Eintracht-Sorgen vor Guimarães

    Fällt für das Spiel gegen Vitoria Guimarães mit einem Brummschädel aus: Eintracht Frankfurts Makoto Hasebe.

    Jovic, Haller und Rebic sind aus Frankfurt abgewandert: Jetzt knipsen andere. Bas Dost und André Silva machen der Eintracht Hoffnung, auch in Europa wieder für Furore sorgen zu können. Dafür gibt es Personalprobleme in der Abwehr.

  • Vorfreude auf Guimarães

    Sa., 28.09.2019

    Eintrachts neues Tore-Duo: Dost und Silva

    Frankfurts Bas Dost jubelt über seinen Treffer gegen Union Berlin.

    Jovic, Haller und Rebic sind aus Frankfurt abgewandert: Jetzt knipsen andere. Bas Dost und André Silva machen der Eintracht Hoffnung, auch in Europa wieder für Furore sorgen zu können. Die Effizienz im Auftritt beim aggressiven Neuling 1. FC Union Berlin stimmte schon.

  • Rote Karte gegen Straßburg

    Fr., 20.09.2019

    Ex-Frankfurter Rebic von UEFA für fünf Spiele gesperrt

    Ante Rebic (M) ist für diese Aktion gegen Straßburgs Torwart Matz Sels für fünf Spiele gesperrt worden.

    Nyon/Mailand (dpa) - Der kroatische Vize-Weltmeister Ante Rebic ist nach seiner Roten Karte in Diensten von Eintracht Frankfurt in der Europa-League-Qualifikation für fünf Spiele gesperrt worden.

  • Frankfurter Torwart

    Do., 12.09.2019

    Trapp: Eintracht auch ohne Stürmer-Trio «verbessert»

    Kevin Trapp sieht Eintracht Frankfurt verbessert.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nationaltorwart Kevin Trapp glaubt trotz der Abgänge von Sébastien Haller, Ante Rebic und Luka Jovic an eine erfolgreiche Saison des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt.