AFP



Alles zur Organisation "AFP"


  • Attacke wegen Maskenpflicht

    Fr., 10.07.2020

    Busfahrer in Frankreich nach Angriff gestorben

    Veronique Monguillot, Ehefrau des nun gestorbenen Busfahrers, am Mittwoch bei einem Protestmarsch mit einem Foto von ihr mit ihrem Ehemann.

    Bayonne (dpa) - Ein bei einem brutalen Angriff schwer verletzter Busfahrer in Frankreich ist tot. Ihr Vater sei am Freitagnachmittag gestorben, teilte die Tochter der Nachrichtenagentur AFP mit.

  • Prozess in Paris

    Mi., 10.06.2020

    Ex-Spitzenfunktionär Diack äußert sich vor Strafgericht

    Lamine Diack (l) begibt sich mit seiner Entourage zum Gerichtsgebäude in Paris.

    Paris (dpa) - Der frühere Leichtathletik-Weltverbandspräsident Lamine Diack hat sich vor einem Pariser Strafgericht zu seiner Vergangenheit geäußert.

  • Vorwurf des Betrugs

    Mi., 27.05.2020

    Prozess gegen Ex-Leichtathletik-Chef Diack am 8. Juni

    Das Gericht beschäftigt sich mit dem Ex-Leichtathletik-Chef Lamine Diack.

    Paris (dpa) - Der Prozess gegen den früheren Präsidenten des Leichtathletik-Weltverbands, Lamine Diack, soll am 8. Juni fortgesetzt werden. Der Termin für das Verfahren vor der 32. Strafkammer des Pariser Gerichts wurde laut Nachrichtenagentur AFP festgelegt.

  • Abschied

    Mo., 18.05.2020

    Liebhaber, Mörder, Papst - Michel Piccoli ist tot

    Michel Piccoli bei den Filmfestspielen in Cannes 2011. Der Schauspieler starb im Alter von 94 Jahren.

    Michel Piccoli hat so ziemlich alles gespielt, auch einen Papst. Mit Rollen in mehr als 220 Filmen hat der französische Schauspieler Kinogeschichte geschrieben. Nun ist er mit 94 Jahren gestorben.

  • Film

    Mo., 18.05.2020

    Agentur: Ikone des französischen Kinos Michel Piccoli ist tot

    Paris (dpa) - Die französische Schauspiel-Legende Michel Piccoli ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Piccoli sei am 12. Mai an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf einen Freund der Familie. Der gebürtige Pariser hat in mehr als 220 Filmen mitgewirkt, darunter in Klassikern wie «Tagebuch einer Kammerzofe», «Der diskrete Charme der Bourgeoisie» und «Das große Fressen».

  • Abschied

    Fr., 01.05.2020

    Geschmeidiger Motor des Afrobeat - Tony Allen gestorben

    Der Schlagzeuger Tony Allen ist tot.

    Noch vor wenigen Monaten war er fast 80-jährig auch auf deutschen Konzertbühnen zu sehen. Jetzt ist der legendäre und bis zuletzt hochkreative Schlagzeuger Tony Allen in Paris gestorben. Die Fusion von Afrobeat, Jazz, Funk und Rock ist sein großes Vermächtnis.

  • Premier dämpft Hoffnungen

    Di., 28.04.2020

    Französische Liga vor Saisonabbruch - Tour-Start in Gefahr?

    Hat die Hoffnungen des Profisports auf eine baldige Rückkehr zur Normalität gedämpft: Édouard Philippe, Premierminister von Frankreich.

    Im französischen Sport ist an eine Rückkehr zur Normalität während der Corona-Krise nicht zu denken. Die Fußball-Meisterschaft steht vor dem Abbruch, was Tuchel den Meistertitel bescheren könnte. Und der Start der bereits verlegten Tour de France ist wieder in Gefahr.

  • Literatur

    Di., 24.03.2020

    Französische Agentur: Asterix-Erfinder Albert Uderzo ist tot

    Paris (dpa) - Der französische Zeichner und Asterix-Erfinder Albert Uderzo ist tot. Der 92-Jährige starb am Dienstag in einem Vorort von Paris an einem Herzinfarkt, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seine Familie. Uderzo hatte gemeinsam mit René Goscinny die weltberühmten Comicfiguren Asterix und Obelix geschaffen.

  • Technik für 5G und LTE

    Do., 27.02.2020

    Huawei plant Produktion von 5G-Technik in Frankreich

    Das Huawei-Logo.

    Huawei verschafft sich angesichts des massiven Drucks aus den USA ein weiters Standbein in Europa. Komponenten und Bauteile im Wert von einer Milliarde Euro will das chinesische Unternehmen in Frankreich produzieren.

  • Umstrittener Regisseur

    Do., 27.02.2020

    Polanski will nicht zur César-Verleihung kommen

    Der polnisch-französische Regisseur Roman Polanski während der César-Verleihung im Jahr 2014.

    Sein Film «J'accuse» ist zwölf Mal für den César nominiert - dennoch will Roman Polanski an der Preisverleihung nicht teilnehmen. Gegen den Regisseur sind neue Vergewaltigungsvorwürfe öffentlich geworden.