AOK Nordwest



Alles zur Organisation "AOK Nordwest"


  • Zunehmende Antibiotika-Resistenzen stellen Ärzte vor neue Probleme

    Mo., 02.12.2019

    Gefahren wie vor 100 Jahren

    Immer mehr resistente Bakterien stellen Ärzte vor große Probleme.

    Diese Nebenwirkung hatte lange niemand auf dem Zettel: Weil Antibiotika nicht selten unnötig verschrieben und oft nicht korrekt angewandt werden, entwickeln sich immer mehr resistente Bakterienstämme. Mit der fatalen Wirkung, dass die gerne als Allzweckmittel eingesetzten Präparate nicht mehr wirken.

  • Untersuchung: St.-Antonius-Hospital schneidet in zwei Bereichen gut ab

    Sa., 26.10.2019

    Überdurchschnittliche Leistungen

    Das Bild zeigt Dr. Jürgen Wigger (rechts) bei einer laparoskopischen (minimalinvasiven) Gallenblasen-Operation im St.-Antonius-Hospital in Gronau. Kleines Bild: Dr. Jörn Witt an der Konsole des da-Vinci-Op-Roboters.

    Im Gronauer St.-Antonius-Hospital werden Patienten bei der Entfernung von Gallenblasen und Prostata überdurchschnittlich gut behandelt. Das geht aus dem Ergebnis einer von der AOK veröffentlichten Untersuchung hervor. Demnach gehört das Gronauer Krankenhaus im Bereich der Gallenblasenentfernungen zu den 14 Kliniken in Westfalen-Lippe, die bei den genannten medizinischen Eingriffen überdurchschnittliche Leistungen gezeigt haben.

  • Gesundheit

    Do., 22.08.2019

    Umfrage: Jeder Fünfte stellt schlechtere Arztversorgung fest

    Dortmund (dpa/lnw) - Auf dem Land sind die Menschen in Westfalen-Lippe häufiger als in der Großstadt der Auffassung, ihre Versorgung durch Ärzte und Krankenhäuser sei schlechter geworden. Das ist Ergebnis einer Umfrage, die die Krankenkasse AOK Nordwest in dem Landesteil durchgeführt und am Mittwoch in Dortmund vorgestellt hat. Insgesamt gab etwa jeder fünfte der 400 repräsentativ ausgewählten Befragten an, das Angebot an Fachärzten, Hausärzten und Krankenhäusern vor Ort habe sich in den letzten Jahren verschlechtert. In Städten mit 100 000 Einwohnern und mehr waren es jeweils mehrere Prozentpunkte weniger. Insgesamt fiel die Zufriedenheit mit der hausärztlichen Versorgung am Wohnort aber hoch aus, hieß es. 83 Prozent der Menschen in der Region sind mit ihren Hausärzten sehr zufrieden oder zufrieden. Bei Krankenhäusern sind es 74 Prozent und bei Fachärzten nur noch 56 Prozent.

  • „AOK-Family-Fun-Tour“

    Mo., 12.08.2019

    Jung und Alt in Bewegung

    Umrahmt von den Maskottchen „Erwin“ (l.) und „Jolinchen“ hatten Sabrina, Lias und Roy Kowalewski mit AOK-Mitarbeiter Denis Epp viel Spaß beim Family-Tourstopp in Ahlen.

    Zum ersten Mal zieht die „AOK-Family-Fun-Tour“ durch Nordrhein-Westfalen und legte dabei am Samstag auch auf dem Marienplatz eine Zwischenstation ein. Mit elf Spiel- und Sportstationen brachte sie Jung und Alt in Bewegung. Da die Veranstaltung in Kooperation der Krankenkasse AOK Nordwest und Schalke 04 stattfand, waren auch deren Maskottchen „Drachenkind Jolinchen“ und „Erwin“ vom Fußballbundesligisten mit dabei.

  • AOK belohnt 14 Klassen für dauerhaftes Nichtrauchen

    Sa., 13.07.2019

    Besser ohne Rauchzeichen

    Jugendliche, die früh mit dem Rauchen beginnen, bleiben als Erwachsene häufig dabei.

    Wie kreativ sich die Schülerinnen und Schüler im Kreis Borken mit dem Thema Nichtrauchen auseinandergesetzt haben, machte der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ deutlich. „91 Klassen beteiligten sich im Kreis Borken und blieben von November 2018 bis April 2019 rauchfrei. Diese Anzahl kann sich sehen lassen“, lobte Herbert Hessel, Prä-ventionsexperte der AOK Nordwest. Jetzt wurden die Schülerinnen und Schüler für ihr Durchhalten und Engagement belohnt. In Borken wurde die Klasse sieben der Sekundarschule Horstmar-Schöppingen mit dem Kreativpreis für eine der originellsten Ideen geehrt. „Wer so engagiert und kreativ auf die Gefahren des Rauchens hinweist, muss auch belohnt werden“, freut sich Hessel. Aus Gronau wurde die Klasse 7c der Fridtjof-Nansen-Realschule ausgezeichnet. Jeweils ein Sonderpreis für die Mehrfachteilnahme ging zudem an die Klassen 9b, 10b und 10c der Fridtjof-Nansen-Realschule.

  • „Sport im Bagnopark“ vom 7. bis 12. Juli

    Fr., 28.06.2019

    Die schönste Sportstätte der Stadt

    Ramtin Rad, Maria Deitermann, Stephan Runde, Uli Fischer, Ludgera Vogel, Daniel Schnieders und Maria Lindemann hoffen, dass ganz viele Steinfurter an den unverbindlichen Angeboten der Sportvereine unter freiem Himmel teilnehmen.

    „Es gibt keine schönere Sportstätte“, legt sich Uli Fischer fest. Und liefert damit die Begründung für die Aktionswoche „Sport im Bagno-Park", die vom 7. bis 12. Juli Hallensportarten unter den freien Himmel bringt.

  • Stift Tilbeck

    Mi., 19.06.2019

    Gesundheit der Mitarbeiter wichtiges Kriterium

    Stehen für die Mitarbeiter im Stift Tilbeck: (v.l.) Thomas Kronenfeld (Geschäftsführer), Dr. Maximilian Bunse (AOK), Ruth Meyerink (Geschäftsführerin), Markus Grotthoff (Verantwortlicher für das betriebliche Gesundheitsmanagement Stift Tilbeck).

    Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist im Stift Tilbeck gestartet. Menschen mit und ohne Behinderung können sich mit den Themen Bewegung, Ernährung und mit ihrer mentalen Gesundheit beschäftigen.

  • Geflügel durchgaren

    Do., 23.05.2019

    AOK warnt vor Infekten beim Grillen

     

    Zu Beginn der Grillsaison warnt die AOK Nordwest vor Magen-Darm-Infektionen, die vor allem durch Grillen von rohem Geflügel entstehen können.

  • Start der Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

    Mi., 08.05.2019

    Jeder Kilometer zählt

    Für die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ im Münsterland gaben die Organisatoren das Startsignal (v.l.): Juliane Buder und Christoph Schings (Hengst SE), Andreas K. Bittner (ADFC) und Denis Epp (AOK).

    The Trend is your friend: Immer mehr Arbeitnehmer im Münsterland nutzen das Fahrrad für den Weg zum Job. Mit der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, für die in Münster der diesjährige Startschuss fiel, wollen die Krankenkasse AOK, der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) und Arbeitgeber wie die Firma Hengst derartiges körperliches Engagement weiter unterstützen.

  • Ansteckende Hautkrankheit

    Di., 09.04.2019

    Die Krätze ist auf dem Vormarsch

    Ansteckende Hautkrankheit: Die Krätze ist auf dem Vormarsch

    Milben auf dem Vormarsch: Die ansteckende Hautkrankheit Krätze breitet sich in Westfalen-Lippe immer mehr aus. Das belegen aktuelle Zahlen der AOK Nordwest.