APA



Alles zur Organisation "APA"


  • Regierung

    So., 02.06.2019

    Übergangsregierung in Österreich komplett

    Wien (dpa) - Nach dem Bruch der rechtskonservativen Regierung in Österreich hat die neue Kanzlerin Brigitte Bierlein alle Minister für ihr Kabinett gefunden. Das teilte sie der österreichischen Nachrichtenagentur APA mit. Der mit Experten besetzten Regierung werden demnach weniger Personen angehören als noch unter Ex-Kanzler Sebastian Kurz. Die offizielle Ernennung der gesamten Regierung durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist morgen Vormittag geplant.

  • Regierung

    Do., 30.05.2019

    Verfassungsrichterin Bierlein erste Kanzlerin Österreichs

    Wien (dpa) - Nach der schweren Regierungskrise und dem Skandal-Video von Ibiza wird Verfassungsrichterin Brigitte Bierlein die erste Kanzlerin Österreichs. Das teilte Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit. Bierlein war seit Anfang 2018 Präsidentin des österreichischen Verfassungsgerichtshofs. Ihr werden der österreichischen Nachrichtenagentur APA zufolge gute Kontakte zur ÖVP und auch zur FPÖ nachgesagt. Bierlein übernimmt das Kanzleramt, nachdem SPÖ und FPÖ am Montag die Regierung von ÖVP-Chef Sebastian Kurz per Misstrauensvotum im Parlament abberufen hatten.

  • Motorsport

    Sa., 25.05.2019

    Van der Bellen hält Rede bei Trauerzeremonie für Lauda

    Wien (dpa) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerzeremonie für die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda im Wiener Stephansdom eine kurze Rede halten. Das bestätigte Van der Bellens Sprecher der Nachrichtenagentur APA. Kanzler Sebastian Kurz dagegen könne aus Termingründen nicht am Requiem am Mittwoch teilnehmen. Nach APA-Informationen wird es nach jetzigem Stand zwei Ansprachen geben. Neben Van der Bellen solle ein Wegbegleiter aus der Formel 1 einige Worte an die Anwesenden richten.

  • Österreichs Bundespräsident

    Sa., 25.05.2019

    Van der Bellen hält Rede bei Trauerzeremonie für Lauda

    Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerfeier für Lauda eine Rede halten.

    Wien (dpa) - Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird bei der Trauerzeremonie für die gestorbene Formel-1-Legende Niki Lauda im Wiener Stephansdom eine kurze Rede halten.

  • Skirennfahrer vor Wechsel

    Sa., 25.05.2019

    Österreicher Baumann will künftig für DSV starten

    Der österreichische Skirennfahrer Romed Baumann will künftig für das deutsche Alpin-Team antreten.

    Wien (dpa) - Der österreichische Skirennfahrer Romed Baumann will künftig für das deutsche Alpin-Team starten.

  • Regierung

    Fr., 24.05.2019

    Ibiza-Skandal: Strache kündigt Anzeige an

    Wien (dpa) - Nach dem Skandal-Video von Ibiza und dem Bruch der rechtskonservativen Regierung in Österreich will Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache Anzeige gegen drei Personen erstatten. In einer Erklärung an die Nachrichtenagentur APA bezeichnete Strache diese als «mögliche Mittäter». Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Wien liegen bisher noch keine solche Anzeigen vor. Auf welche Straftaten sich die Anzeigen beziehen, teilte Strache nicht mit. Der 49-Jährige hält es für wahrscheinlich, dass noch weitere Personen an der Falle mitgewirkt haben, die zu seinem Rücktritt führte.

  • Motorsport

    Di., 21.05.2019

    Laudas Familie: Formel-1-Legende starb in Zürich

    Zürich (dpa) - Formel-1-Legende Niki Lauda ist «im Kreise seiner engsten Familie in der Universitätsklinik in Zürich friedlich eingeschlafen». Das teilte die Familie Lauda in einem weiteren Statement mit, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. Die österreichische Formel-1-Legende war am Montagabend gestorben. Der 70-Jährige mit der roten Kappe als Markenzeichen hatte seit seinem schweren Unfall auf dem Nürburgring 1976 immer wieder mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen.

  • Motorsport

    Di., 21.05.2019

    Laudas Arzt: Tod der Formel-1-Legende kam nicht unerwartet

    Wien (dpa) - Der Tod von Niki Lauda kam nach Angaben seines Arztes nicht ganz überraschend. Lauda habe gekämpft - aber es sei seit einiger Zeit klar gewesen, dass man ihn nicht mehr auf die «Rennstrecke» zurück bringen konnte, sagte der Mediziner Walter Klepetko vom Wiener Allgemeinen Krankenhaus der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Es gebe keine Todesursache. Es sei ein langer Prozess gewesen, an dessen Ende der Patient gegangen sei. Lauda hatte Anfang August 2018 eine Spender-Lunge erhalten.

  • Sprüche

    Di., 21.05.2019

    Prägende Zitate der Formel-1-Legende Niki Lauda

    Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda liebte auch die Fliegerei.

    Wien (dpa) - Nach dem Tod des dreifachen Formel-1-Weltmeisters und Luftfahrtunternehmers Niki Lauda (70) hat die österreichische Nachrichtenagentur APA prägende Zitate der Motorsport-Legende veröffentlicht.

  • Video-Affäre um Strache

    Mo., 20.05.2019

    Krise in Österreich: Alle FPÖ-Minister verlassen Regierung

    Auch sein Stuhl wackelt: Bundeskanzler Sebastian Kurz.

    Der Kanzler lässt den Innenminister fallen. Dann treten alle FPÖ-Minister zurück. Und die SPÖ-Chefin fordert gleich den gesamten Austausch der Regierung. Österreich steckt in einer veritablen Staatskrise - und auch der Stuhl des Kanzlers wackelt.