AfD



Alles zur Organisation "AfD"


  • Zoff um Verfassungsschutzchef

    Do., 20.09.2018

    SPD hadert mit der «GroKo» - und manche auch mit Nahles

    SPD-Chefin Andrea Nahles (l.) und die bayerische SPD-Landesvorsitzende Natascha Kohnen liegen in der Bewertung der Maaßen-Beförderung weit auseinander.

    Die Beförderung von Verfassungsschutzpräsident Maaßen sorgt in der SPD für eine brenzlige Lage. Der Druck wächst, das Ganze noch zu stoppen - droht ein Koalitionsbruch? Montag kommt es zum Schwur.

  • Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen

    Do., 20.09.2018

    CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang

    Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang

    Für die Planung der Flüchtlingseinrichtung im Bereich Pulverschuppen an der Warendorfer Straße wurden im Rat erste Festlegungen getroffen.

  • Analyse

    Do., 20.09.2018

    Nahles' Not

    Weiter auseinander, als es aussieht: Innenminister Horst Seehofer (CSU) und SPD-Chefin Andrea Nahles nach dem Krisentreffen.

    Für SPD-Chefin Andrea Nahles sind es nur ein paar «einzelne Stimmen», die sich laut zum Maaßen-Debakel und einem möglichen Koalitionsbruch zu Wort gemeldet haben - andere sehen einen Flächenbrand. Am Montag entscheiden 45 Leute, ob die SPD Seehofers Spielchen weiter mitmacht.

  • Rechtsextremismus-Experte Olaf Sundermeyer in der Kulturwerkstatt

    Do., 20.09.2018

    „Schützt unser Staat die Demokratie?“

    Olaf Sundermeyer kommt am 8. Oktober (Montag) in die Kulturwerkstatt.

    Er war Dauergast in den Talkshows von Anne Will, Markus Lanz und Maybrit Illner. Jetzt kommt der Journalist Olaf Sundermeyer nach Altenberge. Der Experte in Sachen Rechtsextremismus spricht darüber, ob unser Staat die Demokratie schützt.

  • Behörde äußert sich nicht

    Do., 20.09.2018

    Bericht: AfD-Mann arbeitet im sächsischen Verfassungsschutz

    Im Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen ist ein Funktionär der AfD beschäftigt.

    Hamburg/Dresden (dpa) - Beim sächsischen Landesamt für Verfassungsschutz soll seit Jahren ein Funktionär der AfD beschäftigt sein. Das berichtete das ARD-Magazin «Panorama» am Donnerstag.

  • Klare Worte

    Do., 20.09.2018

    Vorbild Fischer: Auch Werder-Geschäftsführer attackiert AfD

    Hat klar Stellung zur AfD bezogen: Hubertus Hess-Grunewald.

    Die Stimmen für eine aktive Haltung gegen Rassismus mehren sich auch in der Fußball-Bundesliga. Hubertus Hess-Grunewald von Werder Bremen positioniert sich klar gegen die AfD, ein Trainer wünscht sich unter anderem gemeinsame Aktionen der Clubs.

  • CDU verliert

    Mi., 19.09.2018

    Umfrage: AfD und SPD gleichauf in Brandenburg

    Gleichauf mit der AfD: Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD).

    Potsdam (dpa) - In Brandenburg liegen die AfD und die regierende SPD nach einer neuen Umfrage erstmals gleichauf. Beide Parteien kommen derzeit auf 23 Prozent, wie eine Befragung von Infratest dimap im Auftrag des rbb-Fernsehmagazins «Brandenburg Aktuell» und von Antenne Brandenburg ergab.

  • Geschichte

    Mi., 19.09.2018

    Gladbecker Geiseldrama: NRW-Landtag übernimmt Verantwortung

    Carsten Sieling (SPD, 3.v.r.), Armin Laschet (CDU, 2.v.r.) und Birgit Hone stehen am Grab.

    Düsseldorf/Gladbeck (dpa/lnw) - 30 Jahre nach dem Gladbecker Geiseldrama hat sich der nordrhein-westfälische Landtag fraktionsübergreifend erstmals zur Mitverantwortung des Landes für die damaligen Einsatzfehler bekannt. In einer einstimmig angenommenen Resolution baten CDU, FDP, SPD, Grüne sowie AfD und fraktionslose Abgeordnete am Mittwoch die Angehörigen der drei Todesopfer um Entschuldigung. In einer Schweigeminute gedachte der Landtag der Opfer, Hinterbliebenen und Verletzten.

  • Aufstieg statt Abstieg

    Di., 18.09.2018

    Überraschende Lösung im Fall Maaßen

    Hans-Georg Maaßen muss als Chef des Verfassungsschutzes seinen Platz räumen.

    Koalitionskrimi mit unerwartetem Finale. Der Verfassungsschutzchef wird zwar wie von der SPD gefordert abgelöst. Aber die Genossen müssen eine Kröte schlucken: Maaßen steigt auf der Karriereleiter nach oben.

  • Extremismus

    Di., 18.09.2018

    Grüne: Beförderung Maaßens ist «unfassbare Mauschelei»

    Berlin (dpa) - Der Wechsel von Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen als Staatssekretär ins Bundesinnenministerium sendet aus Sicht der Grünen eine fatales Signal. «Ich finde dieses Signal verheerend, weil das eine Beförderung ist», sagte Irene Mihalic, Mitglied im Innenausschuss des Bundestages. Maaßen werde für seine zahlreichen Verfehlungen jetzt auch noch belohnt. Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt sagte: «Das ist eine unfassbare Mauschelei.» Wer «illoyales Verhalten und Kuschelei mit der AfD» belohne, anstatt es zu ahnden, habe jedes Gespür für Anstand verloren.