Air Berlin



Alles zur Organisation "Air Berlin"


  • Insolvente Fluggesellschaft

    So., 31.05.2020

    Keine Entschädigung für Massenentlassung bei Air Berlin

    Air-Berlin-Mitarbeiter nach der Landung der letzten Maschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel.

    Berlin (dpa) - Trotz unwirksamer Kündigung können frühere Beschäftigte der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin nicht auf eine Entschädigung hoffen. Nach Angaben von Insolvenzverwalter Lucas Flöther reicht die Insolvenzmasse dafür nicht aus.

  • Corona-Krise

    Do., 23.04.2020

    Insolvenzverwalter erwarten Pleitewelle

    Er ist Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter: Lucas Flöther von der Kanzlei Föther und Wissing.

    Der Pleitegeier kreist über Einzelhändlern, Hotels und Fluggesellschaften - aber eine Branche boomt. Nach mageren Jahren bekommen Deutschlands Insolvenzverwalter viele neue Aufträge. Die Sanierungsexperten kämpfen jedoch mit ganz neuen Problemen.

  • Nach Air Berlin-Pleite

    Di., 14.04.2020

    Berlin-Bonn: Kosten für geteilten Regierungssitz steigen

    Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Bonn.

    Notgedrungen gewöhnt man sich auch in der Bundesregierung gerade an Telefon- und Videokonferenzen. Sie könnten die Arbeit zwischen Berlin und Bonn deutlich günstiger machen. Zuletzt verschlangen tausende Dienstreisen wieder viel Steuergeld.

  • Plötzlich große Verunsicherungen

    Mi., 11.03.2020

    Reiselust schlägt in Corona-Panik um

    Schlechte Reisezeit für Norditalien: Carola Contrino

    Corona entfliehen und verreisen? Die Stimmung in Ahlen ist eine andere. Im Reisebüro Dr. Pieper am Markt rufen täglich bis zu 50 verunsicherte Kunden an. Jeder zehnte storniert seine Buchung. Egal, was es kostet.

  • Luftverkehr

    Do., 13.02.2020

    Bundesrichter: Piloten-Kündigung der Air Berlin unwirksam

    Ein Flugzeug von Air Berlin steht in einer Wartungshalle.

    Erfurt/Berlin (dpa) - Die Kündigung von Piloten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin ist nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts wegen eines Formfehlers unwirksam. Die bei Massenentlassungen vorgeschriebene Anzeige bei der Agentur für Arbeit sei fehlerhaft gewesen und zudem bei der falschen Arbeitsagentur abgegeben worden, urteilten die höchsten deutschen Arbeitsrichter am Donnerstag in Erfurt (6 AZR 146/19). Geklagt hatte ein Pilot mit Einsatzort Düsseldorf. Die Vorinstanzen in Nordrhein-Westfalen hatten seine Kündigungsschutzklage abgewiesen.

  • Keine Abfindungen

    Di., 21.01.2020

    Flugbegleiter von Pleite-Airline Air Berlin gehen leer aus

    Eine Flugbegleiterin der Fluggesellschaft Air Berlin winkt am auf dem Flughafen in München weiteren Mitarbeitern der Airline vor dem letzten Flug zur Verabschiedung.

    Viele Flugbegleiter verloren bei der Pleite von Air Berlin ihren Job. Gerichte beschäftigen sich seit Jahren mit ihren Klagen auf Abfindungen. Nun ist eine Grundsatzentscheidung gefallen - die Stewardessen und Stewards sicher nicht gefällt.

  • Delle statt Flugscham

    Mo., 20.01.2020

    Weniger Flüge im deutschen Luftraum

    Im vergangenen Jahr hat es im deutschen Luftraum weniger Verkehrsflüge gegeben als ein Jahr zuvor.

    Nach fünf Jahren ununterbrochenen Wachstums sind 2019 weniger Verkehrsflugzeuge über Deutschland geflogen. Die Branchenverbände sehen dafür aber andere Gründe als eine aufkeimende Flugscham.

  • Zweieinhalb Jahre pleite

    Fr., 27.12.2019

    Air Berlin muss aus alter Zentrale raus

    Die verbliebene Air-Berlin-Mannschaft mit knapp 30 Beschäftigten sitzt seit einiger Zeit auf einer Baustelle, sagte Insolvenzverwalter Prof. Dr. Lucas Flöther.

    Seit Jahren fliegt Air Berlin nicht mehr, doch das Unternehmen existiert - und residierte bisher weiterhin in der alten Zentrale in Berlin. Das ändert sich jetzt.

  • Neuer Hauptstadtflughafen

    Sa., 30.11.2019

    BER-Flugrouten könnten sich in Teilen noch einmal ändern

    Farbenprächtig leuchtet der Morgenhimmel über dem Gelände des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Airport Willy Brandt (BER).

    Air Berlin ist Geschichte, aber der Luftverkehr wächst, das alte Schönefelder Terminal bleibt offen: Seit die BER-Flugrouten feststehen, hat sich viel geändert. Das könnte Folgen haben.

  • Kerosin-Preis angestiegen

    Di., 05.11.2019

    Studie: Billigflüge in Deutschland rarer und teurer

    Billigflüge aus Deutschland werden laut einer Studie seltener.

    Ganz billig gibt es nur selten: Flugtickets für unter 10 Euro tauchen vor allem in der Werbung auf. Tatsächlich liegen die Preise für einen Flug ohne jegliche Extras aber deutlich höher.