Alexianer



Alles zur Organisation "Alexianer"


  • „Alex-Talk“

    Sa., 20.10.2018

    Wenn Angst das Leben lähmt

    Der Alex-Talk widmet sich dem Thema Angst.

    Wenn Angst lähmt: Konrad Röhl, Oberarzt der Klinik Maria Brunn der Alexianer in Münster, erläutert beim „Alex Talk“ die Symptome von Angststörungen. Und zeigt Wege ihrer Behandlung auf.

  • 21. Jahres- und Verkaufsausstellung im Kunsthaus Kannen

    Mi., 10.10.2018

    Zeichnungen mit vielen Facetten

    Ausdrucksstarke Porträts zeichnet Wilke Klees.

    Bereits seit 1996 findet im Kunsthaus Kannen regelmäßig die Jahres- und Verkaufsausstellung statt. In diesem Jahr zeigen rund 30 Künstler aus dem Wohnbereich ihre Werke, die zum Kauf angeboten werden. Die 21. Ausstellung wird am Sonntag (14. Oktober) um 15 Uhr eröffnet. Claudia Bergmann (Direktorin stationäres Wohnen der Alexianer) wird neben Lisa Inckmann (Leiterin des Kunsthaus Kannen) einleitende Worte sprechen. Musikalisch wird die Veranstaltung von Valerie Pieper an der Querflöte begleitet.

  • 1. Foto-Marathon mit 84 Teilnehmern

    Mo., 01.10.2018

    Die Stadt neu entdeckt

    Zum „Startschuss“ für den ersten Foto-Marathon trafen sich die Teilnehmer jetzt in der Alexianer-Waschküche.

    In Münster hat es am Wochenende den ersten Foto-Marathon gegeben. 84 Teilnehmer gingen dabei, ausgerüstet mit Kamera und Speicherchip, an den Start. Die Ergebnisse sind im November im Freilichtmuseum Mühlenhof zu sehen.

  • Wer, wann, warum?

    Di., 25.09.2018

    Mythen und Fakten zur Grippeschutzimpfung

    Auch viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten die Grippeschutzimpfung an. Ob sie sinnvoll ist, hängt auch davon ab, wie sehr man Viren im Alltag ausgesetzt ist.

    Jedes Jahr im Herbst bieten Ärzte und auch viele Unternehmen die Grippeschutzimpfung an. Doch für wen ist sie geeignet? Und was passiert nach dem Pieks?

  • Alex-Talk zum Thema „Hochsensibilität“

    Do., 20.09.2018

    Mit feinen Fühlern  auf Empfang

    Hochsensible Menschen haben feine Antennen und vielfältige Potenziale. Beim Alex-Talk am Dienstag (25. September) geht es darum, diese Wesensmerkmale zu verstehen und zu fördern.

    Beim nächsten Alex-Talk am Dienstag (25. September) möchten die Alexianer mit dem Thema „Hochsensibilität – ein Temperament zwischen Wahrnehmungsbegabung und Reizüberflutung“ Einblicke in das Erleben und die Stärken hochsensibler Kinder und Jugendlicher geben.

  • Ambulant betreutes Wohnprojekt Haus Margaretha feiert Richtfest

    Mi., 19.09.2018

    Wieder mitten im Leben

    Alexianer, Kirchengemeinde und Handwerk vereint um den Richtkranz für Haus Margaretha: Bernhard Sandbothe, Arnd Kratzenberg, Stephan Dransfeld, Ralf Trottenberg, Noah Thieben, Melanie Haverkamp, Anke Flender, Dr. Ansgar Felden und Bernd Lenkeit.

    Richtfest feierte am Mittwochnachmittag „Haus Margaretha“, ein ambulant betreutes Wohnprojekt der Alexianer in Sankt Mauritz am Hegerskamp 5. Im Schatten der Kirche St. Margaretha steht der zweigeschossige Neubau, noch sind die Fenster leer, im April 2019 sollen die ersten Mieter einziehen. Es geht um junge pflegebedürftige erwachsene Menschen und junge Menschen mit erworbenen Hirnschäden, ob durch Unfall oder Schlaganfall. Für 24 ist Platz.

  • Weltalzheimertage: Mitmachaktionen und viele Informationen

    So., 16.09.2018

    „Dabei und mittendrin“

    Vertreter der Stadt Münster, der Seniorenvertretung und verschiedener medizinischer Einrichtungen laden zum Weltalzheimertag ein (v.l.), hintere Reihe: Lydia Hackmann, Stefanie Oberfeld, Renate Sasse, Wolfgang Fels, Dr.Wolfgang Schwager, Leonore Bläsing und Maria Luise Schwering; vordere Reihe: Suzanne Reidick, Beate Nieding, Dr.Tilman Fey und Dr.Hubertus Lohmann.

    „Demenz – dabei und mittendrin“ so lautet das Motto zum diesjährige Welt-Alzheimertag am kommenden Freitag (21. September). Durch Aktionen wird auch in Münster auf das Thema und die Situation von Menschen mit Demenz und den Angehörigen aufmerksam gemacht. Fachvorträge in der Bezirksregierung runden das Wochenende ab.

  • Eröffnung von „Onkel Alex“ verzögert sich

    Do., 13.09.2018

    Historischer Brunnen entdeckt

    Das Projektteam der Alexianer-Werkstätten vor dem Ladenlokal von „Onkel Alex“ an der Steinstraße, das aktuell noch umgebaut wird. Ein erster Blick in den historischen Brunnen. Die Leitungen sollen noch verschwinden.

    Die Eröffnung von „Onkel Alex“, dem Lebensmittelladen der Alexianer-Werkstätten an der Steinstraße, findet später als eigentlich geplant statt. Ein Wasserschaden in einer leer stehenden Wohnung über dem Ladenlokal, das gerade aufwendig umgebaut wird, hat für Verzögerungen gesorgt.

  • Menschen mit und ohne Behinderung leben Wand an Wand

    Mi., 05.09.2018

    Inklusives Wohnen am Esch

    Baubesichtigung am Brockhoff (v.l.): Patricia Homburg (Mieterin), Astrid Fritz (BeWo Alexianer), Alexander Natrup (Bauunternehmer) und Arnd Kratzenberg (Technischer Dienst Alexianer) auf dem Balkon des neuen Wohn- und Bürogebäudes.

    Eine eigene Wohnung, Nähe zum Partner, kurzer Weg zum Arbeitsplatz – die Gründe, alleine und selbstbestimmt zu leben, sind für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen oftmals identisch. In der Straße Am Brockhoff in Wolbeck entsteht derzeit ein Wohnhaus mit inklusivem Charakter.

  • Ministerbesuch im Kapuziner-Klostergarten

    Mi., 22.08.2018

    Ein Projekt der Superlative

    Die Projektpartner führten Minister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner (3.v.r.) und Vertreter der Stiftung durch den Klostergarten.

    Zig alte Gemüse- und Obstsorten, Heil- und Küchenkräuter und Workshops zu spirituellen Fragen: Das Gemeinschaftsprojekt Klostergarten der Kapuziner hat als Lernort für einen nachhaltigen Lebensstil seit April viele Besucher angezogen. Jetzt kam Landesminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner zu Besuch.