Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung



Alles zur Organisation "Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung"


  • Museen

    Sa., 10.08.2019

    Museum Folkwang: Freier Eintritt in Dauerausstellung?

    Museen: Museum Folkwang: Freier Eintritt in Dauerausstellung?

    Noch ein knappes Jahr lang übernimmt die Krupp-Stiftung den Eintritt für die ständige Sammlung des Museums Folkwang in Essen. Seit 2015 haben sich die Besuchszahlen der Sammlung vervielfacht. Der freie Eintritt hat aber auch sonst Auswirkungen, sagt der Museumschef.

  • Fotografie

    Mi., 10.10.2018

    Krupp-Fotostipendien an Nimmerfall und Danner

    Essen (dpa/lnw) - Die mit jeweils 10 000 Euro dotierten Fotografie-Stipendien der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gehen in diesem Jahr an Karina Nimmerfall und Michael Danner. Die beiden Fotografen können mit dem Preisgeld ein Projekt verwirklichen, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Nimmerfall wird ein Fotoprojekt zum zerstörten Gebäude der Rand Corporation in Los Angeles umsetzen. In ihren Arbeiten fügt sie Dokumente, Texte und Interviews, Fotografien und Baupläne zusammen. Danner widmet sich einem Vorhaben mit dem Titel «Zivilgesellschaft – Demokratie im Post-Faktischen Zeitalter». Die Krupp-Stiftung vergibt die Stipendien seit 1982 in Zusammenarbeit mit der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang in Essen.

  • Stahl

    Fr., 12.01.2018

    Ursula Gather zieht in den Thyssenkrupp-Aufsichtsrat ein

    Ursula Gather.

    Essen (dpa/lnw) - Die Kuratoriumsvorsitzende der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Ursula Gather, zieht als neues Mitglied in den Aufsichtsrat des Industriekonzerns Thyssenkrupp ein. Gather nimmt damit den Platz von Stiftungs-Vorstand Ralf Nentwig ein, berichteten Stiftung und Unternehmen am Freitag in Essen. Der ehemalige Henkel-Manager Lothar Steinebach, der die Stiftung seit 2013 in dem Kontrollgremium vertritt, werde erneut entsandt. Die Stiftung macht damit von einem in der Satzung des Konzerns verankerten Entsenderecht Gebrauch, der der größten Einzelaktionärin die Besetzung von zwei Aufsichtsratsposten ermöglicht, ohne dass die Hauptversammlung zustimmen muss. Die Entsendung tritt automatisch mit Ablauf des am kommenden Freitag geplanten Aktionärstreffens in Kraft.

  • Museen

    Do., 16.06.2016

    Freier Eintritt lockt Besucher ins Museum Folkwang

    Essen (dpa/lnw) - Das Projekt «Freier Eintritt» im Museum Folkwang in Essen zeigt sich nach einem Jahr als großer Erfolg. Die Besucherzahlen hätten sich seit Juni 2015 mehr als verdoppelt, teilte das Museum am Donnerstag mit. Im ersten Jahr besichtigten mehr als 100 000 Besucher die Dauerausstellung. Besonders bei Kindern und Jugendlichen gebe es großen Zuwachs. Anlässlich des kleinen Jubiläums der Aktion sind acht gesonderte Ausstellungen und Präsentationen ebenfalls kostenfrei. Die feste Sammlung, für die Besucher seit einem Jahr keinen Eintritt mehr zahlen müssen, zeigt Malereien und Skulpturen deutscher und französischer Künstler des 19. Jahrhunderts. Ermöglicht wird das Projekt durch Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.

  • Museen

    Fr., 19.06.2015

    Täglich freier Eintritt im Essener Folkwang Museum

    Im Folkwang Museum ist der Entritt frei.

    Essen (dpa) - Der Eintritt für die ständige Sammlung des Folkwang Museums in Essen ist ab sofort frei.

  • Hoch dotierter Förderpreis

    Mi., 25.06.2014

    Mathe-Prof wird Millionär

    Hier rechnet Professor Dr. Benedikt Wirth: Der 31-Jährige  ist der jüngste unter den ordentlichen Professoren des Fachbereichs und hat jetzt den Förderpreis der Krupp-Stiftung für Nachwuchswissenschaftler gewonnen

    Benedikt Wirth ist mit 31 Jahren schon ordentlicher Professor für angewandte Mathematik an der Universität Münster. Jetzt hat er mit dem Förderpreis der Krupp-Stiftung eine der höchst dotierten Auszeichnungen in der Wissenschaft gewonnen. Wirth erhält nun eine Million Euro für seine Forschung.

  • Stahl

    Mi., 31.07.2013

    ThyssenKrupp-Patriarch Berthold Beitz ist tot

    ThyssenKrupp-Patriarch Berthold Beitz ist tot. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

    Essen (dpa) - Krupp-Patriarch Berthold Beitz ist tot. Der Ehrenvorsitzende des ThyssenKrupp-Aufsichtsrats und jahrzehntelange Chef der einflussreichen Krupp-Stiftung starb an diesem Dienstag im Alter von 99 Jahren, wie der Dax-Konzern und die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung am Mittwoch in Essen mitteilten. Bundespräsident Joachim Gauck würdigte Beitz als «deutsche Symbolfigur für sozial verantwortliches Unternehmertum».

  • Stahl

    Mi., 31.07.2013

    Berthold Beitz ist tot

    Berthold Beitz in der Villa Hügel. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

    Eine Legende der deutschen Wirtschaftsgeschichte ist tot: Berthold Beitz, seit Jahrzehnten bestimmende Figur beim Essener Krupp-Konzern, stirbt im Alter von 99 Jahren. Ohne ihn waren wegweisende Entscheidungen bei dem Essener Industriekonzern nicht denkbar.

  • Wirtschaft

    Fr., 08.03.2013

    Cromme legt alle Ämter bei ThyssenKrupp nieder

    Wirtschaft : Cromme legt alle Ämter bei ThyssenKrupp nieder

    Essen (dpa) - Gerhard Cromme, einer der mächtigsten Manager in Deutschland, wirft bei ThyssenKrupp das Handtuch. Der 70-jährige Aufsichtsratschef, der diese Position auch bei Siemens bekleidet, zieht damit Konsequenzen aus dem geschäftlichen Desaster und den Skandalen bei dem Stahl- und Anlagenbauunternehmen.

  • NRW

    Fr., 08.03.2013

    Cromme gibt auf und legt alle Ämter bei ThyssenKrupp nieder

    NRW : Cromme gibt auf und legt alle Ämter bei ThyssenKrupp nieder

    Über seinen Rücktritt als Aufsichtsratschef bei ThyssenKrupp muss Gerhard Cromme schon länger nachgedacht haben - nur angemerkt hat man es ihm nicht. Viele Aktionäre sind jetzt erleichtert. Der Neuanfang kann beginnen.