Amazon



Alles zur Organisation "Amazon"


  • Top Ten

    Fr., 11.10.2019

    DVD-Charts

    Quelle: Amazon

  • Top Ten

    Fr., 11.10.2019

    Musik-Charts

    Quelle: Amazon

  • Hintergrund

    Do., 10.10.2019

    Twitch: Die Schaubühne des Halle-Attentäters im Internet

    Der Attentäter von Halle hatte sich für den Live-Stream seiner Taten die Web-Plattform Twitch ausgesucht.

    Berlin (dpa) - Der Attentäter von Halle hatte nicht nur geplant, möglichst viele Juden zu töten. Er wollte bei seinem Amoklauf auch vor ein großes weltweites Publikum treten. Er suchte sich für den Live-Stream die Web-Plattform Twitch aus, die zu Amazon gehört.

  • Studie zum Fernsehen der Zukunft

    Do., 10.10.2019

    Krieg der TV-Welten

    Studie zum Fernsehen der Zukunft: Krieg der TV-Welten

    Ende September hat die gemeinsame Studie “Quo vadis, deutsche Medien” der Unternehmensberatung Roland Berger und der Uni Münster für Furore gesorgt. Tenor: Dem linearen Fernsehen und damit sowohl den privaten als auch den öffentlich-rechtlichen Sendern laufen die Zuschauer davon. Vor allem die junge Zielgruppe nutzt lieber Streaming-Dienste. Anfang Oktober kündigt die ARD erste Konsequenzen an und will viel Geld in ihr Mediatheken-Angebot investieren. Für Professor Thorsten Hennig-Thurau, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing & Medien am Marketing Center Münster der WWU und Hauptautor der Studie ist das allerdings nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

  • Studie zum Fernsehen der Zukunft

    Do., 10.10.2019

    Krieg der TV-Welten

    Studie zum Fernsehen der Zukunft: Krieg der TV-Welten

    Ende September hat die gemeinsame Studie “Quo vadis, deutsche Medien” der Unternehmensberatung Roland Berger und der Uni Münster für Furore gesorgt. Tenor: Dem linearen Fernsehen und damit sowohl den privaten als auch den öffentlich-rechtlichen Sendern laufen die Zuschauer davon. Vor allem die junge Zielgruppe nutzt lieber Streaming-Dienste. Anfang Oktober kündigt die ARD erste Konsequenzen an und will viel Geld in ihr Mediatheken-Angebot investieren. Für Professor Thorsten Hennig-Thurau, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing & Medien am Marketing Center Münster der WWU und Hauptautor der Studie ist das allerdings nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

  • Kleidung, Möbel, Elektro

    Mi., 09.10.2019

    Millionen Online-Retouren landen im Müll

    Laut der Studie ist es günstiger, die Ware zu entsorgen als sie wiederzuverwerten.

    Statt Flecken zu reinigen oder Fingerabdrücke zu entfernen, werden Online-Retouren manchmal einfach weggeschmissen. Wie kann man verhindern, dass Tonnen von Kleidung, Elektroartikel und Werkzeug unnötigerweise entsorgt werden?

  • Internationale Lösung?

    Mi., 09.10.2019

    Besteuerung von Google und Co.: OECD legt Vorschlag vor

    Der nun von der OECD vorgelegte Entwurf sieht unter anderem vor, dass sich die Besteuerung von großen Internetkonzernen nicht nur am jeweiligen Firmensitz orientiert.

    Dass große Internetgiganten ganz genau wissen, wie sie Steuern vermeiden können, ist vielen ein Dorn im Auge. Die großen Industrienationen ringen schon länger um eine Lösung, können sich aber nicht einigen. Jetzt hat die OECD sich Gedanken dazu gemacht.

  • Finanzen

    Mi., 09.10.2019

    OECD legt Vorschlag zur Besteuerung von Internetriesen vor

    Paris (dpa) - Im Streit um eine gerechtere Besteuerung großer Internetkonzerne hat die OECD einen ersten Vorschlag auf internationaler Ebene vorgelegt. Er sieht unter anderem vor, dass die Besteuerung sich nicht nur am Firmensitz orientiert. Stattdessen sollen Unternehmen wie Google, Amazon oder Apple auch dort Abgaben zahlen, wo Kunden beziehungsweise Nutzer von Dienstleistungen sitzen und die Unternehmen Umsätze erzielen. Das Papier soll kommende Woche beim Treffen der G20-Finanzminister in Washington präsentiert werden.

  • Einzelhandel

    Di., 08.10.2019

    Buchhändler Thalia behauptet sich gegen Onlinehändler

    Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia behauptet sich erfolgreich gegen Onlinehändlern. F.

    Hagen (dpa) - Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia behauptet sich erfolgreich gegen die Konkurrenz von Onlinehändlern wie Amazon. Im Geschäftsjahr 2018/2019 steigerte der Buchhändler seinen Umsatz um rund 6 Prozent, wie Thalia-Chef Michael Busch am Dienstag mitteilte. Dabei konnte die Kette nicht nur im Onlinehandel zulegen, auch in den zuletzt unter Kundenschwund leidenden Filialen lief das Geschäft wieder besser. Auf vergleichbarer Fläche stiegen die Umsätze um 2 Prozent.

  • Einzelhandel

    Di., 08.10.2019

    Buchhändler Thalia behauptet sich gegen Onlinehändler

    Hagen (dpa) - Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia behauptet sich erfolgreich gegen die Konkurrenz von Onlinehändlern wie Amazon. Im Geschäftsjahr 2018/2017 steigerte der Buchhändler seinen Umsatz um rund 6 Prozent, wie Thalia-Chef Michael Busch mitteilte. Dabei konnte die Kette nicht nur im Onlinehandel zulegen, auch in den zuletzt unter Kundenschwund leidenden Filialen lief das Geschäft wieder besser. Auf vergleichbarer Fläche stiegen die Umsätze um 2 Prozent.