Apple



Alles zur Organisation "Apple"


  • Verkehr

    Mo., 21.10.2019

    Bahn-Navigator soll besser werden und Sprache erkennen

    Berlin (dpa) - Die Kunden-App der Deutschen Bahn soll besser werden und künftig auch mit Spracherkennung ausgestattet sein. Entwickelt wird ein digitaler Assistent, mit dem man etwa über das Smartphone kommunizieren kann - ähnlich wie bei Siri, der Spracherkennung von Apple. Bis 2021 soll das auf Künstlicher Intelligenz basierende Assistenzsystem auf der Internetseite, der Bahn-App sowie an Bahnhöfen verfügbar sein. Die Bahn hatte einen Prototypen des Systems mehrere Wochen lang am Berliner Hauptbahnhof getestet.

  • Internet

    Do., 17.10.2019

    «Stranger Things» hilft Netflix wirtschaftlich in die Spur

    Los Gatos (dpa) - Der Streaming-Riese Netflix hat im dritten Quartal dank Hitserien wie «Stranger Things» wieder etliche neue Kunden hinzugewonnen. Unterm Strich stieg die Anzahl der Bezahlabos in den drei Monaten bis Ende September weltweit um 6,8 Millionen, wie der Online-Videodienst mitteilte. Damit blieb Netflix zwar unter seiner eigenen Prognose von sieben Millionen neuen Nutzern, übertraf aber die Markterwartungen. Netflix steht vor dem Start neuer Streaming-Dienste der Rivalen Disney und Apple unter Druck.

  • Anleger erleichtert

    Do., 17.10.2019

    «Stranger Things» hilft Netflix in die Spur

    Der Streaming-Riese Netflix hat im dritten Quartal dank Hitserien wie «Stranger Things» wieder kräftig neue Kunden hinzugewonnen.

    Vor drei Monaten jagte Netflix seinen Aktionären einen gehörigen Schrecken ein - das Nutzerwachstum kam fast zum Erliegen. Im vergangenen Quartal lief es wieder deutlich besser. Doch nun eröffnen Disney und Apple die Jagd auf den Streaming-Marktführer.

  • Aktuelle Berechnung

    Do., 17.10.2019

    Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken

    Mit einem Markenwert von gut 234 Milliarden Dollar ist Apple laut einer aktuellen Berechnung die wertvollste Marke der Welt.

    New York (dpa) - Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand trotz des verstärkten Augenmerks von Wettbewerbshütern auf Tech-Konzerne mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt.

  • Computer

    Do., 17.10.2019

    Studie: Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken

    New York (dpa) - Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt. In der jährlichen Studie errechnete Interbrand für Apple einen Markenwert von gut 234 Milliarden Dollar, ein Zuwachs von neun Prozent. Google belegt Platz zwei mit einem Plus von acht Prozent auf 167,7 Milliarden Dollar. Bei Amazon sehen die Marktforscher einen Zuwachs von 24 Prozent auf rund 125,3 Milliarden Dollar. Amazon konnte damit den Vorsprung zu Microsoft ausbauen. Der Markenwert des Software-Riesen liegt bei knapp 109 Milliarden Dollar.

  • Erstmals mit Doppelkamera

    Di., 15.10.2019

    Google stellt neue «Pixel»-Smartphones vor

    Google verkauft seine Pixel-Telefone in relativ geringen Stückzahlen, positioniert sie aber als eine Art Referenz-Gerät für das Mobil-Betriebssystem Android.

    Schon seit Wochen sickerten immer neue Leaks über die neuen Google-Smartphones ins Netz. Daher bot die Produkt-Präsentation bei den technischen Details kaum noch Überraschungen. In einem Punkt gab es aber noch echte News.

  • Vebraucherstudie

    Di., 15.10.2019

    Deutsche haben große Vorbehalte gegen Handy-Zahlung

    Unter den deutschen Verbrauchern sehen 58 Prozent der Befragten keinen Grund, der ihnen in Zukunft das mobile Bezahlen schmackhaft machen könnte.

    In China hat das Smartphone den Geldbeutel bereits weitgehend ersetzt - in Europa nicht. Vor allem eine Nation bleibt skeptisch. Woran liegt das?

  • TV-Messe Mipcom

    Mo., 14.10.2019

    Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

    Das Logo des Video-Streamingdienstes Netflix erscheint auf dem Display eines Laptops.

    Für Branchenkennerin Laurine Garaude ist Netflix der Wegbereiter für große Konzerne, die bald in den TV-Markt drängen werden. Noch in diesem Jahr wollen Apple, Disney und Warner ihre Video-on-Demand-Portale starten.

  • Gegen Richtlinien verstoßen

    Do., 10.10.2019

    Nach Druck aus China: Apple löscht Hongkonger Protest-App

    China hat Apple vorgeworfen, die Demonstranten in Hongkong zu unterstützen.

    Im App Store von Apple konnten sich Hongkonger ein Programm herunterladen, die ihnen hilft, der Polizei auszuweichen. Nun steht die App nicht mehr zur Verfügung, weil sie angeblich auch dazu diente, Angriffe auf Polizeistationen zu organisieren.

  • Demonstrationen

    Do., 10.10.2019

    Nach Druck aus China: Apple löscht Hongkonger Protest-App

    Hongkong (dpa) - Nach scharfer Kritik aus China hat Apple eine App aus seinem Angebot entfernt, die Demonstranten in Hongkong bei ihren Protesten die Standorte der Polizeieinheiten anzeigte. Die Macher von «hkmap.live» teilten auf Twitter mit, dass Apple das Programm aus dem App-Store gelöscht habe. Demnach begründete der Konzern seine Entscheidung damit, dass die mobile Verkehrsanwendung die Strafverfolgung behindert und Bewohner Hongkongs gefährdet habe. Zuvor hatte China dem iPhone-Konzern vorgeworfen, die Demonstranten in Hongkong zu unterstützen.