Archäologische Museum



Alles zur Organisation "Archäologische Museum"


  • Vortrag im Archäologiemuseum

    Di., 21.01.2020

    Auch in der Antike wurde viel getrunken

    Brigitte Klute von der städtischen Drogenhilfe und Dr. Helge Nieswandt vom Archäologischen Museum der WWU laden zum Vortrag „Alkohol in der Antike“ ein.

    In der Antike wurde reichlich getrunken, das verraten die historischen Quellen. Alkohol war als kultisches Lebensmittel und heilendes Elixier wichtig, sollte aber auch schlicht dem Rausch dienen. Dr. Helge Nieswandt, Kustos des Archäologischen Museums, hält am Donnerstag (23. Januar) ab 18.30 Uhr einen  Vortrag über „Alkohol in der Antike – vom heiligen Trank bis zum ungezügelten Missbrauch“. 

  • „Kleine Fächer“ forschten zu aktuellen Themen

    Fr., 10.01.2020

    Neue Ausstellung im Archäologischen Museum

    Haben an der Ausstellung mitgearbeitet: (v.l.): Prof. Dr. Achim Lichtenberger, Prof. Dr. Angelika Lohwasser, Saskia Erhardt, Dr. Helge Nieswandt und Dr. Inken Rabbel.

    Migration, Kommunikation und Nachhaltigkeit sind nicht nur die großen Themen der Gegenwart – sondern beschäftigten auch schon vor Jahrtausenden die Menschen. Eine neue Ausstellung im Archäologischen Museum präsentiert Beispiele. Erarbeitet wurde sie von den „kleinen Fächern“ der Universität.

  • Archäologisches Uni-Museum

    Mi., 11.12.2019

    Die abenteuerliche Vergangenheit der Marathon-Trophäe

    Die Archäologen Helge Nieswandt (l.) und Prof. Dr. Achim Lichtenberger mit dem Original Skyphos vor seiner Rückgabe nach Griechenland. Eine Kopie wird im neu hergerichteten Museum gezeigt, das am 13. Dezember öffnet, gezeigt.

    Wenn das neu hergerichtete Archäologie-Museum der Universität ab Samstag wieder Besucher empfängt, werden sie von einem Prunkstück der Sammlung nur noch eine Kopie zu sehen bekommen. Dass das Original zurück in Griechenland ist, liegt an seiner berühmten Geschichte – von der jahrzehntelang niemand etwas ahnte.

  • Antike Trophäe wieder in griechischer Heimat

    Fr., 15.11.2019

    Universität bringt antiken Pokal nach Athen

    Antike Trophäe wieder in griechischer Heimat: Universität bringt antiken Pokal nach Athen

    Die Universität hat einen antiken Schatz, den einst ihr Archäologisches Museum erworben hatte, dem griechischen Staat geschenkt. Der antike Siegerpokal wird künftig in Olympia ausgestellt.

  • Heute in, morgen out

    Mi., 30.10.2019

    Walkman, Diskette und Co sind museumsreif

    Wer kennt heute noch Walkman, Disketten oder Telefonzellen?.

    Wie bedient man ein Telefon mit Wählscheibe? Im Zeitalter des Smartphones eine berechtigte Frage. Im Archäologischen Museum Hamburg können Besucher dem «hot stuff» vergangener Zeiten nachspüren.

  • Heute in, morgen out

    Di., 29.10.2019

    «hot stuff – Archäologie des Alltags» in Hamburg

    Kassettenrekorder mit Radioteil im Archäologischen Museum in der Sonderausstellung "hot stuff - Archäologie des Alltags".

    Wie bedient man ein Telefon mit Wählscheibe? Im Zeitalter des Smartphones eine berechtigte Frage. Im Archäologischen Museum Hamburg können Besucher dem «hot stuff» vergangener Zeiten nachspüren.

  • Archäologisches Uni-Museum

    Di., 27.08.2019

    Das Altertum in neuem Licht

    Museumschef Dr. Helge Nieswandt und der Leiter des Archäologischen Seminars der Uni Münster, Prof. Dr. Achim Lichtenberger, freuen sich, dass der Umbau des Archäologiemuseums im Fürstenberghaus am Domplatz so reibungslos geklappt hat. Jetzt muss noch die Ausstellung aufgebaut werden.

    Das Geomuseum und das Bibelmuseum der Universität werden schon seit vielen Jahren umgebaut, im Archäologischen Museum ging alles ganz schnell. Nach einem knappen Jahr sind die Umbauarbeiten fast fertig. Jetzt muss noch eingeräumt werden.

  • „Sammlung Wegner“ übergeben

    Do., 08.11.2018

    Museum erhält174 antike Exponate

    Freuen sich über die Stiftung der „Sammlung Wegner“ (v.l.): Helge Nieswandt (Archäologisches Museum), Clemens Wegner (Erbengemeinschaft), Achim Lichtenberger (Archäologisches Museum) und Thomas Großbölting (Dekan).

    Dem Archäologischen Museum ist am Donnerstag die „Sammlung Wegner“ mit 174 Exponaten aus der griechischen und römischen Antike übergeben worden. Max Wegner war einst Direktor des Museums. Nun hat sich die Familie entscheiden, den größten Teil seiner Privatsammlung dem Museum zu stiften.

  • Schüler präsentieren „Projekt Frieden“ im LWL-Museum

    Mo., 25.06.2018

    Persönliche Perspektiven

    Schüler präsentieren „Projekt Frieden“ im LWL-Museum für Kunst und Kultur.

    Über 100 Schülerinnen aus fünf verschiedenen Schulen präsentierten jetzt ihre Gruppenarbeiten aus dem „Projekt Frieden“ bei einem Aktionstag im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Das Projekt nahm die Ausstellungskooperation „Frieden. Von der Antike bis heute“ zum Ausgangspunkt, heißt es in einer Pressemitteilung.

  • Aktions- und Familientag

    So., 10.06.2018

    Den Frieden spüren und bewusst leben

    Schmied Thomas Spaeth formt bei der Aktion „Frieden zum Mitmachen“ am Fürstenbergplatz Schwerter zu Pflugscharen.

    Fünf Museen in der Innenstadt veranstalteten am Sonntag einen großen Aktions- und Familientag unter dem Motto „Frieden zum Mitmachen“.