Aschendorff



Alles zur Organisation "Aschendorff"


  • Podiumsdiskussion im Rathaus

    Fr., 22.03.2019

    Die Chefs singen Münsters Loblied

    Zur Podiumsdiskussion hatte unser Redakteur Klaus Baumeister (2.v.r.) vier Oberbürgermeister eingeladen (v.l.): den amtierenden Oberbürgermeister Markus Lewe sowie seine Amtsvorgänger Berthold Tillmann, Marion Tüns und Jörg Twenhöven.

    Seit 1993 schreibt Klaus Baumeister als Lokalredakteur über Münsters Politik. In dieser Zeit hat er vier Oberbürgermeister im Amt erlebt: Jörg Twenhöven, Marion Tüns, Berthold Tillmann und Markus Lewe. Höchste Zeit für ein gemeinsames Podiumsgespräch mit allen vieren.

  • Seminare zum 18. Münster-Marathon

    Di., 19.03.2019

    Wissen tanken vor dem Start

    Eine gewissenhafte Vorbereitung gehört unbedingt dazu – ein „Marathoni“ macht sich eben schlau.

    Dieser Lauf ist längst ein Renner: Der 18. Volksbank-Münster-Marathon steigt am 8. September und wird wie gehabt in der Theorie bestens vorbereitet. Mit der Seminarreihe des Münster-Marathon e.V., der Westfälischen Nachrichten und dem Zentrum für Sportmedizin (ZfS). Die Teilnahme für jeweils bis zu 100 Interessenten ist kostenlos. Drei Seminare finden montags (19 bis 21 Uhr) bei den Westfälischen Nachrichten, Aschendorff Medien GmbH & Co. KG, An der Hansalinie 1, 48163 Münster statt. Anmeldungen dafür sind unter info@volksbank-muenster-marathon.de möglich.

  • Waldorfschüler beim „Klasse!“-Projekt

    Fr., 15.03.2019

    Staunen im großen Druckhaus

    Vier Wochen lang beschäftigten sich die Siebtklässler der Freien Waldorfschule Everswinkel mit der zeitung im Allgemeinen und den Westfälischen Nachrichten im Besonderen.

    Die 7. Klasse der Freien Waldorfschule Everswinkel hat am Medienprojekt „Klasse!“ der „Westfälische Nachrichten“ teilgenommen. Vier Wochen lang bekamen alle Schüler täglich die Zeitung geliefert und beschäftigten sich im Unterricht damit. Zum Abschluss des Projektes fuhr die Klasse nach Münster und besichtigte das Druckhaus des Aschendorff-Verlags, wo eben auch die „WN“ gedruckt werden. Die Schüler Giora, Erik, Tim und Henk verfassten dazu folgenden Bericht:

  • Klaus Baumeister liest in Zukunftswerkstatt Kreuzviertel

    Do., 28.02.2019

    Bilanz der vergangenen 25 Jahre

    Klaus Baumeister las am Mittwochabend aus seinem Buch „25 Jahre Münster – eine Bilanz“.

    Aus seinem jüngst im Aschendorff-Verlag erschienenen Buch „25 Jahre Münster – eine Bilanz“ las am Mittwochabend Autor Klaus Baumeister in der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel vor rund 40 Zuhörern.

  • Hoher Besuch an Altweiber

    Do., 28.02.2019

    Prinz Leo I. stürmt das Medienhaus Aschendorff

    Hoher Besuch an Altweiber: Prinz Leo I. stürmt das Medienhaus Aschendorff

    An Weiberfastnacht hat seine Tollität alle Hände voll zu tun. Dennoch ließ es sich Prinz Leo I. nicht nehmen, dem Medienhaus Aschendorff am Mittag einen Besuch abzustatten.

  • Aschendorff-Buch „25 Jahre Münster. Eine Bilanz“

    Sa., 23.02.2019

    Rasante Reise durch die Stadtgeschichte

    Aschendorff-Buch „25 Jahre Münster. Eine Bilanz“: Rasante Reise durch die Stadtgeschichte

    Der Zeitungsserie folgt das Buch: Auf 120 Seiten beleuchtet der Journalist Klaus Baumeister Münsters Geschichte seit dem Stadtjubiläum 1993.

  • Vierte Klassen der Brüder-Grimm-Schule in Telgte

    Do., 21.02.2019

    „Wie heißen deine Kinder?“

    Vier Wochen lang beschäftigen sich die vierten Klassen der Brüder-Grimm-Schule mit der Tageszeitung. Am Donnerstagmorgen war WN-Lokalredakteur Stefan Flockert (r.) zu Gast. Unzählige Fragen hatte er zu beantworten.

    Die vierten Klassen der Brüder-Grimm-Schule nehmen derzeit am WN-Medienprojekt „Klasse!“ teil. Am Donnerstag bekamen sie Besuch von einem Lokalredakteur.

  • Neuerscheinung im Aschendorff-Verlag

    Fr., 08.02.2019

    Roxel zur Zeit der NS-Herrschaft

    Vertreter des Heimat- und Kulturkreises und der Bücherei St. Pantaleon präsentierten die Tagebuch-Aufzeichnungen Elisabeth Hömbergs (v.l.): Dieter Pferdekamp, Caroline Brämswig, Dr. Gunnar Teske, Bernd und Irmgard Weber sowie Beatrix Temlitz.

    Das Tagebuch Elisabeth Hömbergs, die als Kanadierin die Zeit des Nationalsozialismus mit ihrem deutschen Ehemann in Roxel verbrachte, ist jetzt in deutscher Übersetzung veröffentlicht worden. Der Heimat- und Kulturkreis ließ es vorstellen.

  • Manfred Lütz: Kirchenkrise, Jammer und Perspektivwechsel

    Mi., 06.02.2019

    „Der Fachmann für das Kurze“

    Umringt von Lesern: Manfred Lütz signierte nach der Lesung im Kleinen Haus sein bei Herder erschienenes Buch „Der Skandal der Skandale“ über „Die geheime Geschichte des Christentums“.

    Manfred Lütz (64) treibt vieles um. Das ewige Jammern oder die „programmierte Frustration“ in der Kirche. Eine Christenheit, die sich im öffentlichen Disput fast immer im Rückwärtsgang befindet. Das ist nichts für den ratternden Rheinländer, Psychiater, Chefarzt, Vatikanberater und Bestsellerautor, der auf Einladung von Weverinck-Management im Theater Münster eineinviertel Stunden am Stück dozierte. Mit variabler Trefferquote und wechselndem Heiterkeitserfolg.

  • Unternehmensgruppe Aschendorff ehrt Jubilare

    Do., 31.01.2019

    Dank für langjährige Treue

    Die Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Aschendorff, Dr. Benedikt Hüffer (l.) und Dr. Eduard Hüffer (r.), sprachen 84 Jubilaren während einer Feierstunde im Medienhaus in Münster-Mecklenbeck ihren Dank und ihre Wertschätzung aus.

    Ihre Wertschätzung und ihren Dank für langjährige Verbundenheit zum Unternehmen und beständiges berufliches Engagement sprachen Dr. Benedikt Hüffer und Dr. Eduard Hüffer, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Aschendorff und Verleger der Westfälischen Nachrichten, jetzt 84 Jubilaren aus.