AstraZeneca



Alles zur Organisation "AstraZeneca"


  • Zeitplan, Preis, Mengen

    Di., 22.09.2020

    Wie steht es bei den Corona-Impfstoffen?

    Verband: Corona-Impfstoff könnte 5 bis 15 Euro pro Dosis kosten.

    Immer mehr Impfstoff-Hersteller starten klinische Studien oder planen diese. Die Europäische Union hat sich bereits Millionen Dosen potenziellen Impfstoff vorab gesichert. Wann könnten sie verfügbar sein?

  • Kampf gegen die Pandemie

    Di., 15.09.2020

    Corona-Impfstoff für breite Masse wohl erst Mitte 2021

    Die Bundesregierung rechnet damit, dass ein Corona-Impfstoff Mitte des nächsten Jahres für die breite Masse zur Verfügung stehen wird.

    Wann wird es in Deutschland einen Corona-Impfstoff geben? Und wird dann alles wieder wie vorher? Gesundheitsminister Spahn und Forschungsministerin Karliczek sind optimistisch, dass es nicht mehr lange dauert, aber es sind noch viele Fragen offen.

  • Proband erkrankt

    Mi., 09.09.2020

    AstraZeneca stoppt Test von Corona-Impfstoff

    AstraZeneca hat die klinische Studie für seinen Corona-Impfstoff vorsorglich gestoppt, nachdem bei einem der Teilnehmer gesundheitliche Probleme aufgetreten sind.

    Im Rennen um einen rettenden Impfstoff gegen das Coronavirus gibt es einen Rückschlag für einen aussichtsreichen Kandidaten. Die Versuche mit dem Mittel aus Großbritannien wurden gestoppt. Wie geht es nun weiter?

  • Gegen Corona

    Mi., 09.09.2020

    EU will von Biontech bis zu 300 Millionen Impfstoff-Dosen

    Im Rennen um einen rettenden Impfstoff gegen das Coronavirus hat die EU-Kommission mit der Mainzer Firma Biontech die mögliche Lieferung von bis zu 300 Millionen Einheiten vereinbart.

    Die Mainzer Firma Biontech ist im Rennen um einen Corona-Impfstoff mit vorne dabei. Im Idealfall soll bereits zum Jahresende ein Mittel auf dem Markt sein. Dann sollen auch die ersten Europäer profitieren.

  • Gegen Covid-19

    Do., 27.08.2020

    Steuerzahler sollen Impfstoff-Hersteller-Risiken mittragen

    Die Steuerzahler sollen nach EU-Plänen das Hersteller-Risiko für einen Corona-Impfstoff mittragen.

    Nur mit einem Impfstoff kann die Pandemie eingedämmt werden - darin sind sich viele Experten einig. Um die Mittel rasch zu bekommen, greifen die EU-Staaten den Pharmafirmen kräftig unter die Arme.

  • Vor Zulassung

    Mi., 26.08.2020

    Das große Impfstoff-Rennen: Staaten kaufen Mittel auf Vorrat

    Weltweit kaufen Staaten verschiedene Corona-Impfstoffkandidaten auf Vorrat.

    Noch ist kein Corona-Impfstoff in der westlichen Welt zugelassen, doch Staaten kaufen schon Dosen im großen Stil. Auch Deutschland rüstet sich. Für Pharmakonzerne geht es um Milliarden-Umsätze, die hohe finanzielle Risiken wert sind.

  • Forscher optimistisch

    Di., 25.08.2020

    Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff vielleicht noch 2020

    Des britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca könnte für seinen Corona-Impfstoff noch in diesem Jahr eine Zulassung beantragen.

    Die Hoffnung auf einen im kommenden Jahr verfügbaren Impfstoff gegen Corona wächst. Einer der aussichtsreichsten Kandidaten stammt vom britisch-schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca. Deutschland hat sich bereits mehrere Millionen Dosen gesichert.

  • Britisch-schwedische Forschung

    Di., 25.08.2020

    Zulassungsantrag für Corona-Impfstoff vielleicht noch 2020

    Eine Spritze mit einem möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus.

    Weltweit wird mit Hochdruck an einem Impfstoff gegen das Coronavirus geforscht. Ein britisch-schwedisches Forschungsprojekt macht besonders Hoffnung.

  • Studie

    Di., 21.07.2020

    Britischer Corona-Impfstoff könnte zweifach wirken

    Ein in Großbritannien entwickelter Impfstoff fördert sowohl die Bildung von spezifischen Antikörpern als auch von T-Zellen. Noch ist jedoch unklar, ob der Impfstoff namens ChAdOx1 nCoV-19 ausreichend Schutz bietet.

    Forschern der Universität Oxford in England ist offenbar ein großer Schritt auf dem Weg zu einem Coronavirus-Impfstoff gelungen. Bis zu einem Durchbruch ist es aber noch ein weiter Weg.

  • Vielversprechende Ergebnisse

    Mo., 20.07.2020

    Studie: Britischer Corona-Impfstoff könnte zweifach wirken

    Eine Versuchsperson erhält eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff gegen das Coronavirus.

    Forschern der Universität Oxford in England ist offenbar ein großer Schritt auf dem Weg zu einem Coronavirus-Impfstoff gelungen. Bis zu einem Durchbruch ist es aber noch ein weiter Weg.