BKA



Alles zur Organisation "BKA"


  • Fahndungsfotos veröffentlicht

    Mi., 27.05.2020

    Ibiza-Affäre um Heinz-Christian Strache - Lockvogel gesucht

    Das im Mai 2019 in Teilen veröffentlichte Ibiza-Video beendete zwischenzeitlich Straches politische Karriere.

    Wer ist die Frau, die Heinz-Christian Strache als vermeintliche Oligarchen-Nichte äußerst fragwürdige Aussagen entlockte? Auch ein Jahr nach der Veröffentlichung von Teilen des Videos ist diese Frage offen. Die Ermittler konnten aber einen anderen Erfolg verbuchen.

  • Aufklärungsquote 90 Prozent

    So., 24.05.2020

    BKA: 1800 Kinder in Deutschland vermisst

    Ein Fahndungsaufruf auf der Internetseite des Bundeskriminalamtes (BKA).

    Verschwinden Kinder, muss nicht zwangsläufig eine Straftat die Ursache dafür sein. Früh, schnell und auch öffentlich zu suchen, ist nach Einschätzung von Experten entscheidend für den Fahndungserfolg.

  • Kriminalität

    Sa., 23.05.2020

    NRW will bundesweite Initiative gegen «Loverboys»

    Ina Scharrenbach (CDU).

    Düsseldorf (dpa) - Im Kampf gegen die sexuelle Ausbeutung mit der «Loverboy»-Masche will die NRW-Landesregierung eine länderübergreifende Initiative starten. «Das Problem ist größer als gedacht. Wir brauchen dringend einen bundesweiten Ansatz», sagte NRW-Gleichstellungsministerin Ina Scharrenbach (CDU) der «Rheinischen Post» (Samstag). Viele junge Frauen würden über soziale Netzwerke angesprochen, die Digitalisierung mache aber an den Ländergrenzen nicht halt. Scharrenbach will das Problem auf der nächsten Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenminister der 16 Bundesländer zum Thema machen.

  • «Undercover»

    Di., 19.05.2020

    Zwischen Dealern und Terroristen - ein V-Mann packt aus

    «Undercover - Ein V-Mann packt aus» - ein Buch der «Spiegel»-Reporter Jörg Diehl, Roman Lehberger und Fidelius Schmid.

    Hätte der islamistische Terroranschlag in Berlin verhindert werden können? Vor dem Islamisten Amri warnte in NRW besonders ein V-Mann des LKA. Aber das Bundeskriminalamt fand das nicht glaubwürdig, die Berliner Kripo war überlastet.

  • Sicherheitsbehörden warnen

    So., 17.05.2020

    Rechtsextreme nutzen Corona-Proteste für sich

    Momentaufnahme einer Protestkundgebung auf dem Cannstatter Wasen.

    Immer mehr Corona-Beschränkungen werden zurückgenommen, dennoch demonstrierten erneut Tausende auf den Straßen gegen Auflagen. Politiker und Sicherheitsbehörden sind besorgt darüber, wer da so mitläuft.

  • Polizeiliche Kriminalstatistik

    Mo., 11.05.2020

    Sexuelle Gewalt gegen Kinder nimmt zu

    Ein Polizist vor einem Streifenwagen mit aktiviertem Blaulicht.

    «Auch sexueller Missbrauch ist eine Pandemie, eine Pandemie mit dramatischem Ausmaß», warnt der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung. Der Kampf dagegen und für den Kinderschutz dürfe in der Corona-Krise nicht vernachlässigt werden.

  • Regeln für Facebook und Co

    Mi., 01.04.2020

    Bundesregierung stärkt Nutzerrechte

    Nutzer sollen mehr rechte bekommen.

    Hasskommentare, Beleidigungen und kriminelle Drohungen sind im Internet an der Tagesordnung. Jetzt sollen sich Nutzer besser wehren können - mit neuen Regeln für Facebook und Instagram.

  • Nach Berichten über Zweifel

    Di., 31.03.2020

    BKA-Chef: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert

    Ein kleines Mädchen schaukelt vor der Wand eines Jugendzentrums, auf dem die Namen der Opfer des Anschlags vom 19. Februar geschrieben stehen.

    Im Februar erschießt ein Mann neun Menschen mit ausländischen Wurzeln. Macht es den Anschlag weniger rassistisch, dass er wirren Verschwörungstheorien anhing? Aus dem BKA werden offenbar Zweifel gestreut. Jetzt sieht sich der Chef zu einer Klarstellung veranlasst.

  • Ermittlungen dauern an

    Mo., 30.03.2020

    BKA-Bericht: Rassismus nicht Hauptmotiv für Tat von Hanau

    Februar: Eine Patronenhülse in unmittelbarer Nähe des Tatorts am Heumarkt in Hanau.

    Karlsruhe (dpa) - Ermittler des Bundeskriminalamts (BKA) stufen den Anschlag von Hanau nach einem Medienbericht nicht als Tat eines Rechtsextremisten ein.

  • Kriminalstatistik für 2019

    Di., 24.03.2020

    Weniger Straftaten - aber mehr Gewalt von Jugendlichen

    Schleierfahnder nehmen einen Mann fest.

    Die Polizeiliche Kriminalstatistik bildet immer nur das sogenannte Hellfeld ab. Das sollte man vor allem nicht vergessen, wenn man auf Verbrechen wie sexuellen Missbrauch schaut - der wird oft nicht zur Anzeige gebracht. Dennoch: Insgesamt nimmt die Sicherheit zu.