BUND



Alles zur Organisation "BUND"


  • Natur

    Mi., 14.10.2020

    Eichenprozessionsspinner durch Biozid-Einsatz eingedämmt

    Die Raupe eines Eichenprozessionsspinners kriecht auf einem Eichenstamm entlang.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Entlang der Landesstraßen und Autobahnen in NRW hat es in diesem Jahr im Schnitt 70 bis 90 Prozent weniger Nester des Eichenprozessionsspinners gegeben. Der Landesbetrieb Straßen.NRW führt dies in erster Linie auf den frühzeitigen Einsatz eines Biozids zurück, mit dem die Larven der Raupe mit den gefährlichen Brennhaaren besprüht wurden. Ein starker Befall an den Strecken sei in den meisten Regionen verhindert worden, sagte der Direktor des Landesbetriebs Sascha Kaiser laut Mitteilung von Mittwoch. Allein am Niederrhein wurden 17 000 Eichen mit neuen Turbinenspritzen eingesprüht. Frisst die Raupe das aus einem Bodenbakterium hergestellte Mittel, stirbt sie.

  • Umweltschützer wollen mehr

    Mi., 23.09.2020

    Reform für schnelleren Ökostrom-Ausbau

    Die Silhouette eines Windrades (r) zeichnet sich vor der aufgehenden Sonne ab.

    Die Energiewende bleibt eine Großbaustelle. Mit viel Verspätung hat die Bundesregierung Schritte für mehr Wind- und Sonnenstrom beschlossen. Nicht alle Minister sind zufrieden - von Umweltverbänden und Abgeordneten ganz zu schweigen. Nun tickt die Uhr.

  • Vor Spitzentreffen in Berlin

    So., 06.09.2020

    Staatsfonds für Autofirmen angeregt

    Vor einem Treffen im Bundeskanzleramt gibt es in der Politik Forderungen, die Autoindustrie als Schlüsselbranche mit Hunderttausenden Jobs in Deutschland stärker zu unterstützen.

    In der Autobranche geht es vor allem kleineren Zulieferfirmen in der Corona-Krise schlecht. Für sie dringt die Gewerkschaft IG Metall auf eine besondere Hilfe des Staates. Am Dienstag steht das nächste Spitzentreffen bei Kanzlerin Merkel an.

  • Landtag

    Mo., 24.08.2020

    Vorrang für Trinkwasser soll Gesetz in NRW werden: Kritik

    Ein Wassertropfen fällt in eine blaue Wasserschüssel.

    Eigentlich finden das alle richtig: Die Trinkwasserversorgung soll besonders in Dürrezeiten Vorrang vor anderen Wasserentnahmen haben. So steht es im neuen Landeswassergesetz. Dennoch laufen Umweltverbände gegen die Novelle Sturm - aus anderen Gründen.

  • Kommunalwahl 2020

    Fr., 21.08.2020

    Landratskandidaten-Debatte beim Aktionsbündnis ohne Dr. Sommer

    Kommunalwahl 2020: Landratskandidaten-Debatte beim Aktionsbündnis ohne Dr. Sommer

    Wer Landrat oder Landrätin werden will, hat aktuell wenig Freizeit. Das galt auch für den Donnerstagabend, als in Stroetmanns Fabrik in Emsdetten die nächste Kandidaten-Diskussionsrunde anstand - diesmal beim „Aktionsbündnis Demokratische Wahlen“, einem Zusammenschluss von 15 Institutionen und Organisationen wie etwa dem DGB, der GEW, dem VdK, dem Netzwerk Humanität und Bleiberecht, dem Nabu, dem BUND oder dem Verein „WieWollenWirLeben“.

  • Energie

    Fr., 14.08.2020

    Klimaschützer protestieren gegen Kohlekraftwerk Datteln 4

    Klimaaktivisten paddeln auf dem Dortmund-Ems Kanal und protestieren gegen das Kraftwerk Datteln 4.

    Datteln/Helsinki (dpa) - Mit Aktionen in Finnland und Deutschland haben Klimaschützer am Freitag gegen das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen demonstriert. In Datteln fuhren die Aktivisten nach Polizeiangaben mit etwa 20 Kanus auf dem Dortmund-Ems-Kanal am Kraftwerk vorbei. Zudem hielten sie eine Mahnwache ab. Bis zu 30 Kraftwerksgegner nahmen laut Polizei zudem an einer Sitzblockade auf einer Brücke teil. Eine Straße musste deshalb gesperrt werden. Die Polizei löste die Versammlung auf, einige Teilnehmer wurden weggetragen. Von 25 Personen wurden Personalien aufgenommen. Sie erhielten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

  • Aktionstag

    Fr., 14.08.2020

    Klimaschützer protestieren gegen Kohlekraftwerk Datteln 4

    Klimaaktivisten paddeln mit ihren Kanus auf dem Dortmund-Ems-Kanal vor dem Steinkohlekraftwerk Datteln 4.

    Datteln/Helsinki (dpa) - Mit Aktionen in Finnland und Deutschland haben Klimaschützer gegen das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen demonstriert.

  • Justiz

    Mi., 12.08.2020

    BUND klagt gegen Landesentwicklungsplan 2019 des Landes NRW

    Thomas Krämerkämper, BUND-Landesvorsitzender Nordrhein-Westfalen, spricht.

    Münster (dpa/lnw) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) klagt gegen den Landesentwicklungsplan der NRW-Landesregierung von Juli 2019. Nach Ansicht der Aktivisten hat das Land mit der Änderung des Plans die Steuerung der Flächennutzung und des Ausbaus der erneuerbaren Energie aufgegeben, wie der NRW-Umweltverband am Mittwoch mitteilte. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster solle die Änderung für unwirksam erklären. «Direkte Folgen davon sind ein anhaltend hoher Flächenverbrauch und ein Abwürgen des naturverträglichen Ausbaus der Windenergie», sagte der BUND-Landesvorsitzende Thomas Krämerkämper laut Mitteilung. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster bestätigte am Mittwoch den Eingang der Klage im Juli.

  • Vogel-Land Niedersachsen

    Fr., 07.08.2020

    Vogelbeobachtung ist nicht nur etwas für Nerds

    Ein Star läuft mit Insekten im Schnabel über eine Wiese am Hafen.

    Draußen sein, Natur erleben, Vögel in freier Natur beobachten - das reizt viele Menschen als Freizeitbeschäftigung. Statistiken darüber gibt es nicht, aber langjährige Naturschützer sagen: Das Interesse hat in den vergangenen Jahren wieder zugenommen.

  • Energie

    Do., 06.08.2020

    Aktivisten kämpfen gegen «Lex Garzweiler» und für Dörfer

    Fünf Dörfer am Tagebau Garzweiler sollen den Braunkohle-Baggern weichen. Obwohl die Würfel gefallen sind, versucht ein harter Kern, die Heimat zu erhalten und Ministerpräsident Laschet zu erweichen - direkt vor seiner Staatskanzlei.