Berliner Ensemble



Alles zur Organisation "Berliner Ensemble"


  • Brecht-Stück

    Sa., 07.09.2019

    Saufen mit Zebra: Berliner Ensemble zeigt «Baal»

    Stefanie Reinsperger (vorne) schlüpft in die männliche Hauptrolle des Dichters «Baal», der besoffen durch Kneipen zieht, Frauen verführt und andere ins Unglück stürzt.

    Bertolt Brechts Theaterstück «Baal» wurde auf der Bühne schon mehrmals inszeniert. Am Berliner Ensemble ist nun eine neue Version gestartet. Die eigentliche männliche Hauptrolle spielt eine Frau.

  • Schauspielerin

    Do., 18.07.2019

    Promi-Geburtstag vom 18. Juli 2019: Franziska Troegner

    Franziska Troegner wird 65.

    Franziska Troegner hat in vielen Theater- und Fernsehproduktionen mitgespielt. Jetzt wird die Schauspielerin 65. Wissen Sie, in welchem großen internationalen Kinofilm die Berlinerin schon zu sehen war?

  • Am Schiffbauerdamm

    Mo., 29.04.2019

    Berliner Ensemble bekommt zweite Spielstätte

    Oliver Reese, Intendant vom Berliner Ensemble, bei der Baustellenbegehung in Berlin.

    Das Berliner Ensemble gehört zur Hauptstadt wie die Spree. Nun bekommt das Theater eine ordentliche zweite Spielstätte.

  • Theater

    Fr., 26.04.2019

    Große Namen, neue Stücke: Düsseldorfer Theatersaison 2019/20

    Wilfried Schulz, Generalintendant des Schauspielhauses Düsseldorf, spricht während einer Pressekonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach jahrelangen Umbauarbeiten zieht das Düsseldorfer Schauspielhaus von der nächsten Saison an wieder in sein denkmalgeschütztes Theatergebäude. Das Haus mit der geschwungenen Fassade wird im September wie schon 1970 mit einer Inszenierung von «Dantons Tod» eröffnet. Die Regie übernehme Armin Petras, berichtete Generalintendant Wilfried Schulz am Freitag.

  • Das Erste

    Di., 26.03.2019

    Heinrich Breloer: Dokudrama über Bertolt Brecht

    Tom Schilling ist Bertolt Brecht.

    Nach «Wehner», «Todesspiel» und «Die Manns» widmet sich Heinrich Breloer in seinem neuen Dokudrama Bertolt Brecht. Mit prominenter Besetzung zeichnet er ein vielschichtiges Bild von Deutschlands bedeutendsten Dramatiker.

  • Roman seines Lebens

    Di., 19.03.2019

    Heinrich Breloer: Buch zum Brecht-Dokudrama

    Heinrich Breloer hat sich jahrzehntelang mit Brecht beschäftigt.

    Heinrich Breloer hat schon mit «Die Manns» und einem Film über Albert Speer Aufsehen erregt. Jetzt hat er sich mit Bertolt Brecht den Antipoden von Thomas Mann vorgenommen. Zu seinem Dokudrama für das Fernsehen veröffentlicht er auch ein noch detaillierteres Buch.

  • Adaptionen allerorten

    Fr., 15.03.2019

    Von der Leinwand auf die Bühne

    Alexander Khuon (l-r) als Frank Wheeler, Christoph Franken als Shep Campbell, Kathleen Morgeneyer als Milly Campbell und Maren Eggert als April Wheeler in „Zeiten des Aufruhrs" am Deutschen Theater.

    Manche Titel standen erst im Kinoprogramm - und tauchen nun auf Theaterbühnen auf. Mehrere Häuser in Deutschland setzen auf Stoffe aus Filmen und Romanen. Imitieren die Stücke nur ihre bekannten Vorlagen oder erzählen sie etwas Neues?

  • Berliner Ensemble

    Sa., 23.02.2019

    «Kriegsbeute»: Regisseur Qurbani schreibt fürs Theater

    Maria Bloch (Annika Meier) und Johannes Bloch (Gerrit Jansen) gehören zur Dynastie von Waffenfabrikanten. Als Erben streiten sie sich um die Zukunft des Konzerns.

    Eine Dynastie von Waffenfabrikanten streitet um die Zukunft. «Kriegsbeute» ist das erste Theaterstück von Filmemacher Burhan Qurbani. Bekannt wurde er mit einem Film über Rostock-Lichtenhagen.

  • Berliner Ensemble

    So., 20.01.2019

    Castorf inszeniert Brechts «Galileo Galilei»

    Die Schauspieler Rocco Mylord (l) und Jürgen Holtz in "Galileo Galilei - Das Theater und die Pest" in Berlin.

    Auch diesmal hatte Frank Castorf Probleme, ein Ende zu finden. Seine Brecht-Inszenierung läuft über sechs Stunden.

  • Literarische Schauplätze

    Do., 10.01.2019

    «Brechts Berlin»: Stadt mit «schamloser Großartigkeit»

    Literarische Schauplätze von Michael Bienert: «Brechts Berlin».

    Der Augsburger Bertolt Brecht fühlte sich im turbulenten Berlin der 20er Jahre schnell wie ein Fisch im Wasser. «Brechts Berlin» beleuchtet seine wechselvollen Stationen in der Vor- und Nachriegszeit in der Metropole.