Bertelsmann



Alles zur Organisation "Bertelsmann"


  • Bestseller

    Sa., 20.07.2019

    Sachbuch-Charts

    Quelle: Spiegel

  • Gesundheit

    Mi., 17.07.2019

    Bertelsmann weist Vorwürfe zu Klinikstudie zurück

    Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann-Stiftung.

    Gütersloh (dpa) - Die Bertelsmann Stiftung hat den Verdacht eines möglichen Interessenskonflikts im Zusammenhang mit ihrer Krankenhausstudie zurückgewiesen. «Wir empfehlen nicht, bestimmte Kliniken zu schließen, sondern wir schlagen eine generelle Neuordnung der Krankenhausstruktur in Deutschland vor», hieß es am Mittwoch in einer Erklärung aus Gütersloh. Die Untersuchungen der Stiftung seien grundsätzlich «unabhängig und evidenzbasiert». Die «Aachener Zeitung» und «Aachener Nachrichten» (Mittwochausgabe) hatten zuvor über Zweifel an der Unabhängigkeit der Untersuchung berichtet und auf die Personalie Brigitte Mohn verwiesen.

  • SPD-Fraktionsvize

    Di., 16.07.2019

    Lauterbach: Studie zu Krankenhaus-Schließungen überzogen

    SPD-Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht im Bundestag.

    Laut einer Studie könnte die Patientenversorgung in Deutschland durch die Schließung von jedem zweiten Krankenhaus verbessert werden. SPD-Fraktionsvize Lauterbach hält nichts davon.

  • Studie empfiehlt Schließung

    Mo., 15.07.2019

    Heftige Debatte um Kliniken

    Studie empfiehlt Schließung: Heftige Debatte um Kliniken

    Weniger Kliniken – bessere Versorgung? Nicht das Krankenhaus in der Nähe, sondern die Erfahrung der Ärzte und Pflegekräfte ist für eine sichere medizinische Versorgung entscheidend. Die wäre nach einer am Montag veröffentlichten Modellrechnung der Bertelsmann-Stiftung mit bundesweit weniger als 600 Kliniken eher gewährleistet – also mit etwas mehr als einem Drittel der aktuell rund 1400 Krankenhäuser.

  • Welche Klinik soll es sein?

    Mo., 15.07.2019

    Patienten haben Recht auf freie Krankenhauswahl

    Laut der Bertelsmann-Studie haben große Krankenhäuser einen klaren Vorteil: Sie verfügen über mehr Ausstattung und Erfahrung als kleinere Kliniken.

    Eine neue Bertelsmann-Studie empfiehlt, die Hälfte aller Kliniken zu schließen. Denn große Kliniken würden eine bessere Versorgung bieten. Doch einige Gründe sprechen durchaus für kleinere Krankenhäuser. Haben Patienten überhaupt die Wahl?

  • Wenn weniger mehr sein soll

    Mo., 15.07.2019

    Heftige Debatte um Klinikschließungen

    In einer Studie der Bertelsmann Stiftung raten Experten, von derzeit 1400 Krankenhäusern nur 600 größere und bessere zu erhalten.

    Fast 60 Prozent der Krankenhäuser sollten dichtgemacht werden, rät eine Studie. Falsches Rezept, hallt es zurück. Die Wege zur Klinik auf dem Land könnten noch länger werden, ist die Befürchtung. Auch der Bundespräsident hat das Thema schon angesprochen.

  • Klinik-Reduzierung

    Mo., 15.07.2019

    Krankenhausgesellschaft kritisiert Bertelsmann-Studie scharf

    Ein Pfleger auf der Intensivstation in einem Krankenhaus zieht sich Handschuhe an.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat eine Bertelsmann-Studie, die eine deutliche Reduzierung der Zahl der Kliniken in Deutschland vorschlägt, heftig kritisiert.

  • Gesundheit

    Mo., 15.07.2019

    Krankenhausgesellschaft kritisiert Bertelsmann-Studie scharf

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat die Bertelsmann-Studie scharf kritisiert, die eine deutliche Reduzierung der Kliniken in Deutschland vorschlägt. Wer von ca. 1600 Krankenhäusern 1000 platt machen und die verbleibenden 600 zu Großkliniken ausbauen wolle, der propagiere die Zerstörung von sozialer Infrastruktur, sagt DKG-Präsident Gerald Gaß. Er widerspricht damit der Studie, wonach durch ein Zusammenziehen von Kliniken und eine Bündelung von Ärzten, Pflegepersonal und medizinischen Geräten eine bessere Versorgung erreicht werden könnte.

  • Gesundheit

    Mo., 15.07.2019

    Krankenhausgesellschaft kritisiert Bertelsmann-Studie scharf

    Ein Tropf hängt an einem Krankenhausbett.

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat eine Bertelsmann-Studie, die eine deutliche Reduzierung der Zahl der Kliniken in Deutschland vorschlägt, heftig kritisiert. «Wer vorschlägt, von ca. 1600 Akutkrankenhäusern 1000 platt zu machen und die verbleibenden 600 Kliniken zu Großkliniken auszubauen, propagiert die Zerstörung von sozialer Infrastruktur in einem geradezu abenteuerlichen Ausmaß», sagte DKG-Präsident Gerald Gaß laut einer Mitteilung vom Montag.

  • Jede zweite Klinik schließen?

    Mo., 15.07.2019

    Studie: Bessere Versorgung durch weniger Krankenhäuser

    In Deutschland gibt es zur Zeit knapp 1.400 Krankenhäuser.

    Über die richtige Zahl von Krankenhäusern in Deutschland wird seit langem diskutiert. Viele Kliniken schreiben rote Zahlen. Jetzt meldet sich die Bertelsmann Stiftung mit einem radikalen Vorschlag zu Wort.