Bertelsmann-Stiftung



Alles zur Organisation "Bertelsmann-Stiftung"


  • Lage könnte sich zuspitzen

    Do., 19.11.2020

    Corona-Krise erhöht Armutsgefahr für Kinder und Jugendliche

    Wenn Eltern von Kurzarbeit oder Jobverlust betroffen sind, steigt auch für Kinder und Jugendliche die Armutsgefahr.

    Millionen Kinder in Deutschland müssen unter oder knapp an der Armutsgrenze leben. Experten rechnen damit, dass die Corona-Pandemie ihre Situation verschärfen wird. Auch um die Sicherheit zuhause gibt es weiter Sorgen.

  • Studie sieht Trendumkehr

    Do., 03.09.2020

    Weniger Deutsche populistisch eingestellt

    Dem «Populismusbarometer» zufolge hat die populistische Welle Ende 2018 ihren Höhepunkt erreicht und ist dann «erdrutschartig» abgeschwellt.

    Gegen «die da oben» und für mehr «Volkes Stimme»: Populistische Einstellungen wie diese sind in Deutschland stark rückläufig, haben Meinungsforscher herausgefunden. Das birgt die Gefahr, dass in die Defensive geratene Rechtspopulisten ins Extreme abrutschen.

  • Studie zur Kinderbetreuung

    Di., 25.08.2020

    Kita-Personalnot: Mehr Erzieher werden gebraucht

    Hand in Hand tanzen Kinder und Erzieherinnen bei einem Bewegungsspiel in einer Turnhalle.

    Beim Ausbau von Kita-Plätzen hat sich zuletzt viel getan, doch vielerorts passen weiter wenige Erzieherinnen auf viele Kinder auf. Das gefährde den Bildungsauftrag, warnen Experten. Die Bundesfamilienministerin widerspricht.

  • Bertelsmann-Ländermonitoring

    Di., 25.08.2020

    Drei von vier Kindern besuchen Kita mit zu wenig Personal

    Laut der Bertelsmann-Stiftung herrscht in deutsches Kitas ein folgenschwerer Personalmangel. Denn fehlen Erzieherinnen, können Kinder nicht mehr individuell gefördert werden.

    Beim Ausbau von Kita-Plätzen hat sich zuletzt viel getan, doch die Personalausstattung vieler Kitas bleibt wenig an den Bedürfnissen der Kleinsten orientiert. Das bringt Erzieherinnen an ihre Grenzen und gefährdet den Bildungsauftrag, warnen Experten.

  • Bildung

    Di., 25.08.2020

    Stamp zu Kita-Studie: Bund muss Zusatz-Mittel zahlen

    Joachim Stamp (FDP), Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Angesichts einer aktuellen Studie über nicht kindgerechte Personalausstattung in der Mehrheit der NRW-Kitas hat Familienminister Joachim Stamp (FDP) seine Amtskollegin im Bund aufgefordert, Wort bei zusätzlichen Kita-Mitteln zu halten. Der Bund müsse «seine ständigen Ankündigungen, die Mittel des Gute-Kita-Gesetzes zu verstetigen, endlich in die Tat umsetzen», erklärte der Minister in Reaktion auf das am Dienstag von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichte «Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme» mit. «Frau Giffey hat dies in den Telefonschalten mit den Ländern mehrfach versprochen. Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit von Frau Giffey, dass dies im Kabinett beschlossen wird. Andernfalls hätte uns Frau Giffey getäuscht», so Stamp.

  • Bildung

    Di., 25.08.2020

    Studie: Personalschlüssel in Kitas weiter nicht kindgerecht

    Ein Kind sitzt in einer Kindertagesstätte auf einem Rutschfahrzeug.

    Zu große Gruppen, zu wenig Erzieherinnen: In vielen NRW-Kitas hat sich trotz des massiven Ausbaus der Plätze bei der Personalausstattung wenig getan. Experten glauben, dass so der Bildungsauftrag auf der Strecke bleibt.

  • Schulen

    Sa., 11.07.2020

    Eltern an Kosten für Digitalisierung in Schulen beteiligen

    Ein Schüler errechnet eine Gleichung mit einem iPad im Matheunterricht.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Städte- und Gemeindebund NRW will Eltern an den Kosten der Digitalisierung in den Schulen beteiligen. «Ich denke, ein so großes Zukunftsprojekt wie die Digitalisierung lässt sich nur stemmen, wenn alle einen Beitrag leisten: Kommunen, Land und Eltern», sagte Hauptgeschäftsführer Bernd Jürgen Schneider dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstag). Bei den Lehrmitteln gebe es heute schon eine Beteiligung der Familien. «Die Laptops sollen die Bücher ja auf Dauer ersetzen. Dann wäre das lediglich eine Umverteilung der Kosten», sagte Schneider der Zeitung.

  • Borgmann unterstreicht Bedeutung Lüdinghausens als Gesundheitsstadt

    Mo., 25.05.2020

    „Hervorragendes Angebot“

    Ein Zentrum für alles: Der Marien-Campus

    In Sachen medizinischer Versorgung könne sich Deutschland „glücklich schätzen, weil wir wirklich gut da stehen“, sagt Lüdinghausens Bürgermeister Richard Borgmann. Das zeige sich gerade in Krisenzeiten wieder Corona-Pandemie. Und er freue sich sehr darüber, das St.-Marien-Hospital vor Ort zu wissen.

  • «Weckruf»

    Mi., 11.03.2020

    Studie: Musik-Unterricht in Grundschulen in Gefahr?

    Ein Junge spielt an einem Flügel.

    Für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern ist Musik wichtig, sagen Experten. Musikalische Bildung werde aber unterschätzt. Eine Studie schaut in die Grundschulen. Findet der Ruf nach mehr Unterricht und Fachlehrern Gehör?

  • Studie mit Missklängen

    Mi., 11.03.2020

    Musik-Unterricht in Grundschulen in Gefahr?

    Ein Junge spielt an einem Flügel.

    Für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern ist Musik wichtig, sagen Experten. Musikalische Bildung werde aber unterschätzt. Eine Studie schaut in die Grundschulen.