Bezirksliga



Alles zur Organisation "Bezirksliga"


  • Fußball: Kreispokal Münster, dritte Runde

    Di., 23.10.2018

    TuS Altenberge spielt bei Greven 09

    Felix Kemper und der TuS Altenberge spielen am Mittwoch im Pokal in Greven.

    In der dritten Runde des Kreispokals Münster bekommt der TuS Altenberge heute Abend endlich seinen ersten ernst zu nehmenden Gegner präsentiert. Die Elf von Trainer Florian Reckels muss beim SC Greven 09 antreten.

  • Fußball: Kreispokal

    Di., 23.10.2018

    SC DJK: Everswinkel: Jetzt fällt auch noch Marian Brügger aus

    Fällt vorerst verletzt aus: Maria Brügger.

    „Vielleicht unterschätzen die uns ja, dann haben wir eine Chance. Ansonsten sind wir krasser Außenseiter“, meint Everswinkels Trainer Enver Rama vor dem Kreispokalspiel der 3. Runde, das heute im Sportpark Wester steigt: Dort empfängt sein SC DJK um 19.30 Uhr den Bezirksliga-Zweiten FC Nordkirchen.

  • Interview am Dienstag

    Di., 23.10.2018

    Marcel van Empel: „Wir müssen unsere Chancen besser nutzen“

    Marcel van Empel

    Seit drei Monaten ist Marcel van Empel als Trainer der Alverskirchener Bezirksliga-Fußballerinnen im Amt, nach dem ersten Saisondrittel nimmt das Team mit zwölf Punkten den achten Rang ein. WN-Redakteur Wolfgang Schulz unterhielt sich mit dem 47-jährigen Münsteraner über die Lage bei den Rot-Weißen.

  • Fußball: Bezirksliga

    Mo., 22.10.2018

    Preußen Lengerichs Vorstandssprecher Westhoff: „Wir machen das hier alles ehrenamtlich“

    Nach dem Führungstor gegen den VfL Wolbeck wird Lengerichs Torschütze Sahin Günana ((Nr. 99) von seinen Mitspielern gefeiert.

    Da ist den Verantwortlichen am Sonntagnachmittag gegen 16.45 Uhr ein gewaltiger Stein von den Herzen gefallen. Der 3:0-Sieg gegen den VfL Wolbeck kam zum denkbar günstigsten Zeitpunkt wenige Tage nach dem Trainerrausschmiss.

  • Handball: Bezirksliga

    Mo., 22.10.2018

    TVK holt zwei „schmutzige Punkte“

    Daneil Segger traf acht Mal in Ibbenbüren.

    HandballEnger als nötig machte es Handball-Bezirksligist TV Kattenvenne am Sonntagnachmittag im vorgezogenen Spiel beim Tabellenschlusslicht Ibbenbürener SV.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Mo., 22.10.2018

    Fortuna Seppenrade holt mit Kampf und Glück Punkt gegen Herten

    Fortunin Sophia Röckmann (r.) hatte kurz vor dem Ende den Siegtreffer auf dem Fuß.

    Tore waren Fehlanzeige – dennoch gab es „Salz in der Suppe“, dem Spiel zwischen Fortuna Seppenrade und der DJK Herten. Torchancen sorgten für reichlich Spannung, am Ende war Fortuna-Coach Oesteroth zufrieden.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 5

    Mo., 22.10.2018

    VfL Senden: Notelf jubelt über Tor in letzter Minute

    Traf mit einem Flachschuss zum 2:2-Ausgleich: VfL-Kapitänin Andrea Vollmer.

    Nur elf Spielerinnen aus dem Stammkader standen dem VfL Senden gegen die SpVgg Vreden zur Verfügung. Doch die Gastgeberinnen wehrten sich tapfer – und am Ende erfolgreich.

  • Fußball: Bezirksliga

    Mo., 22.10.2018

    RW Ahlens Frauen haben die Seuche

    Celina Rehorn und die RWA-Fußballerinnen unterlagen.

    Langsam ist er mit seinem Latein am Ende. „Es ist wie eine Seuche“, sagte RWA-Coach Marco Beyer. Gerade hatten sich seine Bezirksliga-Fußballerinnen die neunte Niederlage im neunten Spiel eingefangen – nach zweimaliger Führung. Doch am Ende standen sie wieder ohne Punkte da.

  • TuS Altenberge schlägt Recke mit 4:0

    Mo., 22.10.2018

    26 Treffer in fünf Spielen

    Shanice Lüttecke (r.) in ungewohnter Rolle: Normalerweise ist die Angreiferin des TuS nicht als Defensivspielerin zu sehen. Ihr Geschäft ist eher die Gegenseite, wo sie gegen Recke drei Tore erzielte.

    Altenberges Fußballerinnen schweben weiter auf Wolke sieben: Im Spiel gegen den TuS Recke gelangen der Elf von Trainer Albrecht vier Treffer.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 6

    Mo., 22.10.2018

    Langenhorsterinnen obenauf – 5:2 gegen den 1. FC Nordwalde

    Fünf Mal konnte die SpVgg jubeln. Zwei Tore erzielte Julia Geisler (2.v.r.).

    Die SpVgg Langenhorst/Welbergen hat das Sechs-Punkte-Spiel gegen den 1. FC Nordwalde für sich entschieden. Am Sonntag behaupteten sich die Ochtruperinnen verdient mit 5:2 (2:0). Einen wesentlichen Anteil daran hatte eine B-Jugendliche, die einfach mal ins kalte Wasser geworfen wurde.