Bloomberg



Alles zur Organisation "Bloomberg"


  • Konkurrenz für Intel

    Fr., 09.10.2020

    Kreise: Chipkonzern AMD will Xilinx kaufen

    AMD könnte mit dem Kauf von Xilinx in den Markt für Telekommunikations-Chips vordringen, der gerade vom globalen Aufbau der 5G-Netze profitiert.

    Die jüngste große Fusion in einer sich rasch konsolidierenden Branche bahnt sich an. AMD ist in fortgeschrittenen Gesprächen zum Kauf von Xilinx. Das Geschäft könnte mehr als 30 Milliarden Dollar wert sein.

  • Kompensation gefordert

    Do., 24.09.2020

    Tesla klagt gegen US-Strafzölle auf Importe aus China

    Der Elektroautobauer Tesla geht juristisch gegen die US-Strafzöllen auf Importe aus China vor.

    Tesla verklagt unter anderem die US-Regierung wegen der US-Strafzölle auf Importe aus China. Der Elektroautobauer will damit nicht nur bestehende Einfuhrzölle abwenden, sondern auch Kompensation für bereits geleistete Abgaben erstreiten.

  • Neue Firma in Texas

    So., 20.09.2020

    Trump billigt Tiktok-Deal

    US-Präsident Donald Trump spricht auf dem Südrasen des Weißen Hauses mit Journalisten.

    Wochenlang setzt der US-Präsident die Video-App Tiktok unter Druck, jetzt darf sie doch im US-Markt bleiben. Der von Trump präsentierte Deal: Das globale Geschäft von Tiktok zieht in die USA um - und die Firma zahlt fünf Milliarden Dollar in einen Bildungsfonds in Texas.

  • Börse in Frankfurt

    Fr., 18.09.2020

    Dax schließt klar im Minus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Freitag im Zuge des Verfalls an den Terminbörsen wieder unter die 13.200 Punkte gefallen. Mit einem Abschlag von 0,70 Prozent auf 13.116,25 Punkte am sogenannten Hexensabbat kam der Leitindex vor allem spät unter Druck.

  • Börse in Frankfurt

    Di., 15.09.2020

    Dax knapp im Plus - Stimmung bleibt vor Fed-Sitzung gedämpft

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Stimmung unter den Anlegern ist am deutschen Aktienmarkt gedämpft geblieben. Auch gute Konjunkturdaten konnten den Dax vor dem am Mittwoch erwarteten US-Zinsentscheid nicht besonders antreiben.

  • Kaum Corona-Infektionen

    Di., 15.09.2020

    China meldet erneut bessere Wirtschaftsdaten als erwartet

    Arbeiter überprüfen eine Produktionslinie im Lianyungang Economic and Technological Development Area in Lianyungang in der ostchinesischen Provinz Jiangsu.

    Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hat die Corona-Pandemie weitestgehend unter Kontrolle gebracht, weshalb sich die Wirtschaft spürbar erholt. Trotzdem warnen Experten weiter vor Risiken.

  • Börse in Frankfurt

    Mi., 09.09.2020

    Dax klar im Plus - robuste Nasdaq und EZB treiben Kurse hoch

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Das Ende des Kursverfalls an der US-Technologiebörse Nasdaq und die Aussicht auf eine etwas optimistischere Europäische Zentralbank (EZB) haben die Kurse deutscher Aktien stark nach oben getrieben.

  • Bilanzskandal

    Di., 23.06.2020

    Wirecard-Chef Braun kommt gegen Kaution auf freien Fuß

    Ex-Wirecard-Chef Markus Braun.

    Der gestürzte Wirecard-Chef Braun ist im Skandal um verschwundene Milliarden vom selbsterklärten Opfer zum Tatverdächtigen geworden. Nach einer ersten Nacht im Gefängnis bleibt ihm die Untersuchungshaft unter hohen Auflagen erspart.

  • Erstmals ein Online-Event

    Mo., 22.06.2020

    Was von Apples Entwicklerkonferenz WWDC zu erwarten ist

    Apples WWDC-Event 2018 in San Jose: Erstmals findet die Entwicklerkonferenz dieses Jahr als Online-Event statt.

    Google und Facebook ließen in diesem Jahr ihre Entwicklerkonferenzen ausfallen, Apples WWDC-Event findet digital statt. Neben den üblichen Vorstellungen neuer Funktionen könnte auch eine große Erneuerung bei den Mac-Computern angekündigt werden.

  • Telekommunikation

    Di., 16.06.2020

    Softbank erwägt Anteilsverkauf an US-Tochter der Telekom

    Tokio (dpa) - Der japanische Mischkonzern Softbank erwägt den Verkauf von Anteilen an der Deutschen-Telekom-Tochter T-Mobile US. Der Verkauf eines milliardenschweren Pakets von Aktien des US-Mobilfunkunternehmens könne dabei über private Platzierungen oder öffentliche Angebote erfolgen, teilte der japanische Konzern, der zu den größten Technologieinvestoren weltweit zählt, in der Nacht zu Dienstag in Tokio mit. Dabei seien auch Deals mit der Deutschen Telekom oder T-Mobile US direkt eine Möglichkeit. Allerdings sei nicht sicher, ob solche Transaktionen überhaupt zustande kommen, hieß es weiter.