Boko Haram



Alles zur Organisation "Boko Haram"


  • Was geschah am ...

    Mo., 27.04.2020

    Kalenderblatt 2020: 28. April

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 28. April 2020:

  • Was geschah am ...

    Sa., 07.03.2020

    Kalenderblatt 2020: 8. März

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 8. März 2020:

  • Konflikte

    Sa., 04.01.2020

    Mutmaßliche Boko-Haram-Kämpfer verüben Massaker

    Jaunde (dpa) - Die aus Nigeria stammende Terrormiliz Boko Haram wird hinter einem Blutbad auf dem Tschadsee vermutet, das mindestens 50 Menschen das Leben gekostet haben soll. Das Massaker wurde laut Regierungsbeamten im Kamerun bereits am 22. Dezember auf einer Insel des Sees verübt. Es wurde aber erst mehr als eine Woche später und nur dank eines Überlebenden bekannt, hieß es. Boko Haram ist vor allem im Nordosten Nigerias aktiv, verübt aber auch immer wieder Anschläge und Angriffe in den Nachbarländern. Ziel der Extremisten ist eine strenge Auslegung des islamischen Rechts, der Scharia.

  • Terrorismus

    Mo., 29.07.2019

    Mindestens 65 Tote bei Terrorangriff auf Begräbnisprozession

    Lagos (dpa) -Bei einem mutmaßlichen Angriff der Terrorgruppe Boko Haram auf eine Begräbnisprozession im Nordosten von Nigeria sind mindestens 65 Menschen getötet worden. Das berichtete das Staatsfernsehen. Nach Angaben örtlicher Behörden eröffneten die Terroristen zunächst das Feuer auf die Begräbnisprozession und töteten dabei 21 Menschen. Als weitere Dorfbewohner ihren bedrängten Nachbarn zu Hilfe eilen wollten, gerieten auch sie unter schweren Beschuss. Dabei seien weitere 44 Menschen gestorben. Auch zehn Angreifer seien getötet worden.

  • Terrorismus

    Do., 13.06.2019

    Fast 90 Tote nach Boko-Haram-Angriff in Kamerun

    Jaunde (dpa) - Bei einem Großangriff von rund 300 Kämpfern der islamistischen Terrormiliz Boko Haram in Kamerun sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 64 Angreifer, 16 kamerunische Soldaten und acht Zivilpersonen seien getötet worden, erklärte der Verteidigungsminister des zentralafrikanischen Landes. Es gab zudem mehrere Verlezte. Die Angaben des Ministeriums zu den Opferzahlen konnten noch nicht unabhängig bestätigt werden. Die Terrorgruppe Boko Haram stammt ursprünglich aus dem Nordosten Nigerias, terrorisiert aber auch Gebiete in Nachbarländern.

  • Was geschah am ...

    So., 05.05.2019

    Kalenderblatt 2019: 6. Mai

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. Mai 2019:

  • Was geschah am ...

    Sa., 13.04.2019

    Kalenderblatt 2019: 14. April

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. April 2019:

  • Finanzhilfe wird unterbunden

    Mo., 08.04.2019

    USA: Iranische Revolutionsgarden sind Terrororganisation

    Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden nehmen an einer Militärparade in Teheran teil.

    US-Präsident Trump verschärft den Kurs gegenüber dem Iran ein weiteres Mal: Er kündigt an, die USA würden die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation einstufen. Dank bekommt er dafür von einem Wahlkämpfer - in Israel.

  • Konflikte

    So., 07.04.2019

    Elf Tote bei Doppel-Selbstmordanschlag in Nigeria

    Abuja (dpa) - Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag in Maiduguri im Nordosten von Nigeria sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 43 Menschen wurden verletzt, berichtet die Zeitung «Daily Trust». Nach Angaben von Augenzeugen hatten zwei junge Mädchen am Samstagabend die am Körper getragenen Sprengsätze gezündet. Als Drahtzieher des Doppelanschlags wurde die islamistischen Terrorgruppe Boko Haram vermutet. Die sunnitischen Fundamentalisten führen im Bundesstaat Borno immer wieder schwere Anschläge aus.

  • Präsidentschaftswahlen

    Sa., 23.02.2019

    Heikle Abstimmung in Afrikas größter Demokratie Nigeria

    Wahlhelfer zählen Stimmzettel aus.

    Erst sind in Nigeria die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen kurzfristig verschoben worden. Nun haben sie stattgefunden, wenn auch vielerorts holprig. Beide aussichtsreichen Kandidaten gaben sich siegessicher.