Broadcom



Alles zur Organisation "Broadcom"


  • Untersuchung läuft noch

    Mi., 16.10.2019

    EU-Kommission wirft Broadcom Schädigung des Wettbewerbs vor

    Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager setzte Broadcom eine Frist von 30 Tagen.

    Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission wirft dem US-Chiphersteller Broadcom wettbewerbswidrige Nutzung seiner Marktmacht vor und verlangt den sofortigen Stopp der Praktiken.

  • Schwere Vorwürfe

    Mi., 26.06.2019

    EU-Wettbewerbshüter nehmen US-Chipriesen Broadcom ins Visier

    Margrethe Vestager, EU-Wettbewerbskommissarin.

    Die EU Behörde prüft den Verdacht auf mögliche wettbewerbswidrige Praktiken beim Chiphersteller Broadcom.

  • Börse in Frankfurt

    Fr., 14.06.2019

    Dax mit Wochenplus trotz Tagesverlusten

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine wechselhafte Woche am Freitag mit Kursabschlägen beendet. Zum Handelsende notierte der deutsche Leitindex 0,60 Prozent im Minus bei 12.096,40 Punkten.

  • Auf schwarzer US-Liste

    Mo., 20.05.2019

    US-Sanktionen kappen Huawei Zugang zu Google-Diensten

    Bei seiner Netzwerktechnik ist Huawei sehr stark auf Chips aus den USA angewiesen.

    Die USA treiben Huawei mit dem Entzug des Zugangs zu wichtiger Technologie in die Enge. Bleiben die Sanktionen länger bestehen, könnte der chinesische Konzern den europäischen Smartphone-Markt aufgeben müssen. Auch Mobilfunk-Betreiber bekommen Probleme.

  • Telekommunikation

    Mo., 20.05.2019

    Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein

    Mountain View (dpa) - Google und andere US-Technologiekonzerne schränken ihre Zusammenarbeit mit Huawei ein. Nachdem der chinesische Netzausrüster und Smartphone-Anbieter auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, teilten auch Chipkonzerne wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx ihren Mitarbeitern mit, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde. Das berichtet der Finanzdienst Bloomberg. Der Google-Mutterkonzern Alphabet habe die Bereitstellung von Hardware und einiger Software-Dienste eingestellt, hieß es.

  • Nach Trump-Dekret

    Mo., 20.05.2019

    Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein

    Nach Trump-Dekret: Google schränkt Zusammenarbeit mit Huawei ein

    Washington/Mountain View - Nachdem Huawei auf eine schwarze Liste der US-Regierung gekommen ist, schränken Google und andere amerikanische Technologiekonzerne ihre Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster und Smartphone-Anbieter ein. So hätten Chipkonzerne wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx ihren Mitarbeitern mitgeteilt, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde, berichtete der Finanzdienst Bloomberg am Montag.

  • Sicherheitslücke entdeckt

    Mi., 02.01.2019

    Forscher warnen vor Bluetooth auf älteren Smartphones

    Der Bluetooth-Chip des iPhone 6, des Nexus 5 und des Macbook Pro 2016 sind Darmstädter Forschern zufolge nicht ausreichend gegen Hackerangriffe geschützt.

    Besitzer eines älteren iPhones oder Nexus-Smartphones sollten Bluetooth nicht dauerhaft eingeschaltet lassen. Darmstädter Forscher haben Sicherheitsprobleme in der eingebauten Technik gefunden.

  • Schmerzhafter Rechtsstreit

    Fr., 02.11.2018

    Broadcom will in Patentklagen eine Milliarde Dollar von VW

    Beleuchtete Büros sind im Verwaltungshochhaus auf dem Gelände vom VW-Werk in Wolfsburg.

    Wolfsburg (dpa) - Der Chipkonzern Broadcom will mit Patentklagen Geld vom Volkswagen-Konzern erstreiten. Das Unternehmen habe Klagen im Zusammenhang mit Vorwürfen zu patentrechtlichen Fragen eingereicht, bestätigte ein VW-Sprecher in Wolfsburg.

  • Nach Trumpf-Verbot

    Mi., 14.03.2018

    Broadcom bläst Übernahmeversuch bei Qualcomm ab

    Broadcom-Chef Hock Tan spricht auf einer Veranstaltung im Weißen Haus in Washington, US-Präsident Donald Trump hört zu.

    Dank Schützenhilfe von Donald Trump konnte der Chipkonzern Qualcomm sich keine Sorgen um seine Unabhängigkeit mehr machen. Allerdings treten jetzt die bisherigen Probleme der US-Firma wieder in den Vordergrund.

  • Ungewöhnlicher Schritt

    Di., 13.03.2018

    Trump blockiert Mega-Übernahme des Chipkonzerns Qualcomm

    Hock Tan, Vorstandsvorsitzender von Broadcom, spricht auf einer Veranstaltung im Weißen Haus, US-Präsident Donald Trump hört zu.

    Der Chipkonzern Qualcomm wehrte sich gegen einen Übernahmeversuch des Rivalen Broadcom - und fand einen Verbündeten in Donald Trump. Der US-Präsident verbot den bisher teuersten Tech-Deal unter Hinweis auf Sicherheitsbedenken. Auch der 5G-Mobilfunk könnte ein Rolle spielen.