Bugatti



Alles zur Organisation "Bugatti"


  • Mode

    Mi., 09.09.2020

    Modemacher Bugatti will rund 100 Stellen in Herford abbauen

    "bugatti factory outlet" steht am in Herford (Nordrhein-Westfalen) auf einem Schild.

    Herford (dpa/lnw) - Die coronabedingte Absatzflaute in der Modebranche trifft auch den ostwestfälischen Hersteller Bugatti. Am Hauptsitz in Herford sollen knapp 100 der 349 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren, wie das Familienunternehmen am Mittwoch mitteilte. Betroffen seien alle Bereiche und Hierarchieebenen. Mit dem Betriebsrat solle ein Konzept entwickelt werden, «damit der Stellenabbau möglichst sozialverträglich ausfällt», sagte Wolfgang Brinkmann, geschäftsführender Gesellschafter der Bugatti Holding Brinkmann.

  • Meiner wird wie keiner

    Fr., 31.07.2020

    Personalisierung des Autos ab Werk

    Bei Porsche lässt sich der eigene Fingerabdruck aufs Auto bringen.

    Je mehr Autos auf der Straße, desto größer die Sehnsucht nach Unterscheidung. Das Geschäft mit der Individualisierung boomt. Jetzt macht der erste Hersteller den nächsten Schritt und personalisiert seine Autos.

  • Der Reiz der raren Raser

    Di., 16.06.2020

    Kleinstserien der Autohersteller

    Bescheidenheit nur bei der Namensfindung - «Das schwarze Auto»: Der Bugatti La Voiture Noire ist ein 1500 PS starkes Einzelstück und kostet rund 16 Millionen Euro.

    Klar, Bentley Continental oder gar ein Bugatti Chiron sind rare Autos. Doch manchem sind selbst solche Exoten zu gewöhnlich. Modifizierte Kleinserien wollen diese Not kostspielig lindern.

  • Von der Straße ins Wasser

    Fr., 24.01.2020

    Die Luxusjachten der Autobauer

    Mercedes-Silberpfeil auf dem Wasser: Die Luxus-Motoryacht Arrow460 Granturismo.

    Baut ein Autohersteller ein Boot - was wie ein Scherz klingt, haben Mercedes, Aston Martin und Bugatti schon getan. Zuletzt stellte auch Lexus sein erstes Boot vor. Marketing-Gag oder Geschäftsmodell?

  • Scheinwelt

    Di., 24.09.2019

    Die Einsamkeit des Profifußballers

    Buchcover des Romans «Nicht wie ihr» von Tonio Schachinger.

    Mit seinem ersten Roman landet Tonio Schachinger auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. «Nicht wie ihr» verspricht Unterhaltung und einen Einblick in die einsame Welt von Profifußballern.

  • Prozesse

    Di., 27.08.2019

    Höhere Strafe für versuchten Betrug mit Bugatti Chiron

    Prozesse: Höhere Strafe für versuchten Betrug mit Bugatti Chiron

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Weil er mit gefälschten Bankauskünften einen millionenschweren Sportwagen Bugatti Chiron bestellt hat, hat das Düsseldorfer Landgericht die Strafe für einen Informatiker erhöht. Dabei hatte der Mann laut Finanzauskunft keine Millionen, sondern «Miese» auf dem Konto. In erster Instanz war der 55-Jährige wegen versuchten Betrugs in Millionenhöhe zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden und dagegen in die Berufung gezogen. Damit hatte er sich verkalkuliert, denn das Landgericht erhöhte die Strafe am Dienstag auf 14 Monate - wiederum zur Bewährung.

  • PS-Party in Pebble Beach

    Di., 20.08.2019

    Das sind die Highlights der Monterey Car Week

    Lamborghini hat angekündigt, genau 63 Exemplare des Aventador Roadster SVJ 63 auf den Markt zu bringen - 1963 ist das Gründungsjahr des Unternehmens.

    Ob Rostlaube oder Karbonrenner, Stromer oder Stromlinie, Prototyp oder Oldtimer - selten werden Autos leidenschaftlicher gefeiert als bei der Monterey Car Week in Pebble Beach.

  • E-Modelle mit Bodenhaftung

    Sa., 09.03.2019

    Das sind die Neuheiten vom Genfer Autosalon

    Für 2021 als Serienmodell geplant: Der Crossover Audi Q4 e-tron, in Genf noch mit dem Zusatz «concept» versehen.

    Der Genfer Autosalon 2019 zeigt: Die Elektromobilität hat das Zeug zum Massenphänomen. Doch weil Umbrüche nicht plötzlich geschehen, dreht auch die alte PS-Welt bei der Messe in der Schweiz nochmal auf.

  • Teuer geht immer

    Do., 07.03.2019

    Luxusauto-Hersteller fürchten Sharing-Trend nicht

    Der Bugatti „La Voiture Noire“ auf dem Genfer Autosalon.

    Genf selbst ist schon ein teures Pflaster, da liegt es auf der Hand, dass sich beim Automobilsalon eine Luxusmarke an die andere reiht. Was die Super-Premium-Schmieden angesichts des Trends zu Carsharing und anderen Mobilitätsdiensten anders machen wollen? Gar nichts.

  • Nicht mehr als 150 Exemplare

    Mi., 06.03.2019

    Pininfarina präsentiert Supersportwagen mit Elektroantrieb

    Der Pininfarina Battista kommt mit seinen Elektromotoren auf insgesamt 1900 PS - damit soll er Konkurrenzmodelle wie den Bugatti Chiron oder den Lamborghini Aventador ausstechen.

    Rasend schnell und elektrisch: Pininfarina schickt auf dem Autosalon in Genf einen Elektrosportler gegen Bugatti und Co ins Rennen. Der Battista soll nur in kleiner Auflage produziert werden.