Bund-Verlag



Alles zur Organisation "Bund-Verlag"


  • Lockdown Light

    Fr., 06.11.2020

    Welche Regeln gelten im Homeoffice?

    Mit dem neuen Teil-Lockdown arbeiten Beschäftigte wieder vermehrt von zu Hause aus.

    Mit dem lahmen Privatlaptop arbeiten, ständig vermelden, wann man Pause macht: Mit dem Teil-Lockdoen arbeiten wieder vermehrt Beschäftigte von zu Hause aus. Welche Regeln Sie kennen sollten.

  • Lockdown Light

    Do., 05.11.2020

    Welche Regeln gelten jetzt im Homeoffice?

    Mit dem neuen Teil-Lockdown arbeiten Beschäftigte wieder vermehrt von zu Hause aus.

    Mit dem lahmen Privatlaptop arbeiten, ständig vermelden, wann man Pause macht: Mit dem Teil-Lockdoen arbeiten wieder vermehrt Beschäftigte von zu Hause aus. Welche Regeln Sie kennen sollten.

  • Urteil

    Mi., 04.11.2020

    Betriebsbedingte Kündigung muss letztes Mittel sein

    Beschäftigt ein Arbeitgeber fortlaufend Leiharbeitnehmer, kann er Stammmitarbeitern nicht betriebsbedingt kündigen.

    Gibt es im Unternehmen weniger Arbeit, können betriebsbedingte Kündigungen gerechtfertigt sein. Dieser Kündigungsgrund zählt aber nicht, wenn fortlaufend Leiharbeitnehmer beschäftigt werden.

  • Urteil

    Do., 29.10.2020

    Zulässige Abmahnungen sind kein Mobbing

    Auch häufige Abmahnungen können sich für Arbeitnehmer auf Dauer wie Mobbing anfühlen.

    Wer eine Flut von Abmahnungen und Kündigungsversuchen erhält, kann sich gemobbt fühlen und krank werden. Aber rechtfertigt das auch einen Anspruch auf Schmerzensgeld gegenüber dem Arbeitgeber?

  • Fernbleiben von der Arbeit

    Fr., 09.10.2020

    Unentschuldigter Fehltag rechtfertigt nicht Sofort-Rauswurf

    Bevor der Arbeitgeber fristlos kündigen kann, muss er bei unentschuldigtem Fehlen in der Regel zunächst eine Abmahnung oder eine Arbeitsaufforderung aussprechen.

    Wer unentschuldigt fehlt, muss mit Konsequenzen rechnen. Vor einer fristlosen Kündigung müssen Arbeitgeber in der Regel aber andere Schritte einleiten. Egal, wie lange das Arbeitsverhältnis besteht.

  • Arbeitsrecht

    Do., 24.09.2020

    Corona ist kein Grund für Rückgabe von Urlaubstagen

    Wer Urlaub genehmigt bekommt, kann die freien Tage nicht einfach verschieben.

    Natürlich ist es ärgerlich, wenn wegen Corona die Hochzeitsfeiern ausfallen, für die man extra Urlaub genommen hat. Doch ein Grund zum Verschieben der freien Tage ist das nicht - warum eigentlich?

  • Gerichtsurteil

    Mi., 09.09.2020

    Rückforderung von Aufstiegs-Bafög rechtzeitig androhen

    Wer Aufstiegs-Bafög bezieht, muss eine bestimmte Quote bei der Unterrichtsteilnahme nachweisen, um keine Rückzahlung zu riskieren.

    Wer Aufstiegs-Bafög bezieht, darf nur einen gewissen Teil des Unterrichts verpassen - sonst drohen Rückforderungen. Allerdings nur, wenn diese nicht zu spät angedroht werden.

  • Maximalgrenze

    Mo., 07.09.2020

    Arbeitszeiten aus mehreren Jobs werden addiert

    Irgendwann ist Schluss: Wird durch mehrere Arbeitsverhältnisse die wöchentliche Höchstarbeitszeit überschritten, ist das zuletzt geschlossene eventuell nichtig.

    Laut Gesetz gilt eine maximal Höchstarbeitszeit von 48 Stunden pro Woche. Gehen Beschäftigte mehr als einem Job nach, kann das Konsequenzen haben.

  • Urteil

    Do., 03.09.2020

    Verweigerung ärztlicher Untersuchung rechtfertigt Abmahnung

    Um nachzuweisen, dass ein Arbeitnehmer grundsätzlich für seinen Job einsatzfähig ist, kann der Arbeitgeber eine Untersuchung beim Betriebs- oder Amtsarzt anordnen.

    Muss ich zum Arzt, wenn der Chef das sagt? Ja, unter bestimmten Voraussetzungen. Wer sich verweigert, dem drohen Konsequenzen.

  • Urteil

    Di., 01.09.2020

    Betriebsrat bekommt Lesezugriff für Bewerbungssoftware

    Zum Bewerbungsmanagement nutzen Unternehmen zunehmend enstprechende Software. Auch der Betriebsrat muss dann mitlesen können, zeigt ein Urteil.

    Gerade mit digitalen Recruitingtools können viele Infos zu Bewerbern ausgetauscht werden. Darf der Betriebsrat dann mitlesen?