Bundesamt für Strahlenschutz



Alles zur Organisation "Bundesamt für Strahlenschutz"


  • Was geschah am ...

    Do., 31.10.2019

    Kalenderblatt 2019: 1. November

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 1. November 2019:

  • 33 Jahre nach Tschernobyl

    Mi., 09.10.2019

    Pilze immer noch radioaktiv belastet

    Eine Frau geht nahe dem niederbayerischen Wiesenfelden an einem Maronenröhrling-Pilz vorbei.

    Immer noch gibt es stark mit radioaktivem Cäsium belastete Pilze. Um welche Pilzsorten handelt es sich und welche Gebiete sind besonders betroffen?

  • Computertomographie

    So., 29.09.2019

    Früherkennung von Erkrankungen: Viele illegale Angebote

    Eine Medizinstudentin sieht sich in einer Klinik bei einer Übung eine Computertomographie an. Einige ärztliche Untersuchungen zur Früherkennung schwerer Krankheiten mittels Computertomographie (CT) sind nach Expertenangaben rechtlich unzulässig und dürfen nicht weiter angeboten werden.

    Einige Radiologische Praxen und Kliniken bieten rechtlich nicht zulässige Untersuchungen an. Es geht etwa um Früherkennung von Lungenkrebs bei Rauchern. Nach Kritik vom Strahlenschutzamt reagiert das Umweltministerium und fordert die Betroffenen zum Handeln auf.

  • Hoher UV-Index

    Sa., 14.09.2019

    UV-Strahlung: Sonnenbrandgefahr am Wochenende

    Eine junge Frau wird am Strand mit Sonnencreme eingerieben.

    Salzgitter (dpa) - Ausflügler sollten am Wochenende an Sonnenschutz denken: Die UV-Strahlung ist in ganz Deutschland hoch genug, um einen Sonnenbrand zu verursachen, warnt das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS).

  • Klima

    Sa., 14.09.2019

    Sonnenbrandgefahr am Wochenende

    Salzgitter (dpa) - Wer am Wochenende draußen ist, sollte an Sonnenschutz denken: Die UV-Strahlung ist in ganz Deutschland hoch genug, um einen Sonnenbrand zu verursachen, heißt es aus dem Bundesamt für Strahlenschutz. «UV-Strahlung hat nichts mit der Temperatur zu tun. Auch wenn die Hitze nachlässt, kann der UV-Index an sonnigen Tagen immer noch hoch sein. Deshalb besteht auch bei kühleren Temperaturen ein Sonnenbrandrisiko», sagte BfS-Präsidentin Inge Paulini der dpa. Am Wochenende ist den Prognosen zufolge fast überall in Deutschlands Sonnenschutz erforderlich.

  • Mobilfunk-Faktencheck

    Di., 27.08.2019

    Wie gefährlich ist Handystrahlung?

    Auf Nummer sicher: Wer die Strahlenbelastung beim Telefonieren effektiv senken möchte, greift einfach zum Headset.

    Kaum etwas lassen wir so nah an unseren Körper wie das Smartphone. Und das, obwohl die Geräte unzweifelhaft strahlen. Doch führt das wirklich zu Hirntumoren oder Unfruchtbarkeit?

  • Bundesamt für Strahlenschutz

    Fr., 23.08.2019

    Viele unterschätzen Gefahr durch Radon

    Inge Paulini, Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS).

    Berlin (dpa) - Das Gesundheitsrisiko durch das radioaktive Gas Radon etwa in Wohnungen ist aus Sicht des Bundesamts für Strahlenschutz (BfS) in Deutschland nicht ausreichend bekannt.

  • Krebsgefahr

    Fr., 23.08.2019

    Warum Sie die Radon-Werte im Haus kontrollieren sollten

    Radon ist nach dem Rauchen die zweithäufigste Ursache von Lungenkrebs. Ob sich das Gas in den Wohnräumen befindet, lässt sich leicht messen.

    Es kommt aus dem Erdreich und kann in die Innenräume eindringen: Radon. Laut dem Bundesamt für Strahlenschutz geht von dem Gas eine große Gefahr aus, denn es verursacht Lungenkrebs. Wie kann man sich davor schützen?

  • Neue Regelung

    Mi., 21.08.2019

    Tattoo-Entfernung bald ein echter Luxus?

    Petra Lichtblau entfernt per Laser ein Tattoo.

    Der Name vom Ex muss weg oder das Arschgeweih ist peinlich: Es gibt viele Gründe, ein Tattoo entfernen zu lassen. Die Prozedur ist schon jetzt teuer und langwierig. Doch das Entfernen könnte bald zum echten Luxus werden.

  • Wenn die Farbe weg soll

    Fr., 02.08.2019

    Tattoo-Lasern am besten beim Hautarzt

    Eine Tattoo-Entfernung ist nicht unbedenklich - wer seine Tätowierung loswerden will, sollte die Laserbehandlung von Fachleuten durchführen lassen.

    Bunte Fabelwesen oder der Schriftzug mit dem Namen des Liebsten - viele Menschen lassen sich die Haut mit Tattoos verzieren. Doch ist es mit der Liebe vorbei, soll oft auch das Tattoo wieder weg. Die Entfernung ist aber nicht unbedenklich.