Bundeskunsthalle



Alles zur Organisation "Bundeskunsthalle"


  • Ausstellungen

    Do., 03.09.2020

    Im Bann der Natur: Julius von Bismarck in Bundeskunsthalle

    Julius von Bismarck, Künstler, steht in seiner digitalen Installation "Feuer mit Feuer".

    Bonn (dpa) - Er fühlt sich magisch von Naturgewalten angezogen: Julius von Bismarck, der Urururgroßneffe von Reichskanzler Otto von Bismarck, gilt als Vorreiter der Medien- und Digitalkunst. Mit 36 Jahren hat der Berliner jetzt schon seine eigene Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn. Vom 4. September bis 24. Januar 2021 läuft dort die wegen Corona verschobene Schau «Feuer mit Feuer».

  • Neuer Kunst-Star

    Do., 03.09.2020

    Mit Julius von Bismarck ins Feuer sehen

    Julius von Bismarck.

    Der Berliner Künstler Julius von Bismarck war in Kalifornien mit Spezialtrupps in brennenden Wäldern unterwegs. Das Ergebnis ist eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle - mit geradezu hypnotischer Wirkung.

  • Das Kapital

    Di., 04.08.2020

    Friedrich Engels: «Champagner-Kommunist» und treuer Freund

    Eine Statue von Friedrich Engels in der Nähe seines Geburtshauses.

    Der Mitbegründer des Marxismus, Friedrich Engels, starb vor 125 Jahren in London. In England hatte der Fabrikantensohn, der für Rechte der Arbeiter eintrat, die meiste Zeit gelebt. Mit Karl Marx verband ihn eine besondere Beziehung.

  • Ausstellungen

    Di., 16.06.2020

    Bundeskunsthalle zeigt «Die Verschmelzung der Künste»

    Die Bundeskunsthalle in Bonn.

    Bonn (dpa) - Eine ungewöhnliche Ausstellung ist jetzt in der Bundeskunsthalle in Bonn zu sehen. Einfaches Betrachten der Werke reicht nicht, vielmehr ist der Besucher dazu aufgerufen, sich selbst einzubringen. Er kann in einer Sprecherkabine seiner eigenen Stimme lauschen. Oder er setzt durch seine Körpertemperatur eine synthetische Musik in Gang.

  • Ausstellungen

    Do., 04.06.2020

    Bundeskunsthalle: Niederlage für ehemaligen Geschäftsführer

    Auf einer Richterbank liegt ein hölzerner Richterhammer.

    Münster/Bonn (dpa) - Der ehemalige Geschäftsführer der Bundeskunsthalle in Bonn muss in einem jahrzehntelangen juristischen Streit gegen den Bundesrechnungshof eine weitere Niederlage einstecken. Nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) in Münster kann Wilfried Gatzweiler keinen Widerruf oder die Richtigstellung bestimmter Äußerungen in einem Prüfbericht verlangen, wie das OVG am Donnerstag mitteilte.

  • Ausstellungen

    Mo., 27.04.2020

    Beethoven-Jubiläumsausstellung beendet: Keine Verlängerung

    Eine Statue des Komponisten Ludwig van Beethoven steht in Bonn.

    Bonn (dpa/lnw) - Die Ausstellung zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven in der Bundeskunsthalle in Bonn hat in den rund zwölf Wochen bis zur vorzeitigen Schließung wegen der Corona-Krise rund 55 000 Besucher angelockt. Die biografische Schau werde nun abgebaut, sagte ein Sprecher der Bundeskunsthalle am Montag. Eine Verlängerung sei kurzzeitig geprüft worden, dies sei aber wegen der empfindlichen Exponate nicht möglich gewesen.

  • Uraufführung im November

    Mo., 30.03.2020

    Computer vollendet Beethovens 10. Sinfonie

    Eine Skizze aus der mit künstlicher Intelligenz fertig gestellten 10. Sinfonie von Beethoven.

    Bonn (dpa) - Eine mit Hilfe von künstlicher Intelligenz zu Ende komponierte Version der 10. Sinfonie von Ludwig van Beethoven wird voraussichtlich im November in Bonn erstmals aufgeführt.

  • Künstliche Intelligenz

    Mo., 30.03.2020

    Computer vollendet Beethovens 10. Sinfonie

    Eine Skizze aus der mit künstlicher Intelligenz fertig gestellten 10. Sinfonie von Beethoven.

    Die Uraufführung soll im November stattfinden: Beethovens 10. Sinfonie kommt fast vollständig aus dem Computer.

  • Musik

    Mo., 30.03.2020

    Computer vollendet Beethovens 10. Sinfonie

    Bonn (dpa/lnw) - Eine mit Hilfe von künstlicher Intelligenz zu Ende komponierte Version der 10. Sinfonie von Ludwig van Beethoven wird voraussichtlich im November in Bonn erstmals aufgeführt. Das teilte die Deutsche Telekom am Montag mit. Der ursprünglich für Ende April geplante Termin für die Uraufführung einer Version der «Unvollendeten» war verschoben worden. Die Telekom hat das Projekt angestoßen.

  • Gesundheit

    Mo., 16.03.2020

    Von der Heydt, Folkwang und Kunstmuseum Bonn bleiben zu

    Das Kunstmuseum in Bonn bleibt wegen der Coronakrise vorsorglich geschlossen.

    Wuppertal/Essen (dpa/lnw) - Wegen der Coronakrise haben weitere Museen vorsorglich geschlossen. Das Von der Heydt-Museum in Wuppertal erklärte am Montag, die Maßnahme solle dazu beitragen, eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus in der Stadt zu verhindern. Das Museum Folkwang in Essen gab bekannt, es schließe zunächst bis zum 19. April.