Bundesnetzagentur



Alles zur Organisation "Bundesnetzagentur"


  • 112 neue Anlagen im vergangenen Jahr

    Di., 23.02.2021

    Sechs Prozent mehr Solaranlagen

    Moderne Solaranlagen kombinieren Solarthermie und Photovoltaik.

    Greven liegt gut im Schnitt. Mit 112 neuen Solaranlagen im letzten Jahr gab es ein Wachstum um sechs Prozent.

  • Wenn Call-Center nerven

    Mi., 17.02.2021

    Werbeanrufe muss niemand hinnehmen

    Um nervigen Werbeterror am Telefon nachhaltig zu stoppen, empfiehlt sich eine Beschwerde bei der Bundesnetzagentur.

    Strom, Internet, Versicherungen: Unternehmen oder Call Center rufen gerne bei Verbraucherinnen und Verbrauchern an, um ihnen Verträge aufzuschwatzen. In vielen Fällen ist das aber illegal.

  • Starten oder warten

    Di., 16.02.2021

    Lohnt sich 5G schon?

    5G-fähige Smartphones gibt es schon ab knapp 230 Euro, wie hier das Moto X 5G von Motorola. Allerdings können nicht alle Modelle auch alle in Deutschland genutzten 5G-Modi realisieren.

    Schnellster Download und kürzeste Reaktionszeiten - das versprechen 5G-Tarife im Mobilfunk. Aber braucht man das wirklich schon? Und ist das Netz überhaupt schon bereit?

  • Bandbreite zu niedrig

    Mo., 15.02.2021

    Internet-Speedtests: Lahme Leitung schnell gemessen

    Speed-Tacho: Viele Test-Angebote visualisieren die Messung auf diese Art und Weise.

    Bringt der Internetanschluss zu Hause nicht die erwartete Geschwindigkeit, helfen Speedtests bei der Ursachenforschung - vorausgesetzt, die Tools werden korrekt eingesetzt.

  • Mobilfunk

    Mo., 15.02.2021

    Drillisch bekommt Roamingdeal

    1&1 Drillisch hat ein Vertragsangebot seines Wettbewerbers Telefónica für ein nationales Roaming angenommen.

    Bewegung in Deutschlands Mobilfunkbranche: Drei Handynetze gibt es hierzulande bisher, bald kommt ein viertes hinzu - einen Stolperstein hierfür hat der Neueinsteiger Drillisch nun aus dem Weg geräumt.

  • Portostreit

    Mo., 08.02.2021

    Berlin könnte Weg ebnen für teurere Briefmarken

    70-Cent und eine 10-Cent Briefmarke - diese Preise dürften bald der Vergangenheit angehören.

    Wer verschickt heute noch Briefe? Tatsächlich sinkt die Briefmenge im Digitalzeitalter kontinuierlich. Doch noch immer greifen viele Menschen zum Stift, um einen Brief zu schreiben. Im Bundestag fällt bald eine Vorentscheidung zur nächsten Portoerhöhung.

  • Tempo und Kapazität erhöht

    Mo., 08.02.2021

    Vodafone schaltet zusätzliches Frequenzband für LTE frei

    Das Vodafone-Logo ist an der Fassade der Firmenzentrale in Düsseldorf.

    Beim Ausbau des Mobilfunks in Deutschland geht es nicht nur um die fünfte Generation 5G. Auch bei Vorgängertechnik 4G werden Tempo und Kapazität hochgefahren. Ein neues Mobilfunk-Kapitel wird in Thüringen aufgeschlagen.

  • Steigende Preise

    Mo., 08.02.2021

    Strom und Gas: So klappt es mit dem Anbieterwechsel

    Strom und Gas können ins Geld gehen. Oft lässt sich mit einem Wechsel zu einem anderen Anbieter Geld sparen.

    Die Preise vergleichen: Das rechnet sich fast immer, auch in Sachen Strom und Gas. Und ein Wechsel zu einem anderen Energieanbieter ist dann unkomplizierter als viele denken.

  • «Richtung stimmt»

    Di., 02.02.2021

    Branchenverband meldet 184.000 neue Solaranlagen für 2020

    Eine Photovoltaikanlage zur Stromerzeugung hängt an der Fassade eines Mehrfamilienhauses in der Region Hannover.

    Der Bundesverband Solarwirtschaft meldet 27,6 Prozent Leistungszuwachs bei den installierten Solarstromanlagen in Deutschland. Bei den Eigenheimbesitzern zeichnet sich für das Jahr 2020 sogar ein Plus von 99 Prozent ab. Die Gründe sind vielfältig.

  • Vergütung sichern

    Mo., 25.01.2021

    PV-Anlagen ins Register eintragen

    Eine PV-Anlage spiegelt einen Sonnenstrahl. Um eine Kürzung oder Streichung der Vergütung zu vermeiden, müssen auch private Betreiber ihre Anlagen in das Marktstammdatenregister eintragen.

    Auch Privatleute können mit Photovoltaikanlagen Geld verdienen, wenn sie den selbst erzeugten Strom verkaufen. Doch Achtung: Wird die Anlage nicht bis Ende des Monats im Markstammdatenregiester erfasst, kann die Vergütung gekürzt oder sogar gestrichen werden.