Bundespressekonferenz



Alles zur Organisation "Bundespressekonferenz"


  • Ein ehemaliger AfD-Politiker rechnet ab

    Mi., 26.06.2019

    Ein ehemaliger AfD-Politiker rechnet ab:

    Der parteilose Landtagsabgeordnete Marcus Pretzell spricht im Landtag. Nach der Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke wollen vier der fünf Fraktionen im NRW-Landtag in Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen.

    Bissige Abrechnung: In einer Debatte des Landtags über rechtsextreme Hetze nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke warf Ex-AfD-Landeschef Marcus Pretzell seiner ehemaligen Partei vor, sie distanziere sich nicht glaubwürdig von Rechtsextremen: „Wenn man behauptet, dass Extremismus bekämpft gehört und sich gleichzeitig in der Bundespressekonferenz mit Björn Höcke auf ein Podium setzt, dann bekämpft man den Rechtsextremismus in der eigenen Partei eben nicht“, rügte der parteilose Pretzell.

  • Emil Nolde

    Fr., 05.04.2019

    Regierung lässt Rückgabe von zweitem Gemälde unbegründet

    Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Büro - im Hintergrund hängt ein Gemälde von Emil Nolde.

    Ein Bild aus Merkels Arbeitszimmer soll in eine Ausstellung zur NS-Vergangenheit des Malers Emil Nolde. Ein zweites Werk gibt die Kanzlerin auch gleich zurück. Warum (erst) jetzt, bleibt offen.

  • Berlin feiert

    Mi., 21.11.2018

    Bundespresseball mit Ex-Kanzler und Ex-Gattin

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender werden den Bundespresseball eröffnen.

    Für Journalisten, Politiker und Wirtschaftsvertreter steht wieder der Bundespresseball an. Unter den Gästen: Gerhard Schröder und seine Ex-Frau Doris Schröder-Köpf. Beide kommen mit neuen Partnern.

  • Gesellschaft

    Mi., 21.11.2018

    67. Bundespresseball mit Ex-Kanzler Schröder

    Berlin (dpa) - Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder ist einer der prominenten Gäste auf dem diesjährigen Bundespresseball im Berliner Hotel «Adlon». Er wird am Freitag mit seiner Frau Soyeon Kim erwartet, wie die Veranstalter von der Bundespressekonferenz am Mittwoch mitteilten. Erst Anfang Oktober feierten Schröder und seine Frau ihre Hochzeit in größerem Rahmen - ebenfalls im «Adlon» am Brandenburger Tor. Unter den Besuchern werden auch Schröders Ex-Gattin Doris Schröder-Köpf und ihr Lebensgefährte, Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius, sein.

  • Kandidaten laufen sich warm

    Do., 01.11.2018

    Willkommen im CDU-Wahlkampf

    Der frühe Unionsfraktionschef Friedrich Merz will im Dezember auf dem Parteitag der CDU in Hamburg für den CDU-Vorsitz kandidieren.

    Angela Merkel hat den Wettstreit um den Vorsitz der CDU freigegeben. Zwei Bewerber lassen sich nicht lange bitten und zünden ihre Kandidatur - auf unterschiedliche Weise, aber auch mit ähnlichen Botschaften.

  • Laschet kandidiert nicht

    Mi., 31.10.2018

    Merz will CDU-Aufbruch: «Werde mit Merkel klarkommen»

    Friedrich Merz (CDU) äußert sich bei einer Pressekonferenz zu seiner Kandidatur für das Amt des Parteivorsitzenden der CDU.

    Es ist sein erster öffentlicher Auftritt als Überraschungskandidat für den CDU-Vorsitz. Und da redet Friedrich Merz gleich Klartext - etwa über das Verhältnis zu Angela Merkel - und der Jurist weist Vorhaltungen zurück, er sei bisher für eine «Heuschrecke» unterwegs.

  • Parteien

    Mi., 31.10.2018

    Merz gibt Pressekonferenz zur Kandidatur für CDU-Vorsitz

    Friedrich Merz will seine Kandidatur für den CDU-Bundesvorsitz in Berlin bekanntgeben.

    Berlin (dpa) - Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz will sich an diesem Mittwoch erstmals persönlich in der Öffentlichkeit zu seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz äußern. Um 14.30 Uhr tritt er in der Bundespressekonferenz in Berlin auf, wie das Gremium der Hauptstadtkorrespondenten mitteilte. Merz gilt als Gegner der CDU-Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel, seit sie ihn 2002 von der Spitze der Unionsfraktion verdrängt hatte. Merkel hatte am Montag angekündigt, im Dezember nicht wieder für den Parteivorsitz zu kandidieren.

  • Analyse

    Mo., 10.09.2018

    Maaßen und die Radikalisierung des bürgerlichen Milieus

    Im Laufschritt: Polizisten nach dem Abbruch des Stadtfestes Chemnitz am 26. August.

    Die Sommerpause ist vorbei, der Bundestag debattiert diese Woche über den Haushaltsentwurf für 2019. Doch über Geld spricht in Berlin kaum jemand. Hauptgesprächsthema sind Hans-Georg Maaßen und die Frage, ob Minister Seehofer den Verfassungsschutz-Chef womöglich entlässt.

  • Wagenknechts Sammelsurium

    Di., 04.09.2018

    Linke Bewegung stellt sich vor

    «Ich bin es leid, die Straße Pegida und den Rechten zu überlassen», sagte Sahra Wagenknecht während der Pressekonferenz.

    Sammeln kann auch spalten: Das hat Sahra Wagenknecht mit ihrer neuen linken Bewegung bereits zu spüren bekommen. Von den Parteiführungen der SPD, der Grünen und der Linken bekommt sie Gegenwind. Von anderer Seite gibt es dagegen Applaus - unerwünschten.

  • Rente

    So., 26.08.2018

    Scholz warnt vor Panikmache in Debatte um Rentenfinanzen

    Berlin (dpa) - Vizekanzler Olaf Scholz hat seinen Vorstoß für eine Renten-Stabilisierung bis 2040 verteidigt und vor Panikmache mit überzogenen Zahlen gewarnt. Schon in der Vergangenheit sei viel für stabile Rentenfinanzen getan worden, sagte der Finanzminister bei einer Bürger-Fragerunde in der Bundespressekonferenz. Die jetzige Bundesregierung habe ein stabiles Rentenniveau bis 2025 vereinbart. «Deshalb kann man auch gucken, wie kriegen wir den Rest jetzt hin.»