Bundestag



Alles zur Organisation "Bundestag"


  • Von «Nowabo» bis Heil

    Fr., 06.12.2019

    So soll die SPD-Spitze künftig aussehen

    Mit Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken deutet sich ein Linksruck bei der SPD an.

    Berlin (dpa) - Die neue Doppelspitze der SPD sieht die große Koalition überaus kritisch. Um die Partei zu versöhnen, wollen sich Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken nicht nur Gleichgesinnte in die Parteispitze holen.

  • Bundestag

    Do., 05.12.2019

    Amri-Ausschuss: Notiz stützt Zeugenaussage gegen BKA

    Ein Beamter des BKA will im Bundestag einen schweren Vorwurf gegen seine Behörde entkräften. Es geht um den Terroranschlag in Berlin. Am Ende steht vielleicht Aussage gegen Aussage. Denn was in einem Vier-Augen-Gespräch gesagt wurde, lässt sich schwer nachweisen.

  • Schafe am stärksten betroffen

    Do., 05.12.2019

    Mehr Wolfsangriffe auf Nutztiere - Bauern fordern Jagd

    Im Jahr 2018 gab es nach Angaben des Bundes 639 gemeldete Wolfsübergriffe mit insgesamt 2067 getöteten, verletzten oder vermissten Nutztieren.

    Die Wölfe breiten sich in Deutschland weiter aus - damit steigt auch die Zahl der Angriffe auf Schafe und andere Nutztiere. Das ist neuer Zündstoff für den Streit darüber, wie man mit den streng geschützten Raubtieren umgehen soll.

  • Angebot des Verkehrsministers

    Do., 05.12.2019

    Gespräche über Zukunft der Bahn: Grüne sagen Mitwirkung zu

    Mit einem attraktiveren Angebot im öffentlichen Personennahverkehr soll der Umstieg vom Auto auf Busse und Bahnen beschleunigt und der Klimaschutz verbessert werden.

    Berlin (dpa) - Die Grünen wollen ein Angebot von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) über gemeinsame Gespräche zur Zukunft der Bahn annehmen.

  • Sendker zieht Jahresbilanz

    Do., 05.12.2019

    81 Millionen für Breitbandausbau

    Über viele Erfolge freut sich der Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker. Bei der nächsten Bundestagswahl will der 69-Jährige aber nicht erneut antreten.

    Einmal im Jahr lädt Reinhold Sendker zur Jahreskonferenz in seine Arbeitsräume nach Freckenhorst. Dann zieht der Bundestagsabgeordnete (CDU) Bilanz und blickt auf das Jahr zurück. Zunächst aber geht er auf das SPD-Referendum ein.

  • Bundesländer

    Do., 05.12.2019

    Länderchefs kommen mit Merkel zusammen

    Berlin (dpa) - Klimaschutz, Mobilfunkausbau und Ladesäulen für E-Autos - das sind wichtige Themen bei einem Treffen von Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder heute in Berlin. Beim Klimaschutz hatte der Bundesrat Pläne aus dem Klimapaket der Bundesregierung vorerst gestoppt. Dabei geht es unter anderem um eine Mehrwertsteuersenkung für Bahntickets im Fernverkehr. Die Länder wehren sich dagegen, dass die Vorhaben finanziell zu ihren Lasten gehen. Im Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag soll möglichst noch vor Weihnachten ein Kompromiss gefunden werden.

  • Grünkohlessen der Gremmendorfer Ortsunion

    Di., 03.12.2019

    Schwarze und rote Prominenz

    Woran erkennt man einen Bischof? Der Nikolaus befragte Oliver Wittke (l.) und den CDU-Landtagsabgeordneten Stefan Nacke.

    Schwarze und rote Prominenz begrüßte die Gremmendorfer Ortsunion am Montag bei ihrem Grünkohlessen – darunter Oliver Wittke, Abgeordneter des Bundestages und bis vor Kurzem Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

  • Streit über die Finanzen

    Mo., 02.12.2019

    CSU-Chef Söder fordert neue Föderalismuskommission

    «Wir wollen einen Dialogprozess zum Föderalismus voranbringen. Es braucht dringend eine ehrliche und faire Debatte zwischen Bund und Ländern über die Finanzbeziehungen», sagt Söder.

    Beim Geld hören viele Freundschaften auf - auch zwischen Bund und Ländern gibt es regelmäßig Streit über die Finanzen. Aus der Sicht der Bayern muss das Thema grundsätzlich geklärt werden. Mal wieder.

  • Parteitag in Braunschweig

    So., 01.12.2019

    Die AfD will regierungsfähig werden

    Jörg Meuthen (l-r), Tino Chrupalla und Alexander Gauland beim Parteitag in Braunschweig.

    Möglicherweise wird schon bald ein neuer Bundestag gewählt. Die AfD will darauf vorbereitet sein. Sie hat vor allem nach ihren jüngsten Erfolgen bei den drei Landtagswahlen im Osten Oberwasser. Die neue Führung gibt ein ehrgeiziges Ziel aus.

  • Hintergrund

    So., 01.12.2019

    Der neue AfD-Bundesvorstand - jünger und etwas weiblicher

    Die AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Tino Chrupalla sowie Alice Weidel und Beatrix von Storch (v.l.) beim Parteitag.

    Braunschweig (dpa) - Die AfD hat auf ihrem Bundesparteitag in Braunschweig einen neuen Parteivorstand gewählt. Ihm gehören etliche neue Mitglieder an. Eine dritte Frau kam hinzu.