Bundesverband deutscher Banken



Alles zur Organisation "Bundesverband deutscher Banken"


  • Mit Cash und Karten

    Di., 14.01.2020

    Sieben Tipps für die Reisekasse

    Geldwechsel: Meist ist es für Urlauber sinnvoller, wenn sie ihre Euros vor Ort in Landeswährung umtauschen.

    «Nur Bares ist Wahres»: Rund um die Reisekasse kursieren noch immer zahlreiche Mythen. Mit diesen Tipps bleiben Urlauber flüssig.

  • Banken

    So., 29.12.2019

    Nicht einmal die Hälfte der Erwachsenen legt Geld zur Seite

    Berlin (dpa) - Bei den Verbrauchern in Deutschland ist die Lust aufs Sparen noch geringer geworden. Deutlich weniger als die Hälfte, 46 Prozent der Erwachsenen hat 2019 Geld angelegt, wie aus einer Umfrage für den Bundesverband deutscher Banken hervorgeht. Im Jahr davor waren es mit 49 Prozent noch etwas mehr. Erhebliche Unterschiede gibt es je nach Altersgruppe: Bei den Befragten über 60 Jahren war der Anteil der Anleger mit 53 Prozent am höchsten, mit 38 Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen am niedrigsten, teilte der Bankenverband mit.

  • Digital statt bar

    Mi., 27.11.2019

    Kunden zahlen mit dem Smartphone verschlüsselt

    Viele Kunden können einfach mit dem Handy an der Kasse bezahlen. Für mehr Sicherheit halten sie den Virenschutz auf dem neuesten Stand.

    «Mobile Payment», also mobiles Bezahlen etwa mit dem Smartphone oder mit der Smartwatch, verbreitet sich immer mehr. Die Bezahlmethode gilt derzeit als sehr sicher - dennoch raten Verbraucherschützer zu Wachsamkeit.

  • Gläserner Kunde

    Mi., 30.10.2019

    Zahlungsdienste haben Zugriff auf Konten

    Kontoinformationsdienste können übersichtlich auflisten, wohin das Geld auf unterschiedlichen Konten geflossen ist.

    Alle Konten in einer Liste sehen, online schnell überweisen - und maßgeschneiderte Angebote bekommen? Drittdienste mit Zugriff aufs Konto erleichtern Verbrauchern den Umgang mit Geld. Gibt es Risiken?

  • Commerzbank

    Fr., 27.09.2019

    Das letzte Aufgebot: Sparen sich Deutschlands Banken gesund?

    Blitze zeichnen sich am nächtlichen Himmel hinter der Zentrale der Commerzbank ab.

    Deutschlands Banken sind auf Schrumpfkurs. Niedrigzinsen, harter Wettbewerb und die Digitalisierung machen der Branche zu schaffen. Mit günstigeren Bedingungen ist auf absehbare Zeit nicht zu rechnen. Braucht es noch radikalere Schritte?

  • Gold, Aktien und Häuser

    Mi., 18.09.2019

    Wie rentabel sind Mischfonds im Depot?

    Bei der Auswahl eines Mischfonds kann ein Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre helfen.

    Anleger können mit einem Mischfonds Geld in verschiedene Anlageklassen streuen. Das macht das Portfolio vielfältig - aber nicht unbedingt lukrativ.

  • Online-Bezahlung

    Fr., 06.09.2019

    Was die neuen Regeln für Bankkunden bedeuten

    Um online aufs Konto zugreifen zu können, müssen Bankkunden sich künftig zweifach ausweisen - etwa mit Hilfe von Laptop und Smartphone.

    Bankkunden, die online einkaufen oder auf ihr Konto zugreifen, müssen sich auf Änderungen einstellen: Die gedruckten Listen mit TANs werden abgeschafft. Und noch mehr tut sich - wir erklären, was.

  • Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken

    So., 25.08.2019

    Wenige denken ans Alter

    Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken: Wenige denken ans Alter

    Knapp jeder vierte Erwachsene in Deutschland hat sich noch keine ernsthaften Gedanken über seine Altersvorsorge gemacht. Das geht aus einer Umfrage für den Bundesverband deutscher Banken hervor.

  • Umfrage

    Sa., 24.08.2019

    Bürger machen sich weniger Gedanken über Altersvorsorge

    Knapp jeder Vierte erwachsene Deutsche hat sich noch keine ernsthaften Gedanken über seine Altersvorsorge gemacht.

    Wie komme ich über die Runden, wenn ich älter bin? Diese Frage hat die Menschen auch schon stärker beschäftigt als heute, wie eine Umfrage nahelegt. Sie erklärt auch, wieviel Frauen und Männer sparen.

  • Finanzen

    Sa., 24.08.2019

    Umfrage: Altersvorsorge erfährt weniger Aufmerksamkeit

    Berlin (dpa) - Knapp jeder vierte Erwachsene in Deutschland hat sich noch keine ernsthaften Gedanken über seine Altersvorsorge gemacht. Das geht aus einer Umfrage für den Bundesverband deutscher Banken hervor. Im Jahr 2014 hatte noch knapp jeder Fünfte angeben, sich bislang nicht oder eher nicht damit beschäftigt zu haben, wie er seinen Lebensunterhalt im Alter sichert. Der Anteil derer, die dem Thema volle Aufmerksamkeit widmen, ist auf unter die Hälfte gesunken.