Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung



Alles zur Organisation "Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung"


  • Medien

    Mo., 13.06.2016

    Annette Frier erhält Medienpreis «Bobby»

    Medien : Annette Frier erhält Medienpreis «Bobby»

    Berlin (dpa) - Der Medienpreis «Bobby» der Lebenshilfe geht in diesem Jahr an die Schauspielerin Annette Frier (42) für ihre Rolle in dem WDR-Fernsehfilm «Nur eine Handvoll Leben». Gewürdigt werde der sensible Umgang der TV-Produktion mit dem Thema Pränataldiagnostik, teilte die Bundesvereinigung Lebenshilfe in Berlin mit.

  • Soziales

    Do., 13.11.2014

    Mehrheit gegen gemeinsame Schule mit geistig Behinderten

    Berlin (dpa) - Für Kinder mit geistiger Behinderung ist nach Ansicht der meisten Bundesbürger der Besuch einer speziellen Förderschule am besten. 71 Prozent meinten dies in einer Allensbach-Umfrage im Auftrag der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Zwei von drei Befragten haben große Zweifel, dass andere Schulen ausreichend auf die Integration dieser Kinder vorbereitet sind. Die Lebenshilfe will langfristig eine Schule für alle. Bis die Schulen darauf ausgerichtet sind, sollten Eltern aber die Wahl haben.

  • Drehbeginn zum 25. Münster-Tatort : Thiel und Boerne sind „Der Hammer“

    Do., 07.11.2013

    „Tatort“ ausgezeichnet

    Liefers, Prahl und Urspruch (v. l.) in Münster.

    Den Medienpreis „Bobby“ der Bundesvereinigung Lebenshilfe erhielten gestern in Köln die Schauspielerin ChrisTine Urspruch und das Team des „Tatorts“ Münster. Ausgezeichnet wurde der humorvolle Umgang mit einem vermeintlichen Defizit. Die pointierten und politisch unkorrekten Wortwechsel zwischen der von ChrisTine Urspruch gespielten kleinwüchsigen Gerichtsmedizinerin Silke Haller und Karl-Friedrich Boerne ( Jan Josef Liefers ), tragen wesentlich zum Erfolg der Krimi-Reihe bei.

  • Kultur

    Mi., 29.05.2013

    Bobby-Preis für Team von Münsteraner «Tatort»

    Die Schauspieler (l-r) Jan Josef Liefers, Axel Prahl und ChrisTine Urspruch 2009 in Münster. Foto: Horst Ossinger

    Berlin (dpa) - Das Team des ARD-«Tatorts» aus Münster mit der Schauspielerin ChrisTine Urspruch erhält den Medienpreis Bobby der Bundesvereinigung Lebenshilfe.

  • Bundesvereinigung Lebenshilfe lobt Umgang mit Behinderung

    Mi., 29.05.2013

    Team vom Münsteraner Tatort erhält Bobby-Preis

    Urspruch (r.) spielt die Assistentin von Liefers. Foto: H. Ossinger/Archiv

    Das Team des ARD-Tatorts aus Münster, in dem auch die kleinwüchsige Schauspielerin ChrisTine Urspruch mitspielt, erhält den Medienpreis Bobby der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Ausgezeichnet werde der humorvolle Umgang des Krimi-Formats mit dem vermeintlichen Defizit, teilte die Lebenshilfe am Mittwoch in Berlin mit.

  • NRW

    Di., 18.09.2012

    Medienpreis der Lebenshilfe für Wettermoderatorin Claudia Kleinert

    NRW : Medienpreis der Lebenshilfe für Wettermoderatorin Claudia Kleinert

    Berlin/Köln (dpa/lnw) - Die Wettermoderatorin Claudia Kleinert bekommt in diesem Jahr den Medienpreis «Bobby» der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Als Botschafterin engagiere sich Kleinert seit 2008 für Menschen mit Behinderung, hieß es in einer Mitteilung der Lebenshilfe vom Dienstag. Da sie selbst einen behinderten Bruder habe, wisse sie, wovon sie spreche. Seit 1999 verleiht der Verein den undotierten Preis an Prominente, die sich in besonderer Weise für Menschen mit Behinderung einsetzen. Unter den bisherigen Preisträgern sind Günther Jauch, Alfred Biolek und Guildo Horn. Die Lebenshilfe ist für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien tätig.

  • Besondere Regeln für Kinder mit Down-Syndrom

    So., 20.03.2011

    Außenseiter von Geburt an

  • Albachten

    Mi., 18.08.2010

    Lebenshilfe Münster

  • Nachrichten Münster

    Mo., 02.06.2008

    Trommeln für Integration