Bundeswehr



Alles zur Organisation "Bundeswehr"


  • Militär

    So., 31.05.2020

    Luftwaffe holt erkrankte Kräfte aus Afghanistan zurück

    Köln (dpa/lnw) - Die Luftwaffe holt zwei an Covid-19 erkrankte deutsche Polizisten und einen Soldaten aus Afghanistan zurück. Der Airbus A400 sollte am späten Sonntagabend in Köln landen, wie eine Sprecherin der Luftwaffe der Deutschen Presse-Agentur sagte. An Bord seien zwei positiv auf das Coronavirus getestete Polizisten aus NRW sowie ein dritter Polizist, der zwar negativ getestet wurde, aber Krankheitssymptome zeigt. Zurückgebracht wird außerdem ein positiv auf das Coronavirus getesteter Bundeswehrsoldat aus dem Camp Marmal im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Die Männer werden zur Sicherheit von einem Arzt und einem Notfallsanitäter begleitet, wie ein Sprecher des Sanitätsdienst der Bundeswehr sagte.

  • Militär

    Sa., 30.05.2020

    Covid-19: Bundeswehr holt Polizisten aus Afghanistan zurück

    Ein A 400 M der deutschen Luftwaffe steth auf dem Rollfeld.

    Berlin (dpa/lnw) - Die Luftwaffe holt erstmals an Covid-19 erkrankte deutsche Polizisten aus dem Ausland zurück - sie kommen aus NRW. Ein Airbus A400 startete am Samstag Richtung Afghanistan, wie der «Spiegel» berichtete. Das Transportflugzeug mit medizinischem Personal an Bord soll nach einer Zwischenlandung im nordafghanischen Masar-i-Scharif am Sonntag in der afghanischen Hauptstadt Kabul ankommen. Die Rückkehr sei für den Sonntagabend geplant, sagte eine Sprecherin der Luftwaffe der Deutschen Presse-Agentur. Mitfliegen soll nach Angaben des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr auch ein positiv auf das Coronavirus getesteter Bundeswehrsoldat aus dem Camp Marmal in Masar-i-Scharif.

  • Kommentar: Bundeswehreinsatz in Mali

    Fr., 29.05.2020

    Langer Atem nötig

    Kommentar: Bundeswehreinsatz in Mali: Langer Atem nötig

    Der mehr als siebenjährige Einsatz der deutschen Bundeswehr in Mali taugt nicht als ruhmreiche Erfolgsgeschichte. Selbst Außenminister Heiko Maas spricht von einer durchwachsenen Bilanz. Denn die Zahl der Anschläge in dem von islamistischen Terroristengruppen bedrohten Land hat weiter zugenommen. Trotzdem ist es richtig, dass der Bundestag am Freitag beschlossen hat, die Beteiligung an dem EU-Ausbildungseinsatz EUTM und der UN-Mission Minusma zu verlängern.

  • «Kein Generalverdacht»

    Do., 28.05.2020

    Högl will sich mit Rechtsextremismus in der Truppe befassen

    Die neue Wehrbeauftragte ruft zu stärkerem Engagement gegen Rechtsextremismus bei der Bundeswehr auf - warnte aber auch vor einem Generalverdacht.

    Vereidigung im Bundestag und gleich ein politisches Großthema. Die neue Wehrbeauftragte will sich stärker gegen Rechtsextremismus in der Bundeswehr einsetzen, warnt aber auch vor pauschalen Verdächtigungen. Aus dem Kommando Spezialkäfte vernimmt sie positive Signale.

  • Spezialkräfte der Bundeswehr

    Mi., 27.05.2020

    Nach Extremismusfällen wird das KSK gründlich durchleuchtet

    Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer stellt das KSK auf den Prüfstand.

    «Rechte Tendenzen», Extremismus und nun ein geheimes Waffenlager im Garten eines Kommandosoldaten. Die Verteidigungsministerin will der Lage im KSK auf den Grund gehen. Auch die Personalvertretung der Eliteeinheit geht auf Distanz zu Radikalen und ruft nach einem «KSK der Zukunft».

  • Rechte Tendenzen

    Di., 26.05.2020

    KSK-Kommandeur wegen Extremismus in Alarmstimmung

    Ein Bundeswehrsoldat der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) trainiert den Häuserkampf und eine Geiselbefreiung. KSK-Kommandeur Markus Kreitmayr warnt vor rechten Tendenzen bei der Bundeswehr-Eliteeinheit.

    Der Fund eines Waffenverstecks bei einem KSK-Soldaten in Sachsen hat «eine neue alarmierende Qualität». Der Kommandeur der Eliteeinheit appelliert an die Anständigen und warnt mögliche weitere Extremisten. Sie sollen die Bundeswehr ganz verlassen oder würden entfernt.

  • Was geschah am ...

    Mi., 20.05.2020

    Kalenderblatt 2020: 21. Mai

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Mai 2020:

  • Personalwechsel in der „Westfalen-Kaserne“

    Mo., 18.05.2020

    „Spieß bleibt Spieß“

    Oberstabsfeldwebel Thorsten Schmiech (l.) begrüßte mit Oberstabsfeldwebel Daniel Wellmann seinen Amtsnachfolger – den neuen Spieß der vierten Kompanie.

    Daniel Wellmann wurde jetzt nicht nur zum Oberstabsfeldwebel befördert, sondern ist neuerdings auch „Spieß“ der vierten Kompanie in der „Westfalen-Kaserne“. Sein Vorgänger wechselt in selber Funktion zur Zivilen Aus- und Weiterbildung (ZAW).

  • „Freundeskreis Ahlener Soldaten“ wird 30 Jahre alt

    Sa., 16.05.2020

    Brücke zwischen Zivilisten und Uniformierten

    Die prägenden Köpfe des „Freundeskreises Ahlener Soldaten“: Herbert Faust (r.) folgten Rolf Kersting (l.) und Hans-Dieter Samson (M.) im Amt des Vorsitzenden. Seit dem 16. Mai 2019 steht Thomas Kras (nicht im Bild) an der Spitze des Vereins.

    Mit der Gründungsversammlung am 18. Mai 1990 im Offiziersheim der „Westfalen-Kaserne“ begann die Geschichte des heutigen „Freundeskreises Ahlener Soldaten“, damals noch allein auf Panzergrenadiere gemünzt. Auf eine Feier zum 30-jährigen Bestehen müssen die Mitglieder derzeit verzichten.

  • Pflegeberufe

    Fr., 15.05.2020

    Bundeswehr-Soldaten helfen in Solinger Altenheim

    Ein Senior sitzt neben einem Soldaten und spielt Mundharmonika.

    Sie gehen spazieren, hören zu und spielen auch mal ein Brettspiel mit den Senioren: Seit Anfang Mai helfen Bundeswehr-Soldaten aus Ahlen in einem Solinger Altenzentrum.