CDU



Alles zur Organisation "CDU"


  • Neue Fälle

    Mi., 26.02.2020

    Gesundheitsminister Spahn rechnet mit Corona-Epidemie

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz über die Situation in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

    Gesundheitsminister Spahn erwartet eine Corona-Epidemie in Deutschland. Die weltweite Entwicklung belastet zunehmend die Wirtschaft. Und einige Sportgroßveranstaltungen stehen auf der Kippe.

  • Krankheiten

    Mi., 26.02.2020

    Coronavirus jetzt in NRW: Land will Ausbreitung stoppen

    Stephan Pusch (CDU, l.), Landrat Kreis Heinsberg, und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

    Das Coronavirus ist jetzt auch in NRW nachgewiesen. Ein Paar aus dem Kreis Heinsberg wird in der Düsseldorfer Uniklinik behandelt. Auch ein Soldat ist infiziert. Haben sie schon viele Menschen angesteckt?

  • Parteien

    Mi., 26.02.2020

    Laschet beschwört Zusammenhalt in CDU

    Armin Laschet (CDU).

    Lennestadt (dpa) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat den Zusammenhalt der verschiedenen Strömungen der CDU beschworen - und seine Landespartei als Modell genannt. In der Bundespartei müssten «Christlich-Soziale, Liberale, Konservative - alle zusammen für unsere gemeinsamen Werte» an einem Strang ziehen. Das forderte der Chef der NRW-CDU beim Politischen Aschermittwoch seines Landesverbands am Abend in Lennestadt im Sauerland vor rund 650 Teilnehmern. Der 59-Jährige hatte am Dienstag in Berlin seine Bewerbung für den Vorsitz der Bundespartei angekündigt und ist auch bereit zu einer Kanzlerkandidatur.

  • Parteien

    Mi., 26.02.2020

    Laschet attackiert AfD und «ihre Hetzrede» im Bundestag

    Armin Laschet (CDU).

    Lennestadt (dpa) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat beim Politischen Aschermittwoch die AfD attackiert: Sie sitze im Deutschen Bundestag und halte dort «Woche für Woche ihre Hetzrede». - «Wir lassen uns unser Land nicht kaputt machen von diesen Typen», sagte der NRW-CDU-Chef am Abend in Lennestadt im Sauerland vor rund 650 Teilnehmern.

  • Parteien

    Mi., 26.02.2020

    Merz schließt Wechsel ins Kabinett als CDU-Chef aus

    Friedrich Merz (CDU).

    Berlin (dpa) - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat einen Wechsel ins Kabinett im Falle seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden ausgeschlossen. Auf die Frage, ob ein CDU-Chef im Kabinett sein sollte, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Donnerstag): «Das würde ich für mich im Falle meiner Wahl zum Vorsitzenden ausschließen.» Bereits einen Tag nach der Ankündigung von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Merz, in eine Kampfabstimmung über die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer zu gehen, positionierten sich die Lager der Kandidaten.

  • Politischer Aschermittwoch in Recke

    Mi., 26.02.2020

    1000 Bauern wollen protestieren – und nicht nur sie

    Politischer Aschermittwoch in Recke: 1000 Bauern wollen protestieren – und nicht nur sie

    Die Kreis-CDU rechnet mit einer Traktoren-Invasion: Am Politischen Aschermittwoch in Recke wollen 1000 Bauern demonstrieren und so eindrücklich zeigen, was sie von der Agrarpolitik der Bundesregierung und der EU halten. Aber auch andere wollen ihrem Ärger Luft machen.

  • Pressekonferenz

    Mi., 26.02.2020

    Merz schließt Wechsel ins Kabinett als CDU-Chef aus

    Merz stellte in dem Funke-Interview klar, es habe kein ernsthaftes Angebot für ein Ministeramt im Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vorgelegen.

    Am Dienstag sind NRW-Ministerpräsident Laschet und Ex-Fraktionschef Merz im Kampf um den CDU-Vorsitz aus der Deckung gekommen. Einen Tag danach positionieren sich die Lager. Einen Favoriten gibt es nicht.

  • Umstrittener Paragraf 217

    Mi., 26.02.2020

    Karlsruher Verfassungsrichter erlauben Sterbehilfe

    Sterbehilfe als Dienstleistung ist seit Dezember 2015 durch den neuen Paragrafen 217 im Strafgesetzbuch verboten.

    Es ist ein Urteil von enormer gesellschaftlicher Tragweite. Die Karlsruher Richter stellen klar: Jeder hat das Recht, selbstbestimmt zu sterben - auch mit Hilfe Dritter. Das gilt nicht nur für Kranke.

  • «Braunes Gift»

    Mi., 26.02.2020

    Alle gegen rechts - Aschermittwoch im Schatten von Hanau

    CSU-Ministerpräsident Markus Söder warnt beim Politischen Aschermittwoch vor dem «braunen Gift» des Rechtsextremismus.

    Auch wenn es beim politischen Aschermittwoch traditionell jeder gegen jeden heißt: Die Abgrenzung gegen rechts und Extremismus zog sich bei den meisten Parteien durch fast alle Reden. Auch die CDU bekam angesichts ihrer Führungskrise einiges ab.

  • Lockerung der 1000-Meter-Regel

    Mi., 26.02.2020

    Lösung im Streit um Abstandsregel für Windräder rückt näher

    Eigenheimbesitzer Stefan Hellert auf seinem Grundstück. In rund 1500 Metern Entfernung dreht sich der Rotor einer Windenergieanlage.

    Beim Ökostrom-Ausbau gibt es viele Baustellen. Eine besonders umstrittene: Braucht es eine bundesweite Regel für den Abstand zwischen Windrädern und Häusern? Jetzt kommt Bewegung in den Streit. Der Zeitdruck ist gewaltig.