CRRC



Alles zur Organisation "CRRC"


  • Verkehr

    Mo., 26.08.2019

    Vossloh verkauft Lokomotivenbau nach China

    Das Verwaltungsgebäude von Vossloh Locomotives in Kiel.

    Werdohl (dpa) - Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh verkauft sein Lokomotiven-Geschäft nach China. Käufer sei CRRC Zhuzhou Locomotive, ein Tochterunternehmen des größten Schienenfahrzeugherstellers der Welt China Railway Rolling Stock Corporation (CRRC), wie Vossloh am Montag in Werdohl mitteilte. Der vereinbarte Kaufpreis werde sich - abhängig von der Entwicklung von Bilanzpositionen und einer Anpassung zum Vollzug - voraussichtlich auf einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag belaufen, erklärte das börsennotierte Unternehmen weiter.

  • Großprojekt wohl gescheitert

    Mi., 06.02.2019

    Kritik nach EU-Verbot der Siemens-Alstom-Fusion

    Die Logos der Industriekonzerne Alstom und Siemens kleben in einer Stadtbahn der hannoverschen Verkehrsbetriebe Üstra.

    Siemens und der französische TGV-Bauer Alstom wollten mit ihrer Fusion zu einem weltweiten Bahn-Schwergewicht werden. Die EU-Wettbewerbshüter sehen aber große Probleme und schieben dem einen Riegel vor. Das löst scharfe Kritik am geltenden Kartellrecht aus.

  • Konzern im Umbruch

    Mi., 30.01.2019

    Siemens stellt sich Fragen der Aktionäre

    Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, nimmt an einer Pressekonferenz vor Beginn der Hauptversammlung in der Olympiahalle teil.

    Durchwachsene Zahlen, das drohende Scheitern einer Zugfusion, die Aktie unter Druck: Redebedarf gab es viel auf der Siemens-Hauptversammlung. Konzernchef Kaeser gab sich gelassen - doch die Nerven bei den Münchnern sind angespannt.

  • Mega-Deal

    Mo., 28.01.2019

    Siemens/Alstom: Ton im Ringen um Zugfusion wird schärfer

    Ein TGV und ein ICE auf der Rheinbrücke in Kehl. Die Fusion zwischen Alstom und Siemens steht weiterhin auf der Kippe.

    Der Druck auf Margrethe Vestager nimmt zu: Nach weiteren Angeboten, um eine Erlaubnis für die Fusion der Bahnsparten zu erhalten, wendet sich Siemens-Chef Kaeser nun auf Twitter an die EU-Kommissarin. Auch aus der Politik kommen weitere Warnungen.

  • EU-Kommission skeptisch

    Fr., 18.01.2019

    Altmaier warnt vor Scheitern der Siemens/Alstom-Zugfusion

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur.

    Siemens und Alstom wollen ihre Zugsparten zusammenlegen - um damit vor allem dem weltgrößten Zughersteller aus China Paroli bieten zu können. Der Deal aber steht auf der Kippe. Der Wirtschaftsminister findet klare Worte.

  • Abstimmung in Paris

    Di., 17.07.2018

    Alstom-Eigentümer stimmen für Zug-Allianz mit Siemens

    Ein TGV und ein ICE (r) stehen auf der Rheinbrücke in Kehl. Die Alstom-Aktionäre haben für eine Fusion mit der Zugsparte von Siemens gestimmt.

    Die deutsch-französische Zug-Ehe nimmt die nächste Hürde: Die Aktionäre des TGV-Herstellers Alstom stimmen der Fusion mit der Siemens-Zugsparte zu. Ein wichtiges Ja steht aber noch aus.

  • Starke Konkurrenz aus China

    Fr., 23.03.2018

    Siemens und Alstom besiegeln Fusionspläne für Bahngeschäft

    Vertreter im Europäischen Betriebsrat von Alstom hatten gegen die Fusionspläne gestimmt.

    Die deutsch-französische Zug-Ehe von Siemens und Alstom ist in der Spur. Nach Einschätzung von Branchenkennern wächst die Dringlichkeit für den Zusammenschluss. Denn die Konkurrenz aus Fernost holt auf.