Carl Zeiss Jena



Alles zur Organisation "Carl Zeiss Jena"


  • DFB-Pokal

    So., 13.09.2020

    Werder wankend in Jena weiter - Chong-Debüt macht Hoffnung

    Mühte sich mit Werder in die 2. Runde: Trainer Florian Kohfeldt.

    Der Neustart von Werder Bremen war etwas holprig. Phasenweise erinnerte er an die verkorkste Vorsaison. Doch Hoffnung macht der kurze Auftritt des eingewechselten Chong.

  • 1. Runde DFB-Pokal

    Sa., 12.09.2020

    Werder auf Wiedergutmachungskurs: Sieg gegen Jena

    Werders Spieler jubeln nach dem Führungstor von Josh Sargent (l).

    Jena (dpa) - Florian Kohfeldt hat mit Werder Bremen nach einer völlig verkorksten Vorsaison nur mühsam den Wiedergutmachungskurs aufgenommen.

  • Fußball: 3.Liga

    Fr., 05.06.2020

    Preußen Münster unter Dauerbelastung

    Bei aller Rotation: An Abwehrchef Jan Löhmannsröben (2.v.r.) führt auch gegen Haching kein Weg vorbei.

    Nie war diese Herberger-Weisheit so richtig, wie in diesen Zeiten: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Sonntag gegen Halle, Mittwoch in München, Sonntag gegen Unterhaching. Kaum Zeit zum Atemholen für die Spieler des SC Preußen Münster. Aber alle Spieler haben signalisiert, dass sie bereit sind für den dritten 90-Minüter binnen sieben Tagen, zumindest in den Beinen ...

  • Fußball

    Mi., 03.06.2020

    Duisburg im Aufstiegskampf erneut ohne Sieg: 1:1 gegen Jena

    Torsten Lieberknecht.

    Duisburg (dpa/lnw) - Der MSV Duisburg hat im Aufstiegskampf zur 2. Fußball-Bundesliga erneut gepatzt. Am Mittwoch musste sich die Drittliga-Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Carl Zeiss Jena mit einem 1:1 (1:0) begnügen und blieb auch im zweiten Spiel nach der Corona-Zwangspause ohne Sieg. Vincent Vermeij (14. Minute) war am 29. Spieltag in Duisburg zum 1:0 für den MSV erfolgreich. Im zweiten Abschnitt verlängerte Vermeij (62./Eigentor) einen Schuss von Tim Kircher zum Endstand ins eigene Netz.

  • Fußball

    Di., 02.06.2020

    Lieberknecht: Größtes Geschenk für Fans wäre der Aufstieg

    Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht gestikuliert an der Seitenlinie.

    Duisburg (dpa/lnw) - Nach dem missratenen Wiederbeginn in der 3. Liga hat MSV Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht personelle Änderungen für das Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena angekündigt. «Es wird sicher den ein oder anderen Wechsel geben», sagte der Coach des Drittliga-Spitzenreiters vor der Partie gegen den Tabellen-Letzten am Mittwoch (19.00 Uhr).

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 22.05.2020

    Freude über Neustart bleibt aus

    Der Ball ruht: Der Hallesche FC muss ins Münsterland zur Vorbereitung ausweichen, in Sachsen-Anhalt geht praktisch nichts.

    Lange herrschte Verwirrung darüber, wie es mit der 3. Liga weitergehen soll. Nun steht ein Fahrplan fest. Glücklich sind damit jedoch nicht alle.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 04.03.2020

    Sechs Rivalen liegen für Preußen Münster wieder in Sichtweite

    Zwei aus sechs: Ein Duo aus dem Kreise dieser Clubs (Chemnitz, Köln, Halle, Zwickau, Kaiserslautern, Magdeburg) müssen sich die Preußen und Keeper Max Schulze Niehues noch greifen.

    So langsam robben sich die Preußen ans untere Mittelfeld der Liga heran. Anders als in den vergangenen Monaten hat der Tabellenvorletzte nicht nur ein, zwei Mannschaften vor sich im Auge, sondern inzwischen derer sechs. Das Restprogramm hat es allerdings in sich.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 26.01.2020

    Preußen rücken an Viktoria und Chemnitz heran

    Sie stehen für den SCP-Neuanfang: „Turban-Mann“ und Vorzeigekämpfer Jan Löhmannsröben (l.) mit Doppel-Torschütze Lucas Cueto.

    Die Lage im Tabellenkeller hat sich aus Sicht von Preußen Münster am Wochenende ein bisschen aufgehellt. Nur noch drei Zähler sind es nach dem Sieg in Jena beim Debüt von Coach Sascha Hildmann zum rettenden Ufer. Aber gleichzeitig ist der Rückstand aufs Mittelfeld weiter riesig.

  • Fußball: 3. Liga

    So., 26.01.2020

    Cueto erlöst Preußen vom Auswärtsleid und versüßt Hildmann-Debüt

    Der Gang in die Kurve war für die Spieler ein Genuss.

    Die Liga-Premiere als Preußen-Trainer ist geglückt. Sascha Hildmann gewann mit seinem neuen Team das Kellerduell bei Carl Zeiss Jena mit 2:1. In großen Teilen war er mit diesem Auftritt zufrieden, nur zehn Prozent missfielen ihm. Und: Es war im zehnten Auswärtsspiel der erste SCP-Sieg.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 25.01.2020

    Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein

    Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein

    Preußen Münster hat neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Das Kellerduell beim Schlusslicht Carl Zeiss Jena gewann der Vorletzte nicht unverdient mit 2:1 (1:0), Lucas Cueto traf erst per Elfmeter und dann aus der Distanz. Am Ende mussten die Adler aber selbst in Überzahl zittern.