Cassidian



Alles zur Organisation "Cassidian"


  • Flugzeugbau

    Mi., 26.02.2014

    Airbus Group legt Gewinnsprung hin

    Der Umsatz von Airbus kletterte 2013 um 5 Prozent. Foto: Christian Charisius

    Toulouse (dpa) - Lukrative Flugzeugverkäufe haben Europas größtem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus 2013 deutlich mehr Gewinn beschert. Höhere Kosten für den neuen Langstreckenjet A350 und der teure Umbau des Rüstungsgeschäfts verhinderten allerdings einen noch größeren Höhenflug.

  • Flugzeugbau

    Do., 02.01.2014

    EADS heißt jetzt Airbus: Luftfahrtkonzern ordnet Geschäfte neu

    Neues Jahr, neuer Name: EADS heißt nun Airbus. Foto: Yoan Valat

    Ottobrunn/Paris (dpa) - Aus dem Luft- und Raumfahrtkonzern EADS ist zum Start ins neue Jahr die Airbus Group geworden. Wie geplant wechselte das Unternehmen nicht nur seinen Namen, sondern änderte auch die Organisation der bisher vier Geschäftsfelder.

  • Flugzeugbau

    Sa., 14.12.2013

    Jobabbau bei EADS: SPD sieht Mitschuld der alten Bundesregierung

    Die EADS-Raumfahrttochter Astrium und die Rüstungssparte Cassidian werden zur neuen Einheit Airbus Defence & Space zusammengelegt. Dort werden die meisten der 5800 Stellen abgebaut. Foto: Daniel Karmann

    München/Berlin (dpa) - Für den Stellenabbau bei dem größten europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS ist nach Ansicht der SPD auch die Politik der alten Bundesregierung verantwortlich.

  • Flugzeugbau

    Mi., 11.12.2013

    EADS-Betriebsräte informieren Belegschaft über Kürzungspläne

    Der Standort der EADS-Tochter Cassidian in Unterschleißheim soll im Rahmen des Sparprogramms geschlossen werden. Foto: Stephan Jansen

    München (dpa) - Die Betriebsräte des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS informieren die Mitarbeiter seit Mittwoch über den geplanten massiven Stellenabbau im Rüstungs- und Raumfahrtgeschäft. So gab es eine Betriebsversammlung am Sitz der bisherigen Wehrtochter Cassidian in Unterschleißheim, nördlich von München.

  • Flugzeugbau

    Mo., 09.12.2013

    EADS streicht 5800 Stellen

    Harte Einschnitte hat EADS für das eigene Rüstungsgeschäft bereits angekündigt. Nun stellt der Luft- und Raumfahrtkonzern erste Details der Kürzungspläne dem Management und den Arbeitnehmervertretern vor - und erste Zahlen zu Stellenstreichungen. Foto: EADS

    München/Paris (dpa) - Europas größter Luftfahrtkonzern EADS streicht im Zuge eines großen Umbaus rund 5800 Arbeitsplätze, etwa 2600 davon in Deutschland.

  • International

    Mo., 25.11.2013

    Kreise: EADS plant Schließung von Standort Unterschleißheim

    EADS plant Standortschließung: Im Zuge der Zusammenlegung der Rüstungstochter Cassidian mit der Raumfahrttochter Astrium werde der bisherige Cassidian-Sitz im Norden Münchens überflüssig, heißt es in unternehmensnahen Kreisen. Foto: Patrick Seeger

    München (dpa) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS erwägt nach dpa-Informationen die Schließung des Standorts Unterschleißheim.

  • Flugzeugbau

    Do., 21.11.2013

    IG Metall warnt EADS vor Kahlschlag

    EADS-Chef Tom Enders baut den Konzern massiv um. Foto: Christian Charisius

    München (dpa) - Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS muss sich beim Umbau des Unternehmens auf ein hartes Ringen mit Gewerkschaft und Betriebsrat einstellen.

  • Flugzeugbau

    Mi., 20.11.2013

    Kreise: EADS plant Abbau Tausender Stellen

    Paris/München (dpa) - Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS könnte im Zuge seines großangelegten Umbaus mehrere Tausend Jobs streichen.

  • Flugzeugbau

    Mi., 31.07.2013

    Aus EADS wird Airbus - Konzern verordnet sich Umbau

  • Flugzeugbau

    Mi., 31.07.2013

    Konzernumbau: Aus EADS wird Airbus

    EADS wechselt den Namen. Foto: Peter Kneffel

    Paris/Toulouse/München (dpa) - Europas größter Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS wird radikal umgebaut. Das Unternehmen soll künftig den Namen seiner bekanntesten Marke Airbus tragen und nur noch drei statt bislang vier Geschäftsbereiche haben.