Chemnitzer FC



Alles zur Organisation "Chemnitzer FC"


  • Fußball: Drittligist noch mit vier Heimspielen in diesem Jahr

    Mo., 04.11.2019

    Die große Ratlosigkeit der Preußen

    So schießt man Tore: Seref Özcan (Nummer 7) traf gegen Chemnitz zum 3:3-Endstand in der Nachspielzeit

    Preußen Münster steckt im Abstiegskampf. Nach dem 3:3 im Heimspiel gegen den Chemnitzer FC ist der Fußball-Drittligist in zehn Partien in Folge ohne Sieg. Nächster Anlauf auf drei Punkte: Am 11. November gastiert Eintracht Braunschweig im Preußenstadion. Das erste von noch vier Heimspielen in diesem Kalenderjahr.

  • Öczan retten Punkt gegen Chemnitz

    So., 03.11.2019

    Stillstand nach freudlosem Torfestival

    Sehenswerte Einlage von Luca Schnellbacher: Leider verfehlt der Fallrückzieher knapp das Ziel.

    Fußballherz, was willst du mehr? Vielleicht ein paar Tore weniger. In der Tat wäre der Preußen-Frust am Samstag sogar nach einer farblosen Nullnummer kleiner gewesen, als nach dem spektakulären 3:3 gegen den Chemnitzer FC. In jedem Fall war das neuerliche Pünktchen im Kellerduell zu wenig, um die Wogen um Trainer Sven Hübscher zu glätten.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 02.11.2019

    SC Preußen Münster gegen Chemnitzer FC – die Einzelkritik

    Fußball: 3. Liga : SC Preußen Münster gegen Chemnitzer FC – die Einzelkritik

    Alles drin in dem Spiel, aber längst nicht alles gut. Drei Tore haben die Preußen geschossen, das ist gut, schlechter ist aber, dass es auch hinten wieder drei Mal geklingelt hat. Das versaut natürlich nicht nur die Stimmung, sondern auch den Notenschnitt.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 02.11.2019

    Seref Özcan rettet dem SC Preußen beim 3:3 noch einen Punkt

    Fußball: 3. Liga: Seref Özcan rettet dem SC Preußen beim 3:3 noch einen Punkt

    Wieder kein Sieg, die Negativserie des SC Preußen Münster hält an. Auch gegen den Chemnitzer FC kam das Team von Trainer Sven Hübscher über ein 3:3 (2:2) nicht hinaus. Seref Özcan gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich vor 5062 Zuschauern.

  • Fußball: 3. Liga

    Sa., 02.11.2019

    Re-Live: Preußen Münster - Chemnitzer FC

    Fußball: 3. Liga: Re-Live: Preußen Münster - Chemnitzer FC

    Ziel verfehlt! Preußen Münster wollte im Kellerduell gegen den Chemnitzer FC Punkte gut machen. Letztlich gehen die Adlerträger trotz eines furiosen Finals und drei Toren am Samstagnachmittag aber nur mit einem Zähler vom Platz. Lesen Sie hier den Spielverlauf nach.

  • Fußball: Preußen Münster gegen den Chemnitzer FC

    Do., 31.10.2019

    Am Samstag zählen nur Punkte

    Trainer Sven Hübscher war mit dem letzten Auftritt von Heinz Mörschel sehr zufrieden.

    Drei Punkte kann man in einem Fußballspiel erwirtschaften. Das als kleine Erinnerungsstütze an alle Preußen-Fans, die einen derartigen Punkteschub im Kurzzeitgedächtnis nicht mehr abrufen können. Preußen-Trainer Sven Hübscher ist aber zuversichtlich, dass am Samstag gegen Chemnitz wieder mal ein Dreier fällig ist.

  • Fußball: 3. Liga

    Di., 29.10.2019

    Aufsichtsrat gibt Preußen-Trainer Hübscher Rückendeckung

    Das Bild aus sportlich besseren Tagen hat weiter Bestand: Aufsichtsrats-Chef Frank Westermann vertraut weiter auf die sportliche Leitung und Geschäftsführer Malte Metzelder.

    Die Bauarbeiten am Preußenstadion haben noch lange nicht begonnen, aber der Lärm an der Hammer Straße ist dennoch ohrenbetäubend: Es sind die Alarmglocken, die da scheppern. Dennoch bewahrt Aufsichtsratschef Frank Westermann die Ruhe und vertraut auf die handelnden Personen.

  • Chemnitzer FC

    Mi., 11.09.2019

    Sobotzik nach Rücktritt : «Mir kam blanker Hass entgegen»

    Thomas Sobotzik ist als Sportdirektor des Chemnitzer FC zurückgetreten.

    Chemnitz (dpa) – Fußball-Funktionär Thomas Sobotzik hat «persönliche Anfeindungen, Beschimpfungen und Drohungen» als Gründe für seinen Rücktritt beim Drittligisten Chemnitzer FC genannt.

  • Fußball: 2. Bundesliga

    Mi., 11.09.2019

    Maurice Trapp vom VfL Osnabrück spricht über Tiefpunkte und Aufmunterung

    Maurice Trapp (Mitte) muss sich noch gedulden. Sein Comeback beim VfL Osnabrück muss noch warten.

    Die Sätze, die Maurice Trapp sagt, wenn man mit ihm über seine Verletzung spricht, gehen so: „Es war ein Dämpfer, aber es gibt Wichtigeres im Leben.“ Oder so: „Es gibt viele Menschen, die Schlimmeres erlebt haben.“ Stimmt.

  • Fußball

    Mo., 26.08.2019

    Spitze des Chemnitzer FC berät über Fan-Eklat

    Chemnitz (dpa) - Die Führung des Chemnitzer FC beschäftigt sich heute mit dem erneuten Fan-Eklat beim Fußball-Drittligisten. Fans hatten während des Ligaspiels beim FC Bayern München II Spieler und Funktionäre rassistisch und antisemitisch beleidigt. Der DFB leitete Untersuchungen wegen des Vorfalls ein. Die Clubspitze des CFC will über mögliche Konsequenzen beraten. Wegen der Entlassung seines Kapitäns Daniel Frahn, dem eine Nähe zur rechten Szene vorgeworfen wird, und Fan-Kundgebungen für einen gestorbenen Hooligan und Rechtsextremisten stand der Verein mehrfach in den Schlagzeilen.