DAF



Alles zur Organisation "DAF"


  • Bürgerstiftung, Pfadfinder und DAF erhalten „Heimatpreis“

    Fr., 20.12.2019

    Eine Heimat für alle Menschen

    Die Preisträger, die Mitglieder der Jury und der Bürgermeister freuten sich über die erste Verleihung des „Heimatpreises“. Für den musikalischen Rahmen in der Feierstunde sorgten Ronja Dresen und Svenja Winterstein, die sich in der Schule für Musik im Kreis Warendorf auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereiten.

    Die Bürgerstiftung, die Pfadfinder und der DAF haben den ersten „Heimatpreis“ erhalten, den die Stadt verliehen hat. Damit würdigt die Stadt das ehrenamtliche Engagement der drei Organisationen, die sich um alle Menschen in der Stadt verdient machen. 2500 Euro gingen an die Bürgerstiftung

  • Stadt verleiht Bürgerpreis

    Do., 21.11.2019

    Hochachtung für Helfer in der Not

    14 Personen und zwei Gruppen aus den Bereichen Hospiz- und Flüchtlingsarbeit sind mit dem Bürgerpreis der Stadt Drensteinfurt ausgezeichnet worden. Bürgermeister Carsten Grawunder lobte in seiner Rede das hohe Maß an persönlichem Engagement.

    14 Personen und zwei Initiativen sind am Dienstagabend in der Alten Post mit dem Bürgerpreis der Stadt Drensteinfurt ausgezeichnet worden. Im Mittelpunkt der Verleihung standen in diesem Jahr ehrenamtlich Engagierte aus der Hospiz- und aus der Flüchtlingsarbeit.

  • Schadenersatzprozess

    Do., 24.10.2019

    Auftakt im größten Lkw-Kartellverfahren

    Ein LKW fährt auf der Bundesstraße 87 zwischen Frankfurt (Oder) und Müllrose.

    Tausende Spediteure sehen sich von den europäischen Lkw-Herstellern über den Tisch gezogen, weil diese jahrelang Preise abgesprochen hatten. Jetzt fordern sie Schadenersatz in Milliardenhöhe. Der größte Prozess beginnt nun in München.

  • Auto

    Do., 24.10.2019

    Auftakt im größten Lkw-Kartellverfahren

    München (dpa) - Der größte Schadenersatzprozess gegen die führenden europäischen Lastwagenbauer beginnt am Vormittag vor dem Landgericht München: Mehr als 3200 meist mittelständische Spediteure fordern von den Lkw-Herstellern MAN, Daimler, DAF, Iveco und Volvo/Renault samt Zinsen 867 Millionen Euro zurück. Denn diese fünf Hersteller hatten in einem Kartell 14 Jahre lang Preise abgesprochen - das haben sie gegenüber der EU-Kommission schon vor drei Jahren zugegeben und zusammen fast drei Milliarden Euro Bußgeld bezahlt.

  • DAF lädt zum Kaffeetrinken ein

    So., 30.06.2019

    Schöne Idee aus der Not geboren

    Die Teams des Deutsch-Ausländischen Freundeskreises und des „Interkulturellen Gartens“ laden an den kommenden beiden Dienstagen alle Interessierten zum Besuch ein (v.l.): Fritz Krähenbühl, Karin Müller, Rudi Naerger, Olaf Tillmann und Waltraud Angenendt.

    Aus der Not eine Tugend gemacht: Weil die Martinskirche wegen des Eichenprozessionsspinners geschlossen ist, kann der Deutsch-Ausländische Freundeskreis seine Flüchtlingssprechstunde dort derzeit nicht abhalten. Schnell wurde aber eine schöne Alternative aus dem Ärmel gezaubert.

  • Bürgerliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

    Fr., 15.02.2019

    Aktiv und unentbehrlich

    Zu einem Helferfest hatten der DAF, das FiZ und das Sozial-Zentrum „Fels“ die Ehrenamtlichen eingeladen, die sich aktiv in der Flüchtlingshilfe engagieren.

    Als im Jahr 2015 viele Flüchtlinge auch Sendenhorst vor gewaltige Aufgaben stellte, war für viele Menschen in Sendenhorst und Albersloh klar: „Wir wollen helfen.“ Heute, fast vier Jahre später, wird deutlich, was die vielen Helfer geleistet haben und noch immer leisten. Dafür wollten sich der DAF (Deutsch-Ausländischer Freundeskreis) und das FiZ (Lokales Bündnis für Familie) bedanken.

  • Marschrichtung vorgegeben

    Mi., 14.11.2018

    Münchner Landgericht macht Tempo in Lkw-Kartellverfahren

    Das Münchner Landgericht verhandelt über Schadenersatzklagen gegen Lastwagenhersteller wegen Beteiligung am Lkw-Kartell.

    Bundesweit verklagen Spediteure Lastwagenhersteller, weil sie nach Kartellabsprachen überteuerte Fahrzeuge verkauft hätten. Das größte Verfahren liegt in München. Dort zeigte die Kammer den Beteiligten jetzt schon mal die Marschrichtung.

  • Von Punk bis Elektro

    Mo., 03.09.2018

    Städte entdecken ihre Popgeschichte

    Hier wurde Musikgeschichte geschrieben: Das legendäre ehemalige «Kling Klang»-Studio von Kraftwerk.

    Statt auf Bach und Beethoven setzt man an Rhein und Ruhr jetzt auf Krautrock, Punk und Elektro. Städte wie Köln, Düsseldorf und Hagen erinnern sich plötzlich ihrer Bedeutung für die Popmusik.

  • Sommerfest des DAF

    Mo., 27.08.2018

    Gemeinsam im Takt

    Beim Sommerfest des Deutsch-Ausländischen Freundeskreises kamen die Besucher auf der Tenne des Hauses Siekmann zusammen, um einen unterhaltsamen Nachmittag zu erleben.

    Markus Hoffmeister nahm die Besucher des Sommerfestes des Deutsch-Ausländischen Freundeskreises mit auf eine Trommelreise rund um die Welt. Zur Unterhaltung trugen auch fünf Tänzer der „hotspot“-Gruppe „Young Generation“ bei, die gekonnt die Bühne rockten.

  • Ehrenring für Waltraud Angenendt

    So., 04.03.2018

    Für eine menschliche Gesellschaft

    Großer Bahnhof: Zahlreiche Gäste waren gekommen, um Waltraud Angenendt, hier mit Ehemann Heinrich (re.), zur Verleihung des Ehrenrings zu gratulieren. Bürgermeister Carsten Grawunder lobte das außerordentliche Engagement der Merscherin.

    Für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingsarbeit erhielt Waltraud Angenendt am Samstag mit dem Ehrenring die höchste Auszeichnung der Stadt.