DAK



Alles zur Organisation "DAK"


  • Gesundheit

    Di., 28.05.2019

    Beschäftigte mit Suchtrisiko fehlen öfter bei der Arbeit

    Die Silhouette eines Alkohol trinkenden Mannes.

    Sucht hat viele Gesichter. Mal geht es um Alkohol, Zigaretten oder Computerspiele. Am Arbeitsplatz kann ein riskantes Konsumverhalten gravierende Folgen haben. Sucht führt nach einer Studie wahrscheinlich auch zu deutlich mehr Krankschreibungen.

  • Unterstützung für ALS-Selbsthilfegruppe

    Sa., 04.05.2019

    Bisherige Bilanz als Buch

    Sabine Marxl (DAK Gesundheit, l.) übergab einen Unterstützungsbescheid an Claudia Weber.

    Die Selbsthilfegruppe „Diagnose ALS – was nun e.V.“ bekommt Unterstützung für ein Buchprojekt, in dem das bisherige zehnjährige Engagement zusammengefasst werden soll.

  • Beginn der Somerzeit

    Fr., 29.03.2019

    Müde Menschen und Meridiane - Faktencheck zur Zeitumstellung

    Seit 1996 werden in der Europäischen Union im März und Oktober die Uhren umgestellt.

    Jahrein, jahraus, fast vier Jahrzehnte lang: Zeitumstellung in Deutschland. Wenn am Sonntag wieder die Sommerzeit beginnt, könnte es eines der letzten Male sein. Zeit, sich um ein paar Behauptungen zu kümmern.

  • Hintergrund

    Fr., 29.03.2019

    Faktencheck Zeitumstellung: Müde Menschen und Meridiane

    Am 31.03.2019 werden die Uhren auf Sommerzeit um eine Stunde vorgestellt. Das gilt auch für die Uhren im National Wax Museum in Irlands Hauptstadt Dublin.

    Jahrein, jahraus, fast vier Jahrzehnte lang: Zeitumstellung in Deutschland. Wenn am Sonntag wieder die Sommerzeit beginnt, könnte es eines der letzten Male sein. Zeit, sich um ein paar Behauptungen zu kümmern.

  • 107 Millionen pro Jahr

    Di., 26.03.2019

    Fehltage wegen psychischer Probleme stark angestiegen

    Laut DAK-Gesundheit waren psychische Erkrankungen 2018 die dritthäufigste Ursache für Fehltage.

    Zu krank für die Arbeit - in den vergangenen Tagen war das immer öfter wegen psychischer Leiden der Fall. Was dagegen zu tun ist, darüber gehen die Meinungen auseinander.

  • Gesundheit

    Di., 26.03.2019

    107 Millionen Fehltage wegen psychischer Probleme

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme ist innerhalb von zehn Jahren auf zuletzt 107 Millionen pro Jahr gestiegen. 2007 waren es noch 48 Millionen, erklärt das Arbeitsministerium. Die daraus resultierenden wirtschaftlichen Ausfallkosten haben sich in diesem Zeitraum demnach sogar fast verdreifacht - von 12,4 Milliarden auf 33,9 Milliarden Euro. Im Jahr 2018 registrierte die DAK-Gesundheit allerdings erstmals seit 2006 einen Rückgang.

  • 107 Millionen im Jahr 2017

    Di., 26.03.2019

    Psychische Leiden: Fehltage binnen zehn Jahren verdoppelt

    Psychische Erkrankungen waren die dritthäufigste Ursache für Fehltage.

    Zu krank für die Arbeit - in den vergangenen Tagen war das immer öfter wegen psychischer Leiden der Fall. Was dagegen zu tun ist, darüber gehen die Meinungen auseinander.

  • 78 Prozent dagegen

    Mo., 25.03.2019

    Umfrage: Rückhalt für die Zeitumstellung auf neuem Tiefpunkt

    Immer weniger Menschen in Deutschland halten die Zeitumstellung noch für sinnvoll.

    Die Zeitumstellung ist in Deutschland so unbeliebt wie seit Jahren nicht, wie eine neue Umfrage zeigt. Am Dienstag nimmt sich das EU-Parlament des Themas an. Und das ist nur ein Schritt auf dem langen Weg zur Abschaffung.

  • Gesellschaft

    Mo., 25.03.2019

    Umfrage: Rückhalt für die Zeitumstellung auf neuem Tiefpunkt

    Hamburg (dpa) - Der Widerstand gegen die Zeitumstellung wächst: Immer weniger Menschen in Deutschland halten sie noch für sinnvoll. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit. Danach liegt der Anteil der Befürworter bei 18 Prozent – und damit auf dem tiefsten Wert seit Jahren. Mehr als drei Viertel der Befragten sind der Meinung, die Zeitumstellung sollte abgeschafft werden. In einer EU-weiten Befragung sprachen sich im Sommer 2018 rund 84 Prozent für ein Ende der Zeitumstellung aus.

  • Chronische Krankheit

    Di., 19.03.2019

    Wenn Kinder mit einem Leiden leben müssen

    Für chronisch kranke Kinder ist das Leiden ein ständiger Begleiter. Oft führt die Krankheit auch zur Ausgrenzung.

    Manchen sieht man es sofort an, bei anderen ist die Krankheit von außen nicht zu bemerken. Dennoch haben alle chronisch kranken Kinder eines gemeinsam: Die Krankheit begleitet sie über Jahre hinweg, oft sogar das ganze Leben lang. Mit teils gravierenden Folgen.