DFL



Alles zur Organisation "DFL"


  • Gehaltsobergrenze

    Mi., 03.03.2021

    Martin Schulz: Riesige Ablösesummen im Fußball ein «Skandal»

    Kritisiert die riesigen Ablösesummen im Profi-Fußball: Martin Schulz (SPD), Bundestagsabgeordneter.

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Martin Schulz befürwortet eine Gehaltsobergrenze im Profi-Fußball. «Die Exzesse bei der Spielerbezahlung und bei den Transfersummen überfordern die Vereine», sagte er in einem Interview den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

  • SSV Jahn Regensburg

    Mi., 03.03.2021

    Corona-Ausbruch durch Teambesprechung? - Spielverlegungen

    Löste eine Teambesprechung den Corona-Ausbruch bei Jahn Regensburg aus?.

    Regensburg (dpa) - Der Coronavirus-Ausbruch beim SSV Jahn Regensburg ist möglicherweise auf eine Mannschaftsbesprechung zurückzuführen.

  • Coronavirus-Pandemie

    Di., 02.03.2021

    DFB-Arzt Meyer: «Hohe Disziplin» unerlässlich

    Fordert weiterhin hohe Disziplin aller Beteiligten: Tim Meyer, DFB-Chefmediziner.

    Frankfurt (dpa) - Der DFB-Chefmediziner Tim Meyer hat angesichts möglicher Auswirkungen der ansteckenderen britischen Virusmutation auf den Fußball eine weiterhin hohe Disziplin aller Beteiligten gefordert.

  • Überblick

    Mo., 01.03.2021

    Das bringt die Woche: DFB-Pokal, Bundesliga, Klopp-Tuchel

    Trainer Marco Rose trifft mit Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal-Viertelfinale auf seinen künftigen Arbeitgeber Borussia Dortmund.

    Im DFB-Pokal sind alle Augen auf Gladbach-Coach Marco Rose gerichtet. Am Dienstag tritt sein aktueller Club im Viertelfinale gegen seinen künftigen Arbeitgeber an.

  • 2. Liga

    Fr., 26.02.2021

    Regensburgs Trainer positiv auf Coronavirus getestet

    Musste sich in häusliche Isolation begeben und fehlt im Spiel gegen SC Paderborn: Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic.

    Regensburg (dpa) - Der SSV Jahn Regensburg muss am heutigen Freitagabend (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen den SC Paderborn kurzfristig auf Trainer Mersad Selimbegovic verzichten.

  • Fußball

    Fr., 26.02.2021

    Jahn-Coach Selimbegovic positiv auf Coronavirus getestet

    Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic.

    Regensburg (dpa) - Der SSV Jahn Regensburg muss am heutigen Freitagabend (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen den SC Paderborn kurzfristig auf Trainer Mersad Selimbegovic verzichten. Wie der Fußball-Zweitligist aus der Oberpfalz kurz vor dem Spiel mitteilte, wurde Selimbegovic «bei der turnusmäßigen PCR-Regeltestung positiv auf das Coronavirus getestet». Der 38-Jährige sei symptomlos und befinde sich bereits in häuslicher Isolation.

  • 2. Liga

    Do., 25.02.2021

    Millionen-Verlust bei Hannover 96 - Kind übt Branchen-Kritik

    Prangert die Denkkultur im Fußball an: 96-Geschäftsführer Martin Kind.

    Hannover (dpa) - Fußball-Zweitligist Hannover 96 rechnet in dieser ersten kompletten Saison unter Corona-Bedingungen mit einem Minus im zweistelligen Millionenbereich.

  • DOSP-Präsident

    Di., 23.02.2021

    Hörmann: «Auch der Profifußball kämpft ums Überleben»

    Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes: Alfons Hörmann.

    Die Sonderrolle des Profifußball wird auch im organisierten Sport kritisiert, der seit einem Jahr stillsteht. Für DOSB-Chef Hörmann hat er «sportspezifische Systemrelevanz». Zugleich sei es aber «erkennbar Zeit», dass sich für den Amateursport endlich etwas ändere.

  • Nach dem Revier-Derby

    Mo., 22.02.2021

    DFL-Strafe wegen Corona-Verstößen: BVB zahlt 75.000 Euro

    Bei der Rückkehr der Dortmunder war es zur Ansammlung größerer Fan-Gruppen gekommen.

    Dortmund (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat eine Geldbuße gegen Borussia Dortmund wegen Verstößen gegen Corona-Bestimmungen nach dem Revier-Derby beim FC Schalke 04 (4:0) ausgesprochen. 

  • Fußball

    Mo., 22.02.2021

    DFL-Strafe wegen Corona-Verstößen: BVB zahlt 75 000 Euro

    Eine Fahne mit dem BVB Logo weht im Wind.

    Dortmund (dpa) - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat eine Geldbuße gegen Borussia Dortmund wegen Verstößen gegen Corona-Bestimmungen nach dem Revier-Derby beim FC Schalke 04 (4:0) ausgesprochen. Der Bundesligist teilte mit, die Strafe von 75 000 Euro zu akzeptieren. «Borussia Dortmund hatte sich bereits am Sonntagmorgen für das Verhalten einiger im Bus sitzender Spieler und vor dem Trainingsgelände feiernder Fans in aller Form entschuldigt», schrieb der Verein.