DJK Wacker Mecklenbeck



Alles zur Organisation "DJK Wacker Mecklenbeck"


  • Fußball: Bezirksliga

    Mi., 16.10.2019

    Telgtes Co-Trainer Marius Schulz ist emotional und pragmatisch

    Der Münsteraner Marius Schulz hat in seiner gut 20-jährigen Karriere als aktiver Fußballer und Trainer einige Stationen von der Westfalenliga bis zur Kreisliga A durchlaufen. Derzeit ist er Co-Trainer beim Bezirksliga-Elften SG Telgte.

    Beim SC Preußen II hat Marius Schulz Westfalenliga-Luft geschnuppert. In Münster wurde er Hallenstadtmeister und hatte zudem das Angebot, ins Jugendinternat von Arminia Bielefeld zu gehen. Nun hat der 35-jährige Lehrer viel Spaß daran, als Co-Trainer bei der SG Telgte aktiv zu sein.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 6

    Mo., 14.10.2019

    Frauen des FC Galaxy unterliegen mit 0:3

    War nicht gut auf den Schiri zu sprechen: Hennes Jerzinowski.

    Die eine gedoppelt, die andere dabei jedoch vernachlässigt: Gegen Wacker Mecklenbeck II musste der FC Galaxy mit 0:3 eine Niederlage einstecken.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    So., 13.10.2019

    Davaria Davensberg verschenkt zwei Punkte

    Auffälligster Davensberger: Jahja Raed.

    Davaria Davensberg musste sich bei Wacker Mecklenbeck mit einem 4:4 begnügen. Dabei hatten die Besucher lange wie die sicheren Sieger ausgesehen.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    So., 13.10.2019

    SV Bösensell baut Tabellenführung aus

    Traf in Roxel für den SVB zum zwischenzeitlichen 2:0 und freute sich anschließend einen Ast: Till Leifken. Erster Gratulant ist Nils Schulze Spüntrup. Mirko Lips (l.) freut sich mit seinen Mannschaftskameraden.

    Jubel in Bösensell: Der Tabellenführer gewann nicht nur das Spitzenspiel beim BSV Roxel II, sondern der ärgste Verfolger Wacker Mecklenbeck ließ zudem Federn.

  • Fußball: Frauen-Westfalenliga

    So., 13.10.2019

    Wacker Mecklenbecks Frauen wieder auf Kurs – 3:1-Sieg beim VfL Bochum II

    Zwei Tore in Bochum: Kristin Marie Dircks

    Langsam aber sicher läuft es rund bei den Fußballerinnen von Wacker Mecklenbeck. Am Sonntag in Bochum siegte die Mannschaft von Trainer Janek Kuhlmann mit 3:1.

  • Fußball: Frauen-Kreispokal

    Mo., 07.10.2019

    VfL Senden schnuppert an Pokalsensation

    Die Sendenerinnen – v.l.: Andrea Vollmer, Vanessa Piepenbreier, Marie Kunstleben, Linda Tenholt (verdeckt) und Mia Beck – ließen den haushohen Favoriten nur selten zur Entfaltung kommen.

    80 Minuten lang durften die Bezirksliga-Frauen des VfL Senden in Runde zwei des Kreispokals vom großen Coup träumen. Dass Cup-Verteidiger Wacker Mecklenbeck am Ende doch noch mit 3:2 (1:2) gewann, hatte der Westfalenligist vor allem einer Spielerin zu verdanken.

  • Fußball: Frauen-Bezirksliga 6

    Mo., 07.10.2019

    SG Horstmar/Leer verliert Wahnsinnsspiel in Mecklenbeck

    Zu früh gefreut: Die SG vergab vier Führungen.

    Der absolute Wahnsinn! Vier Mal führte die SG Horstmar/Leer bei der Übermannschaft der Bezirksliga, der Reserve von Wacker Mecklenbeck. Doch unglaublich: Punkte nahm das Team von Trainer Stefan Schwarthoff nicht mit nach Hause.

  • Fußball: Kreisliga A2 Münster

    So., 06.10.2019

    Albersloh unterliegt Mecklenbeck nach 2:1-Führung mit 2:4

    GWA-Trainer Julian Spangenberg.

    Fußball„Wir waren sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft, haben den Gegner aber ab der 60. Minute regelgerecht eingeladen die Punkte mitzunehmen“, analysierte GWA-Coach Julian Spangenberg die 2:4-Heimniederlage gegen Wacker Mecklenbeck.

  • Fußball: Kreisliga A2 Münster

    So., 06.10.2019

    SV Bösensell macht gegen SV Herbern II kurzen Prozess

    Lennard Overhoff setzte den Schlusspunkt zum 6:0.

    Der SV Bösensell hat am Sonntag ein Ausrufezeichen gesetzt. Der Spitzenreiter machte gegen den SV Herbern II – immerhin Tabellenvierter – kurzen Prozess und festigte mit einem 6:0 (3:0)-Erfolg Platz eins. Denn die Konkurrenz patzte.

  • Fußball: Kreispokal

    Fr., 04.10.2019

    Cup-Verteidiger Wacker Mecklenbeck zu Gast beim VfL Senden

    In Runde eins bezwangen Vanessa Piepenbreier (l.) und Co. Ottmarsbocholt mit 8:0. Am Sonntag ist Senden krasser Außenseiter.

    Der VfL Senden hat in der Runde der letzten 16 am Sonntag, 15 Uhr, Titelverteidiger Wacker Mecklenbeck zu Besuch. Die Gäste kicken zwei Klassen höher – und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht für alle VfL-Fans.