DRadio



Alles zur Organisation "DRadio"


  • Streaming-Markt

    So., 12.04.2020

    Deutschlandradio offen für weitere Kooperationen

    Stefan Raue denkt über neue Bereiche nach, Hörerschaft zu erreichen.

    Früher blieben Rundfunksender gerne für sich - Kooperationen waren selten. Das ist heute anders. Der digitale Wandel beschleunigt das. Das öffentlich-rechtliche Deutschlandradio denkt über neue Bereiche nach, Hörerschaft zu erreichen. Das Ganze hat mit Bussen zu tun.

  • Auszeichnung

    Fr., 06.03.2020

    Buchmesse-Preis wird bei Deutschlandfunk Kultur verliehen

    Der Sender Deutschlandfunk Kultur springt ein.

    Ein Novum: Der renommierte Preis der Leipziger Buchmesse wird im Radio verliehen.

  • Erhöhung um 86 Cent

    Do., 20.02.2020

    Rundfunkbeitrag: Kommission empfiehlt 18,36 Euro ab 2021

    In einem vorläufigen Entwurf haben Experten einen Anstieg um 86 Cent auf 18,36 Euro vorgeschlagen.

    86 Cent mehr im Monat. Auf Haushalte in Deutschland könnte ein höherer Rundfunkbeitrag zukommen - zumindest wenn es nach der Empfehlung einer Expertenkommission geht. Jetzt liegt der Ball bei den Ländern.

  • Medien

    Sa., 01.02.2020

    Staumeldungen im Deutschlandfunk sind nun Geschichte

    Berlin (dpa) - Der Deutschlandfunk hat am späten Freitagabend seine Verkehrshinweise eingestellt. Der Sender hatte am 25. März 1964 als erstes deutsches Radio über Verkehrsstörungen informiert. Statt dieser Durchsagen soll es künftig mehr Nachrichten geben. Zu den Gründen für das Aus hatte Deutschlandradio-Programmdirektor Andreas-Peter Weber jüngst gesagt: «Der Nutzwert bundesweiter Verkehrsmeldungen im Radio hat in Zeiten von Navigationsgeräten mit Echtzeit-Informationen über das Verkehrsgeschehen deutlich abgenommen. Viele Hörerinnen und Hörer haben sich daran gestört.»

  • ZDF-Intendant

    Di., 31.12.2019

    Thomas Bellut: Das lineare Fernsehen ist stark

    Die Zukunft steht im Zeichen des Wandels: ZDF-Intendant Thomas Bellut.

    Wie hoch der Rundfunkbeitrag ab 2021 sein wird, ist noch nicht klar. Die ARD befürchtet eine «Umverteilung» zugunsten von ZDF und Deutschlandradio. Der ZDF-Intendant sieht die Sache anders.

  • Erhöhung um 86 Cent

    Mo., 18.11.2019

    Entwurf: Kommission empfiehlt höheren Rundfunkbeitrag

    Euromünzen liegen neben den Logos der Apps von ARD und ZDF.

    Der Rundfunkbeitrag, den jeder Haushalt in Deutschland entrichten muss, ist seit Jahren nicht gestiegen. Sachverständige bringen jetzt ein Plus ins Spiel.

  • Neuer Standard bei Autos

    Mo., 09.09.2019

    Reichweite für Digitalradio DAB+ steigt weiter

    22,7 Prozent aller Haushalte in Deutschland können inzwischen DAB+ empfangen.

    Beim Digitalradio können Hörer aus einem größeren Programmangebot als UKW auswählen. Bei den technischen Alternativen hat DAB+ gegenüber dem Internet-Radio die Nase vorn, auch weil der Standard in absehbarer Zeit im jedem neuen Auto eingebaut wird.

  • Technischer Standard

    Mo., 09.09.2019

    Reichweite für Digitalradio DAB+ in Deutschland wächst

    Das Digitalradio DAB+ hat in Deutschland im vergangenen Jahr kräftig zugelegt.

    Beim Digitalradio können Hörer aus einem größeren Programmangebot als UKW auswählen. Bei den technischen Alternativen hat DAB+ gegenüber dem Internet-Radio die Nase vorn, auch weil der Standard in absehbarer Zeit im jedem neuen Auto eingebaut wird.

  • DAB+ oder Internet

    Do., 18.07.2019

    Welche Technik ist die beste für das digitale Radio?

    Das Radio wird digital. Dieser Trend ist unaufhaltsam. Doch welche Technik ist die beste?

    Das Radio wird digital. Dieser Trend ist unaufhaltsam. Doch welche Technik ist die beste? Die öffentlich-rechtlichen Sender bauen seit Jahren auf das Digitalradio DAB+. Die Privatsender hingegen scheuen die Investitionen in DAB+ und setzen lieber auf das Internet.

  • Sender wollen mehr Geld

    Di., 04.06.2019

    Debatte über Rundfunkbeitrag: Orientierung an Inflation?

    Beim Rundfunkbeitrag wird ein neues Modell diskutiert, bei dem sich die Beitragshöhe an der Preisentwicklung orientieren könnte.

    Um den Rundfunkbeitrag gibt es immer wieder Diskussionen. Über seine Höhe müssen sich die Länderchefs einigen. Aber das ist meistens schwierig. Manche Medienpolitiker würden das Problem gern grundsätzlich lösen.