DWD



Alles zur Organisation "DWD"


  • Hugo Kleuter verfolgt die langjährige Wetterentwicklung

    Fr., 16.10.2020

    Wärmer, sonniger und trockener

    Hugo Kleuter beherbergt auf seinem Hof in Brochtrup eine Wetterstation des DWD.

    Das Wetter hat Landwirt Hugo Keuter stets im Blick. Vor allem die Regenmengen notiert er immer ganz genau, weil sie für seine Arbeit wichtig sind. Für dieses Jahr ist Keuter zuversichtlich, dass die notwendige durchschnittliche Regenmenge von 700 Litern pro Quadratmeter noch erreicht wird.

  • Wetter

    Fr., 16.10.2020

    Trüb und kühl: Herbstwetter am Wochenende in NRW

    Ein Segelflugzeug fliegt vor einem bewölkten Himmel.

    Essen (dpa/lnw) - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen am Wochenende mit ungemütlichem Herbstwetter rechnen. An allen Tagen sei es wolkig und trüb, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Bereits am Freitag sei es stark bewölkt, aber weitgehend trocken. «Lediglich hier und da tritt Sprühregen auf», so der Experte. In der Nordwesthälfte könne es zeitweise auflockern. Die Temperaturen erreichen zwischen neun und zwölf Grad, im Bergland sechs bis neun Grad. In der Nacht auf Samstag sei es frisch. Bei Tiefsttemperaturen von vier bis ein Grad sei lokal Frost in Bodennähe möglich.

  • Wetter

    Sa., 10.10.2020

    Herbstliches NRW: Gewitter und Schauer am Wochenende

    Weinlaubblätter mit Regentropfen.

    Essen (dpa/lnw) - Zum Start der Herbstferien in Nordrhein-Westfalen wird es eher ungemütlich mit Schauern, Gewittern und vielen Wolken. «Wie es sich für den Herbst gehört, wird es Herbst», sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Essen. Demnach zieht kühlere Luft aus dem Nordwesten nach NRW und bringt am Samstag und Sonntag auch immer wieder Schauer und kleinere Gewitter mit sich. Einzelne Windböen mit bis zu 60 Kilometern pro Stunde seien am Samstag in höheren Lagen möglich.

  • Wetter

    Fr., 09.10.2020

    Regen und Gewitter am Wochenende in Nordrhein-Westfalen

    Ein Blitz erhellt den Abendhimmel über einem Feld.

    Essen (dpa/lnw) - Weiter herbstlich grau: Das Wetter in Nordrhein-Westfalen bleibt auch am Wochenende wechselhaft und regnerisch. Am Freitag sei es immerhin von mittags an überwiegend trocken, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Im Süden falle zunächst noch Regen, der aber im Laufe des Vormittags abziehe. Ansonsten sei es wechselnd bis stark bewölkt mit einzelnen Auflockerungen - vor allem im Norden. Schauer seien aber dennoch vereinzelt möglich. Der Wind lasse im Vergleich zu den vergangenen Tagen bei Temperaturen von 13 bis 16 Grad nach.

  • Wetter

    Do., 08.10.2020

    Graues Herbstwetter in Nordrhein-Westfalen

    Die kahlen Bäume spiegeln sich bei grauem Himmel in einem Fluss.

    Essen(dpa/lnw) - Dichte Wolken, Regen und Wind: In Nordrhein-Westfalen wird das Wetter weiter wechselhaft und ungemütlich. Es bleibe herbstlich grau, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Am Donnerstag sei es zunächst stark bewölkt und regnerisch. Ab dem Nachmittag kämen vor allem in der Nordwesthälfte schauerartig verstärkte Regenfälle auf. Im Süden gebe es allerdings auch längere trockene Phasen. Außerdem sei es windig, so die DWD-Expertin. Im Bergland könne es sogar stürmisch werden. Die Temperaturen erreichen demnach 14 bis 18 Grad.

  • Wetter

    So., 04.10.2020

    Weiter ungemütliches Wetter in NRW

    Braunes Herbstlaub liegt auf einer Wiese.

    Essen (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen bleibt das Wetter in den nächsten Tagen ungemütlich. Sonne werde eher die Ausnahme sein, sagte am Sonntag ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes in Essen. Die Höchsttemperaturen liegen demnach bis Freitag zwischen 14 und 16 Grad. Die Nächte sind für die Jahreszeit vergleichsweise mild mit Tiefstwerten zwischen fünf und zehn Grad. Nachtfrost sei nicht zu erwarten. Dazu werde es windig.

  • Wetter

    Fr., 02.10.2020

    Wochenende bringt Regen nach Niedersachsen und Bremen

    Nach einem Regenschauer perlen Wassertropfen auf dem Lack eines Autos.

    Hannover (dpa/lni) - Das Wochenende bringt Regen nach Niedersachsen und Bremen. Bereits am Freitag ist es nach Angaben eines Sprechers des Deutschen Wetterdienstes wechselhaft und häufig bewölkt. Am Samstag könne es dann insbesondere im Westen Niedersachsens immer wieder auch länger regnen. Die Temperaturen seien für Oktober jedoch vergleichsweise hoch. Im östlichen Niedersachsen seien am Samstag bis zu 20 Grad zu erwarten, sagte der Sprecher weiter.

  • Wetter

    Di., 29.09.2020

    Herbst bringt Wolken und Regen nach NRW

    Eine Frau fährt auf ihrem Fahrrad vor dem teilweise mit Wolken überzogenen Himmel.

    Essen (dpa/lnw) - Wechselhaftes Wetter bringt der Herbst in den kommenden Tagen nach Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird es in NRW wechselhaft bewölkt und regnerisch, dazu wird es aber etwas wärmer. Am Mittwoch steigen die Temperaturen auf maximal 16 bis 20 Grad und es bleibt überwiegend trocken. Am Donnerstag zieht im Tagesverlauf erneut Regen auf, bei Temperaturen von ebenfalls maximal 20 Grad. Am Freitag wird es dann laut DWD wieder kühler bei Höchstwerten von 14 bis 17 Grad und Regen. Nachts sinken die Temperaturen gebietsweise in den einstelligen Bereich. 

  • Wetter

    Mo., 28.09.2020

    Wechselhaftes Wetter zu Wochenbeginn in NRW

    Dunkle Regenwolken ziehen über eine Holzhütte und eine Wiese die noch von der Sonne beschienen werden.

    Essen (dpa/lnw) - Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen in den kommenden Tagen mit Regen und teilweise vielen Wolken rechnen. Zudem liegen die Temperaturen zu Wochenbeginn bei zwölf bis 16 Grad, wie eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montagmorgen in Essen sagte. Besonders im Westen sei es stark bewölkt und regnerisch. Im Osten gebe es dagegen zeitweise Auflockerungen. Auch am Dienstag bleibe es weiter wechselhaft mit gebietsweise Regen. Der Mittwoch werde vielleicht etwas freundlicher, so die DWD-Expertin. Dann könne die Sonne auch mal rauskommen. Dennoch seien im Tagesverlauf wieder Regentropfen möglich - bei etwas wärmeren Temperaturen von bis zu 19 Grad.

  • Regen zum Wochenstart

    So., 27.09.2020

    September verabschiedet sich mit wechselhaftem Herbstwetter

    Wanderer sind bei Regen und Nebel im Harz unterwegs.

    Deutschland erlebt das erste richtige Herbstwochenende des Jahres - mit allem, was das Wetter zu bieten hat. Die kommende Woche beginnt zwar etwas ruhiger, ungemütlich bleibt es aber dennoch.