Dassault Aviation SA



Alles zur Organisation "Dassault Aviation SA"


  • Ausnahmezustand

    Di., 09.06.2020

    Paris will Luftfahrtindustrie mit 15 Milliarden Euro retten

    Flugzeuge der französischen Airline Air France stehen auf dem Rollfeld des Flughafens Paris Charles de Gaulle.

    Hunderttausende arbeiten in Frankreich in der Luftfahrtbranche. Die Corona-Pandemie hat den Luftverkehr quasi zum Erliegen gebracht. Die Branche gerät in eine noch nie da gewesene Krise. Paris greift nun sehr tief in die Tasche, um seinen «nationalen Stolz» zu retten.

  • Im Alter von 93 Jahren

    Mo., 28.05.2018

    Französischer Luftfahrt-Industrieller Dassault gestorben

    Der französische Milliardär Serge Dassault ist tot.

    Multimilliardär, Politiker und Herr über ein Rüstungs- und Presseimperium: Serge Dassault galt als einflussreicher Mann in Frankreich.

  • Flugzeugbau

    Mo., 28.05.2018

    Französischer Industrieller Serge Dassault gestorben

    Paris (dpa) - Der französische Rüstungsindustrielle Serge Dassault ist tot. Der 93 Jahre alte Chef des Luftfahrt- und Medienkonzerns Dassault Groupe sei in seinem Büro an Herzversagen gestorben, hieß es in einer Mitteilung seiner Familie, die die Zeitung «Le Figaro» auf ihrer Webseite veröffentlichte. Das Vermögen von Dassault und seiner Familie wurde vom Magazin «Forbes» auf rund 26 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der zu dem Firmenimperium gehörende Flugzeugbauer Dassault Aviation stellt den französischen Rafale-Kampfjet her.

  • Verteidigung

    Do., 26.04.2018

    Berlin und Paris vertiefen militärische Zusammenarbeit

    Berlin (dpa) - Mit mehreren milliardenschweren Rüstungsprojekten wollen Deutschland und Frankreich militärisch enger zusammenrücken. Vertreter der Verteidigungsministerien beider Länder unterzeichneten auf der Luftfahrtmesse ILA in Berlin mehrere Vereinbarungen, unter anderem ein Papier zum gemeinsamen Bau eines neuen Kampflugzeugs. Das Dokument beschreibt die grundlegenden militärischen Anforderungen an einen neuen Kampfjet. Im Juni soll dann ein Fahrplan für das Rüstungsgroßprojekt folgen. Airbus und Dassault hatten gestern bereits eine entsprechende Kooperation beim Kampfjet-Bau vereinbart.

  • 150.000 Besucher erwartet

    Mi., 25.04.2018

    Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete

    Blick in eine Halle der Internationalen Luftfahrtaustellung ILA 2018. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 150.000 Besuchern.

    Die deutsche Industrie profitiert davon, dass immer mehr Menschen in Flugzeuge steigen. Bei Berlin beginnt nun die Luftfahrtmesse ILA. Zum Auftakt macht die Bundeskanzlerin einen literarischen Ausflug.

  • Kampfjet-Projekt

    Mi., 25.04.2018

    Airbus und Dassault vereinbaren Kooperation

    Eurofighter der Bundeswehr auf dem Vorfeld des Hauptstadtflughafens BER zu Internationalen Luftfahrtaustellung ILA 2018.

    Berlin (dpa) - Die Flugzeugbauer Airbus und Dassault haben eine Kooperation zum Bau eines neuen europäischen Kampfjets vereinbart.

  • Verteidigung

    Mo., 19.05.2014

    Europäische Luftfahrtkonzerne mit neuem Vorstoß für Drohnenprojekt

    Bundesverteidigungsministerin von der Leyen begutachtet eine Aufklärungsdrohne in einem Feldlager im Kosovo. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

    Berlin/Paris/Rom (dpa) - Die führenden europäischen Luftfahrtkonzerne haben nach dem «Euro Hawk»-Debakel einen neuen gemeinsamen Vorstoß für ein militärisches Drohnenprojekt gestartet.

  • Verteidigung

    Mo., 19.05.2014

    Europäische Rüstungskonzerne planen Drohnenprojekt

    Berlin (dpa) - Drei führende europäische Rüstungskonzerne planen nach Medienberichten die gemeinsame Entwicklung einer Drohne. Sie soll in mittlerer Höhe fliegen und lange in der Luft bleiben können. Airbus Defence and Space wollte dazu laut dpa noch heute Stellung nehmen. An dem Vorhaben sind nach Recherchen der ARD und der «Welt» neben der Airbus-Gruppe der französische Flugzeugbauer Dassault Aviation und die italienische Alenia Aermacchi beteiligt. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD darauf hingewiesen, dass die Bundeswehr auf unbemannte Luftfahrzeuge zur Aufklärung angewiesen sei.

  • Verteidigung

    So., 18.05.2014

    Bericht: Europäische Rüstungskonzerne planen Drohnenprojekt

    Berlin (dpa) - Drei europäische Rüstungskonzerne planen offenbar ein neues gemeinsames Drohnenprojekt. Das geht aus Recherchen des ARD-Hauptstadtstudios hervor. Das Vorhaben soll MALE2020 heißen. Beteiligt daran seien das deutsch-französische Luftfahrtunternehmen Airbus Defence and Space, das französische Unternehmen Dassault Aviation und das italienische Unternehmen Alenia Aermacchi. Sie hätten den Verteidigungsministerien von Frankreich, Deutschland und Italien ein Angebot zur Formulierung eines europäischen Drohnenprogramms für mittlere Flughöhe und lange Flugdauer vorgelegt.

  • Wirtschaft

    Di., 31.01.2012

    Indien entscheidet sich gegen Eurofighter

    Wirtschaft : Indien entscheidet sich gegen Eurofighter

    Paris/München/Neu Delhi (dpa) - Bei der Milliarden-Ausschreibung der indischen Regierung für 126 neue Kampfflugzeuge ist eine Vorentscheidung gegen den Eurofighter gefallen.