Deutsche Bundesstiftung Umwelt



Alles zur Organisation "Deutsche Bundesstiftung Umwelt"


  • Neuer Job

    Mi., 12.06.2019

    Hjulmand übernimmt 2020 Dänemarks Nationalmannschaft

    Kasper Hjulmand trainiert ab Sommer 2020 die dänische Nationalmannschaft. Foto Fredrik von Erichsen

    Kopenhagen (dpa) - Die dänische Fußball-Nationalmannschaft um ihre Bundesliga-Profis Thomas Delaney und Yussuf Poulsen erhält im nächsten Sommer einen neuen Cheftrainer.

  • ADAC-Luftrettung

    Sa., 30.03.2019

    Ärger um nächtliche Trainingsflüge

    Die nächtlichen Übungsflüge des ADAC-Rettungshubschraubers „Christoph Westfalen“ im Bereich des Segelflugplatzes Achmer/Seeste werden kein Nachspiel haben. Und das ist im doppelten Sinne gemeint. Eine Wiederholung, wie angekündigt, wird es nicht geben, weil es für das Training offenbar keine Genehmigung gab. Rechtliche Konsequenzen sind aber deshalb wohl nicht zu erwarten.

  • ADAC-Luftrettung

    Do., 28.03.2019

    Ärger um nächtliche Trainingsflüge

    Anfangs März trainierten die Piloten des in Greven stationierten ADAC-Rettungshubschraubers auf dem Flugplatz Achmer/Seeste Anflüge. Dafür gab es offenbar keine Genehmigung.

    Die nächtlichen Übungsflüge des ADAC-Rettungshubschraubers „Christoph Westfalen“ im Bereich des Segelflugplatzes Achmer/Seeste werden kein Nachspiel haben. Und das ist im doppelten Sinne gemeint. Eine Wiederholung, wie angekündigt, wird es nicht geben, weil es für das Training offenbar keine Genehmigung gab. Rechtliche Konsequenzen sind aber deshalb wohl nicht zu erwarten.

  • Jahreshauptversammlung des Fördervereins Klimakommune

    Mi., 20.03.2019

    Der Andrang wird immer größer

    Mitglieder des Fördervereins Klimakommune kamen zur Jahreshauptversammlung zusammen.

    Mit 77 Mitgliedern eigentlich eine kleine Gruppe, stellt der Förderverein Klimakommune allerhand auf die Beine. Das zeigten jüngst die Berichte während der Jahreshauptversammlung.

  • Umwelt- und Arbeitsschutz

    Do., 14.02.2019

    Outdoor-Kleidung ohne ölabweisende Beschichtung kaufen

    Für die Umwelt und die Gesundheit: Beim Kauf einer Outdoor-Jack ist besser, auf eine ölabweisende Beschichtung zu verzichten.

    Kleidung zum Sporttreiben im Freien sollte atmungsaktiv und wasserabweisend sein. Auf ölabweisende Beschichtungen sollten Verbraucher beim Kauf aber besser verzichten - der Umwelt und der Gesundheit der Arbeiter zuliebe.

  • Steinfurt

    Di., 05.02.2019

    Steinfurt:

    Organisiert wird der Liga-Spielbetrieb von der Deutschen Billard-Union (DBU). Bei den Meisterschaftsspielen werden acht Matches ausgetragen, pro Match gibt es einen Punkt zu gewinnen. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern, von denen jeder pro Partie in zwei Pool-Billard-Disziplinen antritt. Das sind: Titel

  • Besonderer Energiestammtisch in der Jugendbildungsstätte

    Do., 17.01.2019

    Blick auf das große Ganze

    Prof. Markus Große Ophoff von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ordnete beim Energiestammtisch die Ergebnisse der jüngsten UN-Klimakonferenz in Katowice ein.

    Der Energiestammtisch des Fördervereins Klimakommune ist für vieles gut. Man kann mit dem Aufzug bis in die Generatorgondel eines Windrads in Sinningen hochfahren oder sich ein Energie-plus-Haus erklären lassen. Am Mittwoch in der Jugendbildungsstätte Saerbeck (Jubi, vormals CAJ-Werkstatt) lenkte Prof. Markus Große Ophoff den Blick auf das große Ganze.

  • Besonderer Energie-Stammtisch

    Do., 03.01.2019

    Klimaschutz mit Wein und Fingerfood

    Professor Markus Große Ophoff, Leiter des Zentrums für Umweltkommunikation bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

    Mit Fingerfood, Wein und Eintrittsgeld für die Afrika- und Jemen-Nothilfe wartet der nächste Energie-Stammtisch am 16. Januar auf. Thematisch geht es mit Professor Markus Große Ophoff, Leiter des Zentrums für Umweltkommunikation bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, um die Folgen der Weltklimakonferenz in Katowice.

  • Reportage

    Sa., 15.12.2018

    Auf Wildschweinjagd im Naturschutzgebiet

    „Hopphopp, hopphoppophopp“ rufen die Treiber unentwegt in den Wald, um das Wild zu beunruhigen. Die Tier sollen aber nicht in Panik versetzt werden.„Schießen sie nicht zu weit und zu gewagt !“ Vor der Jagd weisen Revierförster Rainer Schmidt (links) und sein Chef Jürgen Rost die Jäger ein.Für die Treiber geht es durchs Unterholz und dorniges Gestrüpp – ein anstrengender Marsch. Geschossen werden darf ausschließlich mit bleifreier Munition. Geduldig wartet Ulrich Kröner, dass ihm ein Wildschwein vor die Büchse läuft. Er bekommt aber nicht einmal eine Sau zu sehen.Zur Strecke gebracht: Neun Wildschweine und 14 Rege wurden bei der Drückjagd erlegt, darunter sogar ein seltenes schwarzes Reh.Folklore: Zum Abschluss der Jagd wird das Halali geblasen.Einer muss es machen: Zum Abschluss werden die Schweine aufgebrochen, wie der Jäger sagt. Diese können das Fleisch entweder selbst kaufen oder es wird an die Gastronomie verkauft. Wie ihre Herrchen müssen auch die Hunde Schutzwesten tragen.

    Die Hunde können es kaum abwarten. Sie winseln, sie jaulen und sie bellen. Das Jagdfieber hat sie gepackt. Noch bevor sie von der Leine gelassen werden, ist aus der Ferne ein erster Schuss zu hören. Mitten im Naturschutzgebiet „Wersener Heide“. Dort werden Wildschweine gejagt.

  • Schranke ist passé

    Mi., 24.10.2018

    Nördliche Ringstraße im Naturerbe Borkenberge für Radfahrer frei

    Im Hintergrund warteten schon die Radfahrer: Alexander Bonde (Generalsekretär der DBU) öffnete am Dienstag die Schranke zum neuen Radweg im Naturerbe Borkenberge.

    Freie Fahrt auf dem neuen Radweg im Naturerbe Borkenberge. Am Dienstag wurde die Schranke auf der nördlichen Ringstraße von Alexander Bonde, Generalsekretär der DBU, geöffnet. Die Strecke bietet nun Einblicke in die Heidelandschaft, ohne Flora und Fauna zu stören.