Deutsche Lufthansa



Alles zur Organisation "Deutsche Lufthansa"


  • Warnstreik angekündigt

    Do., 17.10.2019

    Kleinkrieg bei Lufthansa vor angedrohtem Warnstreik

    Die Kabinengewerkschaft Ufo geht nach Ansicht eines Arbeitsrechtsexperten kein hohes Haftungsrisiko ein, wenn sie am Sonntag, den 20.10.2019, wie geplant einen Warnstreik bei der Lufthansa startet.

    Für Sonntag hat die Spartengewerkschaft Ufo die Flugbegleiter der Lufthansa zum Warnstreik aufgerufen. Das Binnenklima scheint vergiftet, wie ein kleiner Vorfall zeigt.

  • Gewerkschaft der Flugbegleiter

    Mi., 16.10.2019

    Ufo will streiken - Lufthansa bleibt auf Gegenkurs

    Die Kabinengewerkschaft Ufo bleibt im Lufthansa-Konzern auf ihrem Kurs zu einem Streik der Flugbegleiter.

    Frankfurt/München (dpa) - Die Folgen des für Sonntag angekündigten Warnstreiks bei der Lufthansa sind weiterhin nicht absehbar.

  • Tarife

    Mo., 14.10.2019

    Showdown am Sonntag - Kann Ufo bei Lufthansa noch streiken?

    Frankfurt/Main (dpa) - Passagiere der Lufthansa müssen an diesem Sonntag in Frankfurt und München mit Flugausfällen und Verspätungen rechnen - wenn es nach dem Willen der Gewerkschaft Ufo geht. Die hat sämtliche Flugbegleiter und Kabinenchefs der Kerngesellschaft Lufthansa zu einem Warnstreik zwischen 06.00 und 11.00 Uhr aufgerufen, wie der Vize-Vorsitzende Daniel Flohr in einer Video-Botschaft verkündet hat. Anders als bei ähnlichen Ankündigungen in den Vorjahren will Lufthansa den Flugplan vollständig aufrechterhalten und keinerlei Verbindungen vorsorglich absagen.

  • Kein Notfallflugplan

    Mo., 14.10.2019

    Showdown am Sonntag - Kann Ufo bei Lufthansa noch streiken?

    Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen am Sonntag streiken.

    Nach zwei Jahren Kleinkrieg steuert der Konflikt zwischen der Kabinen-Gewerkschaft Ufo und Lufthansa auf einen entscheidenden Punkt zu. Am Sonntag will die Gewerkschaft beweisen, dass sie im Kranich-Konzern noch streikfähig ist.

  • Tarife

    Mo., 14.10.2019

    Ufo ruft für Sonntag zu Warnstreik bei Lufthansa auf

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Gewerkschaft Ufo hat für den kommenden Sonntag zu einem Warnstreik der Flugbegleiter an den Lufthansa-Drehkreuzen Frankfurt und München aufgerufen. Die Aktion soll auf fünf Stunden zwischen 06.00 und 11.00 Uhr beschränkt sein. Weitere Arbeitskämpfe bei anderen Flugbetrieben des Konzerns in Deutschland seien jederzeit möglich, erklärte der stellvertretende Ufo-Vorsitzende Daniel Flohr über eine Video-Botschaft im Internet. Er warf dem Unternehmen vor, einen Machtkampf gegen die Spartengewerkschaften zu führen.

  • Aktuelle Studie

    Mi., 09.10.2019

    3D-Druck-Markt wächst um 25 Prozent jährlich

    Treiber beim 3D-Druck sind laut Ernst & Young die Nachfrage im Flugzeugbau und in der Medizin, wo maßgefertigte Produkte gebraucht werden. F.

    Flugzeuge werden leichter und sparen Kerosin, die Zahnkrone passt auf Anhieb, Transport- und Lagerkosten fallen weg - schon heute macht 3D-Druck das Leben einfacher. Experten erwarten in den nächsten Jahren noch viel mehr.

  • Barrierefreiheit

    Di., 08.10.2019

    Reisen mit Behinderung setzt gute Planung voraus

    Manche Stadtführungen - hier in Magdeburg - stellen sich auf die Bedürfnisse Hörgeschädigter ein.

    Hohe Bordsteine, kein Servicepersonal, zu schmale Türen - Reisen kann für Menschen mit Behinderung zur Herausforderung werden. Wichtig sind verlässliche Informationen. Im Internet gibt es Hilfe.

  • Konkrete Arbeitskampfmaßnahmen

    Mo., 07.10.2019

    Gewerkschaft Ufo bei Lufthansa weiterhin auf Streik-Kurs

    Lufthansa lehnt Gespräche mit der Ufo seit Monaten ab, weil sie deren Vorstand für nicht rechtmäßig hält.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo bleibt in der Auseinandersetzung mit dem Lufthansa-Konzern auf ihrem Kurs zu einem Streik der Flugbegleiter.

  • Lufthansa stoppt Restaurierung

    Di., 01.10.2019

    Lockheeds «Königin der Lüfte» kommt in Einzelteilen zurück

    Die Lockheed 1649 A Super Star war seinerzeit das eleganteste propellergetriebene Passagierflugzeug.

    Die Lufthansa ist Europas größte Fluggesellschaft, verfügt über Geld, Personal und Know-how. Doch an der Restaurierung eines noblen alten Flugzeugs hat sich die Airline verhoben.

  • Kommentar zur Neckermann-Pleite

    Fr., 27.09.2019

    Kein stetiges Wachstum

     Die Bemühungen um die Rettung des angeschlagenen britischen Touristikkonzerns Thomas Cook und seiner deutschen Töchter sind gescheitert.

    Das Unternehmen war mal das deutsche Synonym für aufblühende Reiselust und erste Pauschalreisen. Damals buchten die Kunden noch bei Neckermann und freuten sich, dass sie zu erschwinglichen Preisen an die Adria oder nach Mallorca kamen. Doch für das Prinzip „immer mehr, immer billiger“ müssen die Kunden jetzt draufzahlen.