Deutsche Sporthochschule Köln



Alles zur Organisation "Deutsche Sporthochschule Köln"


  • Fußball

    Do., 28.05.2020

    Taktische Leistungsfähigkeit bei Frauen und Männern gleich

    Köln (dpa/lnw) - Im Fußball gibt es keine Unterschiede in der taktischen Leistungsfähigkeit zwischen Frauen und Männern. Das ergab eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln, bei der anhand von Event- und Positions-Daten die fußballspezifische taktische Leistungsfähigkeit von Frauen und Männern in Europa verglichen wurden.

  • Turnen

    Fr., 22.05.2020

    Nationalturnerin Voss schwört auf Mentaltraining

    Sarah Voss turnt am Schwebebalken.

    Köln (dpa) - Nationalturnerin Sarah Voss setzt auf regelmäßiges Mentaltraining und ist von den positiven Effekten überzeugt. Oft stellt sie sich ihre Übungen abends im Bett vor und versucht damit, ihre Bewegungsgefühl zu verbessern. «Vor dem Schlafengehen gehe ich Übungen wieder und wieder durch», sagte die 20 Jahre alte Studentin aus Dormagen der Deutschen Presse-Agentur. «Und wenn man die Bewegungsvorstellung dann später in der Halle gut umsetzen kann, ist das eine gute Kontrolle und ein schöner Erfolg.»

  • Armband oder Uhr

    Do., 14.05.2020

    Wie smart muss Fitness sein?

    Sportuhren oder Smartwatches bieten oft auch GPS - und damit Karten, Orientierung und Navigation.

    Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Smartwatch kauft, ist manchmal nur an deren Fitness-Funktionen interessiert. Das geht günstiger - und vorteilhafter für den Datenschutz.

  • Erhöhte Verletzungsgefahr

    Mi., 13.05.2020

    Nach Sportpause langsam einsteigen

    Wer wegen Corona mit dem Fitnesstraining eine Weile pausieren musste, nimmt sich für den Wiedereinstieg am besten nicht zu viel vor.

    Die Corona-Lockerungen betreffen auch den Breitensport. Immer mehr Menschen dürfen unter Auflagen wieder aktiv sein. Wer es jedoch zum Start übertreibt, risikiert gleich die nächste Zwangspause.

  • Coronavirus-Pandemie

    Mi., 06.05.2020

    Sportmediziner warnt vor möglichen Virus-Folgeschäden

    Warnt vor möglichen Folgeschäden für Sportler bei einer Infektion mit dem Coronavirus: Der Kölner Sportmediziner Wilhelm Bloch.

    Köln (dpa) - Eine Infektion mit dem Coronavirus könnte für Profisportler fatale Folgen haben. Davor warnt der Sportmediziner Wilhelm Bloch von der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) in einen Interview der ARD-«Sportschau» mit Blick auf den möglichen Wiederbeginn des Bundesliga-Spielbetrieb.

  • Turnen

    Fr., 24.04.2020

    Sarah Voss genießt Training und ersten Muskelkater

    Sarah Voss turnt am Boden.

    Bergisch Gladbach (dpa) - Nationalturnerin Sarah Voss ist froh, dass nach wochenlangem Shutdown und endlosen Heimübungen wieder Routine in ihren Trainingsalltag eingekehrt ist. Seit kurzem übt die 20-Jährige wieder rund vier Stunden in der Turnhalle in Bergisch Gladbach. Ihr eigentliches Trainingszentrum an der Deutschen Sporthochschule Köln ist noch geschlossen. «Wir halten so gut es geht Abstand und befolgen die Hygienemaßnahmen», sagte Voss dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitag-Ausgabe).

  • Gemeinsam schwitzen

    Fr., 17.04.2020

    Warum Sport der Beziehung gut tut

    Training statt Date? Das kann eine Beziehung voranbringen. Experten raten allerdings, feste Termine dafür zu vereinbaren.

    Schwitzen für die Liebe? Klingt komisch - aber wenn man ein paar Dinge beachtet, kann gemeinsamer Sport einem Paar richtig guttun. Experten erklären, wie das funktioniert.

  • Olympia

    Di., 31.03.2020

    Turn-Meisterin Voss sorgt sich um raue Hände

    Sarah Voss turnt am Boden.

    Köln (dpa) - Was Otto-Normal-Bürgerin normalerweise nervt, findet die deutsche Turn-Meisterin Sarah Voss richtig gut: raue Hände mit einer dicken Hornhaut an den Innenflächen. Der Grund ist einfach. Die Schwielen schützen beim Stufenbarren-Turnen und verhindern Blasen und blutige, aufgerissene Hände. Zwar tragen die Turnerinnen und Turner (Reck und Ringe) Leder-Riemchen zum Schutz. Doch das allein reicht nicht bei den hohen Reibungsbelastungen. Durch das ständige Training an den Geräten bilden sich schnell dicke Schwielen, die sich in der unerwünschten Corona-Pause nun zurückbilden. Was bei der WM-Zehnten im Mehrkampf von 2019 unerwünscht ist, wie die 20 Jahre alte Nationalturnerin dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Dienstag) verriet.

  • Stimmungsaufheller

    Sa., 28.03.2020

    Mit Maß und Vernunft: Hobbysportler in der Corona-Krise

    Abstand halten. Es nicht übertreiben. Auch Breitensportler müssen nicht still zuhause rumsitzen. Bewegung im Freien ist möglich und erwünscht. Wenn sich alle an die Regeln halten.

  • Schlank oder muskulös

    Mi., 25.03.2020

    Warum Eiweiß für Sportler so wichtig ist

    Fördert den Muskelaufbau: Sportler brauchen Eiweiß - müssen dafür aber nicht zwingend zu Protein-Shakes greifen. Denn eine ausgewogene Ernährung deckt den Eiweißbedarf von Erwachsenen in der Regel ab.

    Weniger essen, mehr bewegen - das ist der sicherste Weg, um Pfunde purzeln zu lassen. Dabei geht es aber nicht nur darum, einfach weniger zu essen. Entscheidend ist, was man isst.