Deutscher Skiverband



Alles zur Organisation "Deutscher Skiverband"


  • Skispringen

    Mi., 03.07.2019

    Saison-Aus für Vogt: Kreuzband gerissen

    Skispringen: Saison-Aus für Vogt: Kreuzband gerissen

    Stams (dpa) - Skispringerin Carina Vogt fällt verletzungsbedingt für die komplette kommende Saison aus. Die 27 Jahre alte Olympiasiegerin von 2014 zog sich beim Training im österreichischen Stams einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu.

  • Verbotene Methode

    Do., 23.05.2019

    Biathleten sollen im Blutdoping-Skandal nicht betroffen sein

    Im Blutdoping-Skandal um den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt sollen bislang fünf Sportarten betroffen sein.

    Berlin (dpa) - Aus dem deutschen Biathlon-Team soll kein Sportler in den Blutdoping-Skandal um den mutmaßlichen Drahtzieher Mark S. aus Erfurt verwickelt sein. Dem Deutschen Skiverband liegen bisher keine dementsprechenden Erkenntnisse dazu vor.

  • Olympia-Teilnehmer 2018

    Di., 23.04.2019

    Skicrosser Paul Eckert beendet seine Karriere

    Paul Eckert nahm bei Olympia in Pyeongchang teil.

    Samerberg (dpa) - Skicrosser Paul Eckert (28) beendet seine Karriere. Der Olympia-Teilnehmer 2018 holte in seiner Laufbahn einen Weltcup-Sieg und verpasste mit Rang vier bei der WM 2015 am Kreischberg knapp eine Medaille.

  • Skispringen

    Mi., 03.04.2019

    Stefan Horngacher neuer deutscher Skisprung-Bundestrainer

    Ruhpolding (dpa) - Der Österreicher Stefan Horngacher wird ab sofort deutscher Skisprung-Bundestrainer. Das gab der Deutsche Skiverband im bayerischen Ruhpolding bekannt. Der 49 Jahre alte Tiroler tritt damit die Nachfolge von Werner Schuster an, der sein Amt nach elf Jahren zum Ende dieses Winters freiwillig abgegeben hat. Zur Vertragsdauer machte der DSV keine Angaben, es wird aber von einem langfristigen  Engagement bis zu den Olympischen Spielen 2022 in Peking ausgegangen. Horngacher war zuletzt Cheftrainer in Polen.

  • Ski nordisch

    Fr., 29.03.2019

    Langläuferinnen Ringwald, Böhler & Schicho beenden Karriere

    Sandra Ringwald beendet überraschend ihre Karriere.

    Planegg (dpa) – Die deutschen Langläuferinnen Sandra Ringwald, Steffi Böhler und Elisabeth Schicho haben ihre Karriere beendet. Das Trio wird im kommenden Winter nicht mehr an den Start gehen, wie der Deutsche Skiverband (DSV) mitteilte.

  • Skisprung-Coach gesucht

    So., 24.03.2019

    Stefan Horngacher hört als polnischer Nationaltrainer auf

    Stefan Horngacher soll neuer deutscher Skisprung-Trainer werden.

    Planica (dpa) - Skisprung-Trainer Stefan Horngacher hört als polnischer Nationalcoach auf. Dies erklärte der 49 Jahre alte Tiroler im slowenischen Planica der ARD.

  • Ausblick

    Do., 21.03.2019

    Das bringt der Wintersport am Donnerstag

    Geht optimistisch in den Saisonkehraus: Biathletin Denise Herrmann. Foto. Sven Hoppe

    Mit dem ersten Rennen beim Weltcup in Oslo beginnt für die Biathleten die letzte Woche der Saison. In Norwegen sind zunächst die Frauen im Sprint gefordert. Bei der WM der Eiskunstläufer geht es in Japan um Medaillen.

  • Fehlende Talente

    Mi., 20.03.2019

    Zukunftssorgen im Biathlon: Offene Fragen vor Olympia 2022

    Fehlender Nachwuchs: Mark Kirchner sorgt sich um die Zukunft des deutschen Biathlon.

    Nach einer erfolgreichen WM geht der Blick der deutschen Biathleten auch schon in Richtung Olympia 2022. Eine Weltmeisterin will in Peking dabei sein, bei anderen Skijägern ist die Zukunft offen.

  • Nach elf DSV-Jahren

    Di., 19.03.2019

    Der goldene Erklärer geht: Schuster sagt «Servus»

    Auch nach seinem Abschied als Bundestrainer wird Werner Schuster dem Skispringen treu bleiben.

    In der Skisprung-Amtszeit von Werner Schuster hatte der Hamburger SV 19 Trainer. Der Österreicher führte die Adler von ganz unten nach ganz oben. Nach elf Jahren kann er sich guten Gewissens neuen Aufgaben widmen.

  • Ski alpin

    Mo., 18.03.2019

    Der DSV und die Zeit nach Neureuther

    Felix Neureuther bei seiner Ankunft am Flughafen München.

    Felix Neureuther ist jetzt Ex-Skirennfahrer. Für den bald 35-Jährigen geht es nun um die Orientierung im neuen Leben, für den Deutschen Skiverband um einen guten Plan für die Zeit nach dem großen Star. Dass sich Dinge verändern müssen, darüber sind sich alle einig.